Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Liene06 am 28.08.2010, 10:19 Uhr.

hyperaktives Kind??? dringend!!! (lang...)

Hallo zusammen,
jetzt hat die Schule angefangen und ich weiß jetzt echt nicht mehr weiter..ich bin am Ende mit meinen Nerven...

Zuerst dacche ihc ja, wenn die Schule anfängt, sind die Kinder und auch unseres so kaputt, dass sie mittags erst mal sich ausruchen und insgesamt von der Schule so ausgelaugt sind, dass sie etwas runterkommen.

Unser Sohn ist grad sechs geworden, scheint sich gut in seine Klasse einzufinden, kennt auch einige Kinder aus dem Kindergarten, versteht auch alles in der Schule usw. alles gut. Er macht auch die Hausaufgabe gut.

Das Problem sind seit mindestens vier Jahren die Wochenenden. Und jetzt seit die Schuel angefangen hat auch die Zeit morgnes und abends. Unser Sohn klebt förmlich an seinem Vater und der lässt sich auch vereinnahmen. Normaler Ablauf nur möglich wenn ich mich einmische. Die spielen und spielen und spielen.
Am Wochenende fängt das schon gleich nach dem Aufstehen an: Das Kind klebt an Papa und fordert ihn ohne Ende...kein ruhiges Frühstück, kein entspannter Tagesablauf geschweige mal ein paar Minuten z.B. zum Zeitunglesen. Und ich steh immer daneben
Mein Mann "wehrt" sich überhaupt nich, bei ihm galt glaub ich in siner Kindheit noch "lasst den Kindern die größtmöglichen Freieheiten um sich ungehindert zu entfalten"...Hilfe!

Wochenende arbeiten mein Mann und ich uns auch sonst gegeneinander. Er grenzenlos und das Kind bloß nicht fordern (er re-agiert nur auf das Kind und leitet es nicht) und ich versuche dem Kind Rahemn und Regeln bei zubringen und jetzt mit der Schule auch, dass das was die da lernen nicht Arbeit sit sondern nebenbei gerlernt werdn kann.

Mein Mann bremst mich immer dermaßen aus wenn es darum geht, dem Kind irgendetwas beizubringen, was etwas mit unsere Kultur zu tun hat (Lesen, Rechenen, Schreiben), dass ich mich langsam frage, was das soll.
Ich will bestimmt nichts vom Kind, was ich selber nicht gechafft habe, denn ich war immer gut in der Schule und hatte auch Spaß dran und finde, wenn das Kind für die Sachen inder Schuel begeistern wird ist das doch allemal besser als wenn es heißt: Schule ist blöd, sowenig wie möglich davon.
Wenn ich mit dem Kind allein bin, läuft das super, da kann ich ihn in Maßen führen.

Wa soll ich denn machen? Das hält doch kein Mensch weiter so aus!
Ich glaub nicht, dass unser Sohn "hyperaktiv" ist, naja, hyperaktiv vielleitcht, er kann beim Fußballtrainign ungelogen zwei Stunden laufen...aber er hat nciht adhs oder so, denn konzentrieren kann er ischt ganz gut und fernsehen tut er auch brav eine halbre Stunde in der Woche nur....am Wochenende vllt. mal eine.

???????

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia