Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Notre am 11.05.2011, 19:34 Uhr.

Gespräch hat stattgefunden

Das Gespräch ging eine Std. Die Rektorin hatte es nach dieser Zeit abgebrochen. Es wurden meinem Sohn wieder nur Vorwürfe gemacht, jedesmal, wenn ich etwas einwenden wollte, wurden nur die Augen verdreht.
Mein Sohn ist der Bösewicht. Die andere Mutter sagte, ihr Sohn hätte bei dem gemeinsamen Freund "Hausrecht", weil die beiden Mütter befreundet sind. Also, es ging nur drauf, drauf, drauf.
Ich hab gezittert und mir war knallheiss ! Aber ich hoffe, dass hat man mir nicht angemerkt. Ich habe gesagt, dass mein Sohn kein Kind von Traurigkeit ist und das ich mir auch vorstellen kann, dass auch ER mal zuhaut.
Die Lehrer sagten, dass seit einigen Wochen Ruhe in der Schule ist. Das es nur noch klitzekleine Streitereien gibt, die zwischen jeden Kindern mal gibt. Die andere Mutter sagte:"Nein. Streitereien werden nicht akzeptiert und die möchte ich auch nicht!"
"Aber das ist doch unter Kindern völlig normal, das sie sich auch mal in der Wolle haben" sagte die Lehrerin.
"Nein, mein Sohn macht soetwas nicht, er ist nicht aggresiv. Wenn, dann kommt der Streit von dem anderen Jungen und mein Sohn wehrt sich nur"
Ich sagte:" Ich hab aber auch schon oft genug erlebt, dass dein Sohn als erstes haut oder böse Worte sagt"
"Das kann nicht sein"
Die Lehrerin fragte mich, was ich dafür mache, dass die Streitereien aufhören. Ich sagte:" Ich war 2x in der Schule. Ich war 2x mit ihm beim Schulpsychologen und letzte Woche haben wir eine Verhaltenstherapie angefangen"
"Das ist gut", sagte die Lehrerin und gleichzeitig sagte sie zur anderen Mutter:" Frau....... ich würde Ihnen raten, mit Ihrem Sohn auch mal soetwas in Anspruch zu nehmen"
Die hat vielleicht geguckt ! Wie ein Auto !
Naja, nach all den Vorwürfen, machte die andere Mutter den "kuriosen" Vorschlag, die Kinder nicht mehr zusammen spielen zu lassen. Nur noch in Zweiergruppen. Immer abwechselnd.
Ich fragte, wie ich das realisieren soll, da mein Sohn mittags aus dem Haus geht und ich gar nicht so hunderprozentig weiss, ob sie sich nicht doch über den Weg laufen. Ich meine, wir sind ein 900 Einwohnerdorf. Da läuft jeder jedem mal über den Weg. So ist das halt.
Sie sagte, dann solle ich MIT meinem Sohn raus gehen. Mensch, ich bin froh, dass ich nicht mehr mitgehen MUSS. Ich renn ihm doch nicht mit seinen fast 8 Jahren noch hinterher wie ne Glucke.
Sie sagte dann, ich hätte doch Zeit, ich würde doch eh nicht arbeiten gehen. So was Doofes. Er soll doch selbstständig werden. Ich hock doch nicht den ganzen Tag dabei. Ach, es wurde noch viel mehr gesagt, mir fällt grad nicht alles ein.

Naja, auf jeden Fall wird ab sofort getrennt gespielt. Das eben meinem Sohn zu erklären, war gar nicht so einfach.
Ich bin echt gefrustet, hab tierische Kopfschmerzen und möchte heulen.....

So, und morgen geht der Kampf weiter

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Nachricht Nachricht an Notre   
Postfach Mein Postfach   
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia