Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Franz Josef Neffe am 25.11.2009, 20:52 Uhr.

Er hat recht: Schule ist doof - mindestens!

Als Seppi, der Nachbarjunge, am zweiten Schultag allein in die Schule kam, packte er nach einer Stunde seine Sachen zusammen. Die Lehrerinfragte erstaunt: "Was ist, Seppi?" Er meinte: "Ich geh heim, mir reichts." Immerhin fast zwei Tage hatte Seppi in dem süßen Wahn gelebt, in die Schule zu gehen; es war eine Unterrichtsvollzugsanstalt.
Schau mal, wie intelligent Dein Sohn Euch den Ball zuspielt: den Lehrern, Dir, allen. Wenn er statt "ein Eis" "Ein eis" schreibt, dann fordert er Eure Intelligenz damit heraus: Wird einer von Euch überhaupt Gebrauch machen von seiner Intelligenz? Als Ich-kann-Schule-Lehrer würde ich ihm sofort das Spiel erwidern: "Kein problem!" - Damit würde ich ihm zeigen, dass ich a) sein Spiel verstanden habe, b) es interessant finde, c) mitspielen mag und dass ich d) von ihm begsietert bin. Und nun schau mal an, wie das wirkt, wenn mir jemand seinen Problemrucksack namens "Es ist kein Beinbruch" umhängt! Ihr bremst doch alles, was mit GEIST in ihm aktiv werden will, durch völliges geistiges Desinteresse zu Tode.
Es ist nicht der grobe Druck - der wird schnell erkannt - es ist der feine , nicht erkannte Druck, der die Probleme macht. IKS-Prinzip ist, sich was ein- oder auffallen zu lassen, was ZIEHT. Ich spüre z.B. eine starke SOGwirkung vom ungestillten HUNGER seiner Talente nach Achtung, Anerkennung, Bestätigung usw. Ich bin mir sicher, wenn ichs ihm nicht aufdränge, zeiht er sich alles GUTE rein, was ich über seine Talente sage. Ich denke, da fällt Dir schon was ein.
Ihr könntet doch mal ein Gespräch darüber führen, wie er seine Schulsachen so macht, dass die Lehrerin vor Staunen in Ohnmacht fällt. Es kommt auf die Qualität des Angebotes an. Die Schule ist meist unklug genug, alles nur als Einfüge- und Unterwerfungsübung zu verlangen. Du könntest es klugerweise uminterpretieren in eine Übung, durch deren Bewältigung man ein Held wird. Das darf aber dann kein Schwindel sein: die Anerkennung muss echt sein. Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia