Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von helenasmum am 06.07.2004, 21:00 Uhrzurück

Re: Die Aufgabe zwischen Fordern und Fördern

Hallo!

Eine ideale Schule hat für mich erstmal kleine Klassen (15-20 Schüler) und außer einem normalen Klassenlehrer noch einen Sozialpädagogen der sich auch mal um Sonderfälle kümmert.
Meine Meinung ist nämlich, wenn die Lehrer weniger gestreßt sind, wirkt sich das auch auf die Kids aus.
Habe damals in meinen letzten 2 Schuljahren die schöne Erfahrung von 18 Schülern in der Klasse machen dürfen und fand diese Zeit einfach super schön. Der Lehrer ist fast auf alle unserer Ideen eingegangen und dadurch hat alles viel mehr Spaß gemacht.

Habe selbst im Kiga gearbeitet und 25 Kinder sind einfach zu viel für 2 Leute. Selbst wenn man die Gruppe teilt sind es immer noch 12 Kids und da kann man nicht großartig auf jedes eingehen.

Was auch angesprochen wurde ist auch, das die Schule ab einer bestimmten Uhrzeit geschlossen wird, damit sich keine Unbefugten darin tummeln. Das finde ich sehr gut.

Aber wahrscheinlich wird das noch eine ganze Zeit dauern bis unsere Politiker umdenken. Teilweise denke ich mir, daß statt irgendwelcher teuren Denk-oder Mahnmäler lieber in Schulen und Kitas investiert werden sollte.

LG
Claudia

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten