Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Sonja1608 am 23.09.2014, 19:53 Uhr.

Problem bei einem Erstklässler

Hallo,

mein Sohn wird Ende November 7 und ist am Donnerstag seit 4 Wochen Erstklässler. In der Klasse ist er mit seinem Kindergartenfreund, der Ende Sept. 6 wird. Die Beiden gehen nach der Schule zusammen in die "Übermittagbetreuung" bis 14 Uhr (25 Kinder, eine Aufseherin, deren einzige Qualifikation es ist, irgendwann einmal Kinder erzogen zu haben, was ich aber nicht wußte bei der Anmeldung und auch jetzt erst nebenbei erfahren habe). Im Kiga waren die beiden Jungs immer mit anderen Jungen der Gruppe sehr aktiv, durften viel raufen (nach vereinbarten Regeln).

Nun raufen die Beiden auch auf dem Schulhof, weniger wohl in der Pause, aber in der Anschlussbetreuung. Ab und zu läuft das bestimmt auch mal aus dem Ruder, einer kriegt zuviel ab, weint, etc. Ich wurde von einer der Aufpasserinnen vor zwei Wochen darauf angesprochen, habe mit meinem Sohn geredet. Letzte Woche brachte ich ihn zum ersten Mal zur KLasse, sollen wir sonst nicht, wir halten uns dran, andere Eltern nicht. Dort bat mich seine Lehrerin um ein Gespräch. Ich sagte Ihr, dass ich schon gehört hätte was in der Betreuung war und ob es darum gehe. Sie meinte: "Sie kennen ja Ihr Kind."

Ich kenne ihn so nicht, er ist ein lieber munterer Junge, der sich sehr auf die Schule gefreut hat und gerne hingeht. Er balgt sich mit seinen Freunden, geht jeden Tag raus, fährt mit dem Fahrrad zur Schule, ist lieb zu seinem kl. Bruder, kaum TV, Konsolenspiele etc.

Jetzt ist er in der Schule abgestempelt, die Lehrerin sprach von Aggresivität und das er andere Kinder angreifen würde, die Betreuerin von "auffällig sein". Ich frug ihn, er meinte, er hätte eben mit dem Kigafreund gerangelt, nicht andere Kinder angesprungen oder sonstiges und das glaube ich ihm auch.

Seh ich das zu locker? Ist es normal, dass er ganze zwei Wochen zur Umstellung zugestanden bekommt? Die Mutter seinnes Freundes war auch schon zum Gespräch.

Meines Sohnes Freund war letztes Jahr in SPZ wg. Sprachproblemen, dort wurde f. d. Schule die Empfehlung gegeben, dass er immer viel Bewegung wenn möglich brauche. In der 2. Schulwoche wurde er vom Sportunterricht ausgeschlossen, weil er laut gebrüllt hat.

So, dass ist jetzt viel Text, sorry. Vielleicht kämpft sich ja jem. durch. Am WE habe ich von einer Erzieherin erfahre, dass die Direktorin einen 2.-Klässler angezeigt hat wg. Prügeleien a. d. Schulhof.

Vielen Dank vorab, lg,Sonja

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia