Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von sterntaler am 11.11.2003, 11:59 Uhrzurück

was märchen betrifft....

...so bin ich persönlich der auffassung, dass viele davon schon recht brutal geschildert sind.
mir fällt da als pferdenärrin immer der arme fallada, ein abgetrennter sprechender pferdekopf und bester freund eines kleinen mädchens ein.....oder wie wäre es denn mit rotkäpfchen? brüderchen und schwesterchen? schneewittchen und den 7 zwergen? von einem der auszog, dass fürchten zu lernen? oder gar mein persönliches lieblingsmärchen,...das mädchen mit den schwefelhölzern? (:o( und und und
es gibt schon eine ganze latte brutaler und trauriger märchen, ob grimm, hauk, andersen oder wie auch immer sie heißen mögen.

um es noch deutlicher zu beschreiben, fiel mir ein sach-und lehrbuch aus meiner ausbildungszeit in die hände, wo es darin heißt...

*....die hinrichtungsformen und verstümmelungen aller art sind durchaus historische strafen: das abhauen von hand und fuß, das blenden, vierteilen, das zu-tode-schleifen...-lassen wir es dabei. auch das lebendig-begraben, war noch bis ins mittelalter hinein die todesstrafe bei frauen für jene verbrechen, um deretwillen männer gehängt wurden.....all das und noch weit mehr hat das märchen aus der wirklichkeit aufgemnommen. so spiegelt es, durch lange überlieferungen geprägt und geformt, grausame strafen, die in der vergangenheit wirklich üblich waren und urteilt moralisch ähnlich streng, wie dies auch früher geschah! in welcher weise das nun erzählt wird, das liegt an den epischen gesetzen des märchens.
das märchen liebt die extremen fälle, und deshalb ist die grausamste und ausgefallenste bestrafung immer die erzählerisch wirkungsvollste.
im märchen gibt es das gute und das böse nur im extrem, und deshalb für den bösewicht auch kein mitleid, sondern seine radikale vernichtung.
denn das strafgericht am schluß der erzählung bildet den wirksamen kontrast zur erhöhung des helden! usw usw*

aber wie heißt es so schön herr kardinal, wer im glashaus sitzt sollte niemals mit steinen werfen,...denn das brutalste buch, dass ich kenne und auch zweimal besitze ist doch so glaube ich ....die bibel, oder? ;o))

nachdenkliche grüße
sterntaler

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten