Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Munin am 26.09.2009, 0:17 Uhr.

Ausgrenzung

Hallo Ihr Lieben!

Ich war heute morgen echt traurig, als ich meine Tochter zur Schule geschickt hab: Sie sollte mit drei Mädchen aus der Nachbarschaft, die ihre Klasse besuchen zusammen gehen. Normalerweise klopft eine Freundin aus der 2. Klasse, aber die hat Freitag früher Unterrichtsbeginn.
Die drei Mädchen, mit denen sie gehen sollte waren vorher alle in dem anderen Kiga im Ort, aber eine davon spielt sonst öfter mal mit ihr.
Da meine Tochter etwas schüchtern und zurückhaltend ist, traut sie sich nicht so, auf andere zuzugehen, daher hab ich sie ermutigt, zu der Freundin zu gehen, die gerade zur Tür raus kam, um mit ihr zusammen auf die anderen beiden zu warten.
Sie blieb diesseits der Strasse und wartete, bis der Dreierpulk kam.
Als ich aus dem Fenster sah, sah ich nur die drei, die ohne meine Kleine davonrannten.
Sie stand noch weinend am Straßenrand. Ich bin raus, hab die Mädchen gerufen, sie blieben stehen, und ich hab meine Tochter hingeschickt.
Dann ging es wohl.
Mittags erfuhr ich, dass es wohl die sogenannte Freundin selbst war, die die anderen zum Laufen animiert hat.
Eine von den anderen hab ich auf dem Heimweg (freundlich!) angesprochen, ob sie was gegen meine Tochter habe. Sie verneinte und verpetzte auch direkt die "Freundin". Mit der wollt ich auch reden und fragen, was das sollte. Da kam leider die - sagen wir mal "resolute" - Mutter dazu, die das geklärt haben wollte, das Mädchen heulte nur noch und meinte sie mache das nicht mehr.
Ich war echt enttäuscht und traurig. Mein Mädchen ist sehr sensibel, und überhaupt nicht zickig oder schwer im Umgang. Dass sie so abseits steht, nur weil die anderen drei Jahre länger zusammen waren, find ich so unfair.

Was würdet Ihr tun? Nix? Die anderen Mädels oder Mütter nochmal ansprechen? Zum Spielen verabreden (zwingen, denn von sich aus würd meine allenfalls nachmittags mit einer bestimmten engen Freundin spielen), um das Kennenlernen zu vereinfachen? Die Lehrerin ansprechen?
Bin ich hysterisch?
Wenns nach meiner Tochter ginge, würde sie natürlich sich fahren lassen - seh ich nicht ein. Allein gehen würd sie auch - das verbiete ich (gerade die Woche ist in einer Parallelklasse ein Mädchen von einem Fremden im Auto angesprochen worden).

Wüßt gern, wie ihr es seht.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia