Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von mozipan am 21.09.2009, 13:59 Uhr.

Re: Bräuchte mal die Hilfe der schulerprobten Muttis!

Ich würde auf jeden Fall die Schule wählen, in die alle Kinder aus eurem Ort gehen. Das ist auf die Dauer einfach besser. Das mit der Integration ist garkein so weit hergeholtes Argument, zumal sich Kindergartenfreundschaften nicht sooo lange halten. Die meisten Kinder orientieren sich während der Grundschulzeit noch mehrfach um, was die engsten Freunde angeht und neue Freunde finden sich schnell. Auch für feinfülige, sensible Kinder.

Wir haben hier am Ort ein paar Kinder, die in eine andere Schule gehen, als der Rest der Dorfkinder und diese sind schon ziemlich ausgegrenzt. Nicht dass die Kinder die hier zur Schule gehen die anderen ausgrenzen würden aber Spielkontakte schliessen sich nicht so leicht, weil die Kinder hier an der Schule meistens schon am Vormittag Verabredungen für den Nachmittag getroffen haben so dass Spieltreffen nur selten und dann durch Zufall (Treffen auf der Straße etc.) stattfinden. Dauerhaft ist das nicht so gut für die Kinder stelle ich fest. Bei uns ist es allerdings umgekehrt: Wir haben hier die "Bullerbü-Schule" und die Kinder die nicht hier gehen, gehen auf eine große Ganztagsschule mit zum Teil Kindern aus sozialen Brennpunkten.

Kann man bei euch denn die Schule wählen? Bei uns geht das nach Einzugsgebiet und in eine andere Schule können Kinder hier nur, wenn sie einen Ganztagsplatz oder einen I-Platz oder eine Spezialschule (z.B. Sprachheilschule) benötigen, weil das an unserer Schule nicht angeboten wird. Will man das Kind in eine normale Regelschule geben, kann man das nur an der Schule, die fürs Einzugsgebiet zustänig ist. Es gibt hier keine freie Grundschulwahl. Ist das bei euch anders?

Über dies hinaus würde ich auch in Erwägung ziehen, falls das Kind in die Schule gehen soll in die alle anderen auch gehen, das Vorschuljahr im Kindergarten am Ort absolvieren zu lassen. Bei uns ist das sehr von Vorteil (vielleicht bei euch auch), weil die Grundschule eine Kooperation mit dem Kindergarten hat und im Vorschulbereich viele gemeinsame Projekte stattfinden, wodurch die Kinder die Schule und die künftigen Lehrer schon gut kennenlernen. Die Angst vor etwas neuem fällt dadurch hier ganz weg bei der Einschulung.

Ich wüde an deiner Stelle eine "Pro-Contra-Liste" machen und mich danach für die Schule entsscheiden, die die meisten Pros, die wenigsten Cons hat.

So wie du es beschreibst würde wahrscheinlich dabei auch die Schule, in die alle Kinder eures Dorfes gehen, rauskommen.

Klar hat die kleine Schule ein paar Vorteile (guter Ruf, klein und gemütlich, alte Kita-Freunde) aber das wars auch schon. Der Rest sind aus meiner Sicht nur Nachteile.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia