Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Franz Josef Neffe am 11.03.2010, 14:15 Uhr.

Re: ADS - ausgezeichnet, die Sache !

Was weißt Du denn konkret, wenn Du weißt, dass Deine Tochter "Legasthenikerin ist"? Als Ich-kann-Schule-Lehrer würde ich dieser Aussage entnehmen, a) dass keiner da ist, der sich zutraut, Deine Tochter für Lesen & Schreiben zu begeistern, b) dass keiner da ist, der Lesen & Schreiben selber LIEBT, c) dass keiner da ist, der selber wirllich gut Lesen & Schreiben kann. Wie meine verstorbene Kollegin H.Prem, halte ich "Legasthenie" nicht für eine LERNschwäche sondern für eine LEHRschwäche. Es ist gar nicht besonders schwer, Kinder, die auffällig schreiben, gut schreiben zu lehren.
Als erstes müssen wir dazu herunter vom hohen Ross. Ich setze mich gern unten hin, dass ich zu dem Kind aufschauen kann; dann sag ich: "Ui, bist Du groß!" - Wie würdest Du Dich fühlen, wenn ich erst einmal Deine Größe erkannt und anerkannt habe?
Als zweites müssen wir erkennen, dass die Probleme nur als SACHprobleme ERSCHEINEN, aber in WIRKlichkeit immer MENSCHLICHE Probleme SIND. Nicht die Schein-Probleme müssen wir lösen sondern die SEIN-Probleme. Das heißt, wir müssen uns um die Persönlichkeit kümmern, sie achten, bestätigen, stärken, anerkennen u.dgl.m. Wenn Dein Kind als Persönlichkeit wächst, dann kann sie nicht nur sofort deutlich besser schreiben - ohne dass sie ein Wort geübt hat - dann kann sie alles besser.
In der Du-musst-Schule ist man leider so dämlich, den SCHEIN für alles zu nehmen und mit vordergründigen "Diagnosen" die tiefen Fähigkeiten und Talente abzuwerten, zu demütigen und unter Druck zu setzen. Was sich Förderung nennt ist in der Realität oft nichts weiter als eine unsensible Misshandlung der geistig-seelischen Potentiale. Man übt oft mit Kindern und lässt sie sich quälen, bis nichts mehr geht.
Das Gedächtnis kann ja nicht auswählen, und wenn ich alles mit QUAL lerne, dann muss es die QUAL mit speichern. Irgendwann treffe ich in mir dann nur noch QUAL an, dann schaltet mein Überlebenssystem die Lernlust ab.
Wenn wir das verstanden haben, dann brauchen wir doch die Schreib- und Lese- und weiteren Talente des Kindes doch nur so zu behandeln, dass sie gerne etwas mit uns unternehmen. Wenn ich als IKS-Lehrer die Schreibtalente Deiner Tochter bewundere und mich voll auf ihre Seite stelle, dann kannst Du eine Verbesserung aller Lebensfunktionen bei ihr messen. Wenn ich die Lebensfunktionen nach der üblichen Förderung messe, müsste man manchmal den Notarzt rufen.
Egal welchen lateinischen Namen das Problem bekommt: Lösen können wir es nur mit den KRÄFTEN, die Dein Kind dafür hat. Mit diesen Kräften müssen wir GUT umgehen, sie achten, bestärken, uns mit ihnen solidarisieren, ihnen ihre gute Entwicklung vorzeichnen, ihnen immer wieder Anerkennung geben und vor allem auch einen klaren Auftrag für diese gute Entwicklung. Und wenn wir ERFOLG haben wollen, dann sollten wir auch zu 100% bei der Sache sein. Was ist die Sache? Die gute Entwicklung! Und nicht die Legastöhnie.
Wenn Du ganz besonders fein und tief wirken willst, kannst Du den Talenten Deines Kindes sagen, wie GUt sie sind und wie GUT sie sich entwickeln werden, wenn es schläft; da lenkt nichts ab und da ist es voll konzentriert - da können Deine GUTEN Worte voll ihre GUTE Wirkung entfalten.
Damit Deine Worte aber KRAFT haben, solltest Du erst einmal Deine eigenen Kräfte stärken.
Deinem Kinderarzt tät ich mal mit einem Zwinkern enpfehlen, 7,50 € für Coués Autosuggestion zu investieren.
Ich freue mich auf Deinen Erfolg.
Franz Josef Neffe

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

An Mami´s mit ADS oder ADHS Kindern....

mein Sohn hat kein ADS aber manchmal denke ich es. er ist sehr aufgedreht , spricht laut ( hno arzt sagt alles io mit den ohren), zappelt im unterricht und ist nur am schnattern! ich wollte eigentlich mal fragen ob eure kids dieses ritalin bekommen? von einer freundin ihr ...

die liebe   12.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADS
 

hat jedes kind das zappelt gleich ads/adhs??

hallo, ich habe 2 söhne wobei der 1. jetzt 6 jahre alt diesen august in die schule kam. es war und ist ein sehr fröhliches lebhaftes kind. er kann sich sehr gut konzentrieren wenn er dinge bastelt, lego zusamenbaut, knetet usw. aber wenn ihm langweilig ist oder ihn etwas ...

bea2xmama   25.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADS
 

Sohn soll ADS haben und LDS !

Wir müßen jetzt Fragenbogen aus füllen mein Mann und ich und die Lehrerin. Und zum Schulphy. ein paar test machen lassen. War gestern bei der Kinderärtzin gewewsen. Wer hat da mit Erfahrung? Oder kann mit Tipp,s geben ?
Hillery   14.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADS
 

kann sich ADS/ADHS noch später entwickeln?

Hallo zusammen! Sorry, hab vorhin schon ausversehen im Vorschulforum gepostet. Meine Frage mag sich für viele etwas komisch anhören, aber ich denke mal mein Sohn soll in diese Schiene "gedrenkt" werden, damit die Lehrer eine Erklärung für sein Verhalten haben. Er ...

sandbet   08.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADS
 

ADS/ADHS und Umweltbedingungen

Ihr lieben, hab grad eine nette Ausführung im Internet gefunden, die ich euch nicht vorenthalten möchte: Ich weiss nicht, wie das mit dem copyrigth ist, ich verweise hier einfach nochmal drauf, dass ich es im Netz gefunden habe: "Wenn ich mir die medizinischen Publikationen ...

dani_j_j   12.03.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADS
 

Hilfe! ADS???

Hallo! Hat jemand von euch vielleicht ein Kind bei dem ADS diagnostiziert worden ist? Bei meinem Sohn wird es vermutet, und nach dem was ich so gelesen habe könnte ich es mir vorstellen. Aber jetzt hab ich Angst! Was bedeutet das für meinen Sohn? Was wenn es wirklich stimmt? ...

Philli   15.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   ADS
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia