Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von jockilein am 16.07.2011, 21:30 Uhrzurück

Ergotherapie - bin ich zu empfindlich?

Hallo,
unsere Tochter erhält nun schon seit 1,5 Jahren Ergotherapie. Sie hatte früher eine tolle Therapeutin, die aber leider aus der Praxis ausgeschieden ist und somit haben wir jetzt eine neue Therapeutin. Bei dieser bin ich mir aber total unsicher und bin auch verunsichert.
Unsere Tochter hat hauptsächlich feinmotorische Defizite besonders was das Malen, Basteln etc. betrifft. Nun habe ich mich mit der neuen Therapeutin zusammengesetzt und beschlossen auch noch alltägliche Dinge zu behandeln wie z. B. Schleife binden etc., da sie damit auch noch nicht so gut zurecht kommt. Soweit, so gut.
Tja und jetzt beginnt mein eingentliches Problem. Diese neue Therapeutin schlug mir dann vor, dass sie bei der nächsten Stunde einmal alles filmen möchte. Ich soll nun auch in der Stunde immer dabei sein, um zu schauen, was so gemacht wird und bereits in der letzten Stunde war dann eine Kamera aufgebaut. Ich habe dann mit meiner Tochter ein Spiel gespielt, dies wurde gefilmt, dann haben wir zusammen gemalt, das wurde gefilmt. Dann sollte ich mit ihr über einen anstehenden Besuch bei einer Freundin sprechen, was ebenfalls gefilmt wurde. Und zum guten Schluss meinte sie dann, ob es im Moment nicht vielleicht eine Konfliktsituation geben würde, das würde sie dann auch filmen. Das habe ich aber verneint, da ich keinerlei Probleme mit unserer Tochter habe, im Gegenteil. Es läuft zu Hause alles super.
Was soll das alles? Mittlerweile bereue ich es, dass ich die Einwilligung zu dieser Filmerei gegeben habe, aber ich wusste ja auch nicht, was da auf mich und meine Tochter zukommt. Sie fragte dann zum Schluss auch, wie ich mich fühle und ich sagte dann auch, dass ich mich nicht gut fühlen würde dabei und dass ich mich schon gehemmt fühlen würde und überhaupt nicht so sein könnte, wie ich es normal bin, da ich mich von dieser Kamera, die die ganze Zeit auf uns gerichtet war, gestört gefühlt hätte, was sie gar nicht verstehen konnte.
Was soll das bitte? Ich meine ist sie Psychologin oder Ergotherapeutin? Ich bin schon drauf und dran, die nächsten Termine abzusagen, da unsere Tochter nach den Ferien eh in die Schule kommt und dann in der Förderschule auch Ergotherapie erhält. Denn ich fühle mich so etwas von unwohl bei dieser Frau und unsere Tochter fühlt sich auch nicht richtig wohl dabei.

Wie würdet Ihr reagieren? Bin ich zu empfindlich oder sind meine Zweifel begründet?

Vielen Dank und noch einen schönen Abend.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten