Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von mausemaus85 am 24.05.2011, 12:57 Uhr.

Total überfordert!Erzieherin bzw. Kindergarten und demnächst Schule

Hallo,

ich möchte mich zuerst mal vorstellen!Ich heisse Yvi und bin 26 Jahre alt!Ich habe zwei Söhne.Brandon ist 6 Jahre und mit Tyler saß ich im Novemberbus 2009 er ist 1 1/2 Jahre alt!

Nun möchte ich gerne objektive meinungen zu dem Thema hören,was ich jetzt anspreche!
Ich fang mal vorne an

Brandon kam erst mit 4 1/2 Jahren in die Kita da wir umgezogen sind(Hauskauf) und vorher in einer anderen Stadt lebten!Da war er in der jeweiligen Kita angemeldet( also mit 3 Jahren sollte er da eintreten) aber durch den Hauskauf verzögerte sich es um 1 Jahr weil die Anmeldefrist usw. etc.pp!
Nun ja,er hatte schon als Kleinkind wenig gesprochen und auch sehr undeutlich!"Mama" sagte zum ersten mal mit 1 Jar und 4 Monaten!Ich dachte damals noch:"Nun gut das wird sich schon noch geben,er ist ja noch klein" Krabbeln,Laufen usw. war alles ganz normal "Altersgerecht" abgelaufen!
Dann kam er hier in unserem neuen Wohnort endlich in die Kita und von Anfang an merkte man das die Erzieherin doch etwas naja von der Art her komisch war...soll heissen,wenn man nicht wüsste was für einen Beruf sie ausübt,würde man bestimmt nicht DARAUF kommen das sie Erzieherin ist ! Aber egal...so wurde mir irgendwann vermittelt das sie uns zu Logopädiestunden rät!Wir sind zur KiÄ hin (da man ja ein Rezept brauch) und die sah es nicht ein...sie meinte das er zwar ein paar Defizite hätte,aber nichts was sich nicht von selber regelt...man solle Ihm Zeit lassen!Dachte mir "ok,die Frau ist über 60...die wird Ihren Job ja wohl richtig machen!"
Das habe ich dann der Erzieherin so ausgerichtet und sie war nahezu schockiert...und versuchte mich davon zu überzeugen das meine KiÄ nicht kompetent wäre und ich doch mal besser einen anderen Arzt suchen sollte!
Desweiteren ist Brandon oft Krank gewesen bzw. ist es immer noch,das lief folgendermaßne ab:1 Woche Kita,1 Woche krank...das fällt natürlich auf und es wurde sich über die "fehlende Anwesenheit" beschwert.Ich dachte mir das es im ersten Jahr normal wäre oder zumindet nicht ungewöhnlich,aber es hörte nicht auf,also ab zum Bluttest ob nicht was anderes dahinter steckt...Bluttest O.K. oder besser gesagt Spitze! Immunsystem sehr gut.Dann kam meine KiÄ auf die Polypen.Ich muss dazu sagen das Brandon sehr nasal redet und oft schnarcht und sehr komisch durch die Nase atmet.Besuch beim HNO steht noch aus,da die Termine dort rar sind

Polypen sind ja schleißlich auch Viren und Bakterien fänger...vielleicht liegts daran?! Die hab ich dann auch der Erzieherin vermittelt und sie meinte das es absoluter Quatsch sei,da er ja nichts mit den Ohren hat! Also langsm stehen mir bei Ihr die Haare zu berge...wenn ich A sage, sagt sie B! Nichts desto trotz bekam er auf mein drängen hin doch die Logopädie und zusätzlich Ergotherapie Stunden verschrieben...ein halbes Jahr ging er dahin bis es für mich persönlich keinen sinn mehr ergab,es wurde nicht besser und ich vermutete was anderes!Zu was erkläre ich gleich!

Da er nun ja bald in die Schule geht,wurd mir ein sozialpädagogischer Test nahegelgt der dazu dienen sollte ihn nicht besser auf die Sonderschule zu schicken!Ich hab bald die Krise bekommen,er hat Schwierigkeiten ja,aber direkt Sonderschule?Nö! Als zusatz Option bot man mir an das er auf der normalen Grundschule eine Förderlehrerin im gemeinsamen Unterricht haben könnte! die Option war mir durchaus lieb,er bekommt unterstützung und ist mit den Kindern zusammen die mit Ihm in die Kita gehen! Der Antrag darauf wurde zunächst abgelehnt!Begründung (ich sprach persönlich mit der Dame vom Schulamt)"Wir haben hier viel schwerwiegendere Fälle,das bei Ihrem Sohn sind Sachen die noch erlernen wird,wenn er in die Schule kommt,wie z.B. Konzentration!
Ach ja,vielleicht sollte ich noch erwähnen das der Einschulungstest gut war und die Schulärztin das selbe sagte...er hat zwar ein paar Schweirigkeiten,aber...!

So,die Erzeiherin informiert und die ist bald regelrecht ausgetickt! Meinte ich solle Widerspruch einlegen und sie würde eienn ausführlichen Kindergartenbericht verfassen! Ich wollte aber erst mit dem Schuldirektor reden,was der dazu sagt!Er meinte wir sollen es erst auf sich beruhen lassen und warten wie er sich in der Schule macht und ggf. später nochmal den Test anzufordern!Gut...das war das! 1 1/2 Wochen später klingelt das telefon.Der Direktor hat sich von der Erzieherin der Kita "belabern"lassen udn will nun doch das der Test gemacht wird und ich Widerspruch einlege!Gesagt getan...wenigstens kann man mir nicht als Mutter nachsagen das ich nicht alles ausgeschöpft habe!
Währenddessen spitze sich die Situation mit der Erzeiherin und mir zu als sie sagte"3 oder 4 jährige wären in der lage auf simple Fragen zu Antworten nur mein Sohn nicht..er wirkt Abwesend!"
Also sie dann noch sagte:"Naja man will ja nicht sagen er ist dumm!" wars um mich geschehen...ich hätte der an die Gurgel springen können!Hab Brandon erstmal aus der Kita ferngehalten! Der sozial pädagogischer Test wurde gemacht mit dem Ergebnis:"Schwerpunkt lernen" der Intelligenztest ergab 75,normal wären 100!Ich verstand das nicht,ich weiss das er nicht "Dumm" ist...er rechnet plus,minus im Zahlenraum von 1-100.Er kann die Uhr lesen,er spielt sogar Schach und das Stundenlang!Also alles das was Ihn interessiert!

Naja..schwerpunkt lernen also!Und irgendwie fiel mir dann ein das er evtl an ADHS leiden könnte!Für mich spricht sehr viel dafür,habe auch diverse online "Fragenbögen" gemacht,jedesmal mit eindeutigem Ergebnis! Was für Symptome noch dafür sprechen zähle ich jetzt nicht auf,der Text ist eh lang genug also hab ich beim Schulamt angerufen und die Situation bei "der obersten cheffin" geschildert!Sie sagte nur "Schwerpunkt lernen?!" ab zu Dr. Melchers(Leiter einer Kinder und Jugendpsychatrie der Kinder auf ADHS testet! Termin steht auch noch aus...da hat mal ja laaange wartezeiten und ich werde dann angerufen!

Wie würdet Ihr das denn jetzt mit dem Kindergarten machen ?Weiter dahin gehen lassen,oder eher nicht?In meinem Bekanntenkreis hab ich schon von "Lass Ihn zu Hause,zu der würde ich Ihn nicht schicken!" bis hin zu :"Ach lass Ihn doch,ist doch eh egal!" gehört! Aber ehrlich gesagt fühle ich mich bei dem Gedanken nicht so ganz wohl wenn er dahin geht! Vor allem weil ich weiss wie sie über Ihn denkt!

Die andere Kindergärtnerin war von allen Kindern geliebt,sie wr echt toll,wird aber wohl bis er in die Schule kommt nicht zurück kehren da sie in Kur ist!Sie fehlt schon lange da!
Eien gute Sache hab ich schon zumindest erfahren...ich quasi schon von der Leiterin des Schulamts mündlich die bestätigung erhalten das er nicht auf eine Förderschule muss sonderne eine Förderlehrerin für die Grundschule gestellt wird!
Darüber freu ich mich...er bekommt Hilfe und darf auf eine ganz normale Schule gehen !

Ich bedanke mich für s zuhören und bin gespannt auf eure Antworten,die hoffentlich sachlich ausfallen werden ich habe hier schon viel "negatives" erlebt!

Gruß,Yvi

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Umfrage: Wann werden Kindergartengeburtstage von euren Kindern gefeiert?

Hallo, aus aktuellem Anlass würde mich interessieren zu welchem Tag eure Kinder zu ihrem Kindergeburtstag einladen. - an dem Tag, an dem sie Geburtstag haben - an einem anderen Tag in der Woche - an einem Wochenende (welcher Tag wird da bevorzugt?) Mein Sohn hat heute ...

coryta   26.03.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kindergarten
 

Haben eure Kinder auch vom Kindergarten was in die Schultüte bekommen?

Hallo, ich habe gestern die Schultüte für meinen Sohn fertig gepackt und dabei erst entdeckt, was der Kindergarten reingepackt hat (die Schultüten werden bei uns immer im Kindergarten gebastelt und es kommt immer eine Kleinigkeit rein). Diesmal ist es ein schöner kleiner ...

Anja + M+M   13.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kindergarten
 

Einschulung ohne Kindergartenfreunde?

Hallo zusammen, meine Tochter wird im Sommer eingeschult und ist bereits an einer Grundschule angemeldet, die auch einige Kindergartenfreunde besuchen werden. Nun werden wir 1 Monat vor der Einschulung in den benachbarten Stadtteil umziehen, in dem es auch eine Grundschule ...

Biggi65   08.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kindergarten
 

Lübeck Hort und KIndergarten

Hallo an alle aus Lübeck oder dem Lübecker Raum! Mit wie viel Jahren sind denn Eure kinder in den Kindergarten gekommen? Wie waren die Öffnungszeiten der Einrichtungen? Gehen Eure Kinder in den Hort? Und welche Öffnungszeiten bietet die Schule für den Hortplatz Eurer Kinder ...

Spuddel   22.01.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Kindergarten
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia