Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Baby
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Anja CMP am 20.07.2003, 21:30 Uhr.

Unser grosser wird eingeschult

und ich hab damit nur noch Probleme.

Hallo erstmal!

Na ja, nicht direkt mit der Einschulung hab ich Probleme. Ich bin eher total stolz auf ihn, das er nun schon in die Schule kommt und war ganz erstaunt, wenn ich von anderen Eltern zu hören bekam "Ich bin erst stolz, wenn er/sie etwas geleistet hat". Nein, ich bin jetzt schon stolz und freu mich auch sehr auf seinen grossen Tag.

Nun hat Cedrik aber irgendwie einen Rückschritt in seiner Entwicklung gemacht. Intellektuell entwickelt er sich immer weiter (zählt bis 100, auf englisch bis 20, schreibt, buchstabiert und und und) daran hapert es also nicht. Aber sein soziales Verhalten. Er benimmt sich mehr wie sein 2-jähriger Bruder wie der sich so benimmt. Ständig wird geflennt, ich stoße nur auf Unverständnis und Blockkaden. Wenn ich sage "geh zähne putzen" geht meine Tochter los und putzt ..... und Cedrik macht noch so eben mal zwanzig andere Sachen. Was sagte mama da? Keine ahnung, ICH hab nix gehört. Ich kann ihn auch noch dreimal auffordern, es doch bitte zu tun - er hört erst, wenn ich brülle.

Das macht mich fertig. Wenn er etwas möchte, dann sofort, nicht später. Wenn er es nciht kriegt, dann wird gebockt, sich auf den Boden geschmissen und und und..... ich mag das nicht mehr mit machen. Natürlich nimmt mich das auch mit, ich reagiere genervt und überreizt. Mein Mann meint, ich sei zu schnell genervt. Aber das find ich nicht. Wenn ich das den ganzen Tag von morgens bis abends habe, dann bin ich morgens manchesmal schon genervt, wenn ich als erstes ein "Uäh, will ich nicht" höre....

Wie kann ich an ihn rankommen. Ich finde, er benimmt sich nicht wie ein zukünftiges Schulkind (ich hab in KiGa-Kids auch ein Post über meine Tochter, die mehr Schulkind scheint wie er sein soll) als wie ein zweijähriger, bockiger Junge, der seinen Willen nicht kriegt.

Wenn ich ihn frage, ob er Angst hat vor der Schule, vor dem was da kommt - sagt er "Nein, ich freue mich" und das glaub ich ihm ja auch.

Eine Zeitlang identifizierte er sich viel mit Drachen, Tigern, Löwen und anderen grooossen Tieren. Ich fragte damals im KiGa nach und die sagten, das er sich dahinter nur versteckt. Er hat Angst vor dem was kommt und "verwandelt" sich sozusagen in den grossen Drachen, da ein groooosser Drache für ihn gleich mit Erfolg steht....

Das hat nachgelassen, das macht er nicht mehr. Aber ich wäre manchesmal froher, wenn er das noch machen würde, als sich so albern und kleinkindmässig zu benehmen?!?!?!

lg, Anja

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia