Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Biene am 12.05.2004, 21:18 Uhr.

Heute war ich bei meinem Sohn im Unterricht zum Zugucken...

jeden Mittwoch darf sich eine Mama mit in das Zimmer setzen und die ersten beiden Stunden (Freiarbeit 8:00 bis 10:15) zuschauen, wie die Kinder in dieser Zeit arbeiten.
Mein Sohn hatte mich in der ersten Zeit total vergessen....hätt ich echt nicht gedacht...*GG*

Was mir aufgefallen ist, ist dass die Lehrerinnen die Klasse nicht mit 'ihr' anreden sondern immer als 'du'.
"Ich hab dir das Rechenblatt mit der Verbesserung hingelegt, schau es dir an, ob es etwas zu vebessern gibt."
Ich finde, dass das schon was ausmacht, gerade die Kleinen tun sich leichter mit der 'Anrede' bei Arbeitsaufträgen. Unsere alte Lehrerin hat oft bemängelt, dass sich Kinder oftmals nicht angesprochen fühlten, wenn man die Klasse anredet.

Auch wie sie mit den Kindern reden ist einfach schön! Bestimmt, ohne zu meckern oder schreien oder die Kinder einzulullen (so nach dem Motto: Och, das macht gaaaar nix, dass du mal wieder deine HA vergessen hast...oder so...). Die Disziplin in der Klasse während der Freiarbeit ist auch erstaunlich! Man glaubt gar nicht, wie leise 24 Kinder sein können, die rumlaufen und flüstern und Material in Holzkisten hin und herschleppen! Der Geräuschpegel war immer sehr gering.

Zu Beginn des Schultages gibts einen Sitzkreis in dem kurz erzählt wird, was heute ablaufen wird und Allgemeines.
Auch am Ende der Freiarbeit gibt es den Sitzkreis, in dem die Kinder kurz erzählen, wie sie heute arbeiten konnten (waren sie konzentriert, war es leise genug, haben sie alles geschafft, was sie sich vorgenommen haben, oder war es zu laut und sie konnten sich nicht konzentrieren...und und und) Finde das echt klasse! So werden etwaige Probleme aufgegriffen und geklärt. In der alten Schule kamen die Kinder so ziemlich jeden Tag problembeladen aus der Schule und haben sich erstmal bei mir ausgekotzt. Da ich aber nur diese eine Seite hörte konnte ich nicht viel dazu sagen, weil ich die Vorgeschichte nicht wusste. (Es sei denn ich renne jede Woche zur Lehrerin und versuche alles aufzuarbeiten, was mein Kind belastet. Und das einfach zu ignorieren, ging nicht, weil die Kinder ja mit den Problemen alleine dastanden und sich nur noch aufregten, weil niemand ihnen half.)

Mein Sohn kommt gut mit dem Material in der Montessori zurecht, holt sich selbstständig neue Aufgaben und Material und beschäftigt sich allein, mit anderen, oder mit der Lehrerin.

Ich war wirklich begeistert, wie toll sich mein Sohn entwickelt hat in den letzten Wochen, seit er die Montessori besucht.

Leider hat er noch bissi Probleme mit seiner Linkshändigkeit, weil er sich, mangels Hilfestellung der alten Lehrerin, eine doofe (angestrengte) Stifthaltung angewöhnt hat. Aber da wird uns die jetzige Lehrerin auch helfen. Er darf auch eine spezielle Unterlage für Linkshänder benutzen (hilft bei der Blattlage)

So, das war unser Tag heute. War ein sehr schönes Erlebnis!

LG Biene

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia