Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von SiMa100 am 08.04.2009, 5:05 Uhr.

7 jähriger entwickelt neu "Unarten"... - Achtung leider lang

Hallo,

mein Sohn wird im April 7 Jahre und ist seit Herbst in der Schule.
Nach anfänglichen wirklich leichten Problemchen hat es eigentlich auch gut angefangen und ich dachte wir haben es geschafft und der Übergang Kindergarten - Schule ist halbwegs gut überstanden.
Doch heute habe ich in einem Telefonat mit der Lehrerin erfahren, das er Anzeichen eines verhaltensgestörten Kindes aufweist. Er hält sich nur kurz an Regeln, stört die anderen Kinder während dem Unterricht, ist schlampig, macht "Faxen", lacht aber eigentlich nur selber drüber, schießt irgendwie über die Stränge. Das Gespräch ist garnicht so richtig in Worte zu fassen - ich bin total geschockt. Beim Elterngespräch vor 2 Monaten sagte sie noch, das er relativ gut in der Klasse integriert sei.
Sie sagte schon damals das er die anderen immer wieder stören würde, doch sie es dann schon schafft und er auch auf sie hört. Doch das Gespräch von heute war für mich schlimm.
Ich bin zu Hause konsequent und auch recht streng, spreche ständig über
seine "Unarten" mit ihm und erkläre ihm auch, das es schlimmere Folgen, wie z.B. wechsel in eine andere Klasse/Schule etc. haben kann. Er ist immer einsichtig (sagt auch die Lehrerin), doch hält es nicht lange an und er macht trotzdem die selben "Fehler" wieder.
Heute habe ich beim Putzen ein Strafarbeit gefunden vom letzten Freitag, die er einfach irgendwo versteckt hat. Auf meine Frage was das soll, sagte er "ich wollte sie nicht machen". Die Lehrerin sagt er erscheint resistent gegen Strafarbeiten und er lache sogar darüber. So kommen wir also nicht an ihn ran. Hab dann gesagt das er sein Spiel unterbrechen muß und die Arbeit jetzt sofort machen soll und er ist ausgeflippt. Nein, er macht sie nicht. Er ist müde, er hat jetzt Hunger, etc...! Er hat gebockt und ist stur geblieben, d.h. immer wieder die selbe Ansage "müde und Hunger" -- es ist soweit gegangen, das ich ihn ohne Abendessen ins Bett gesteckt habe und die klare Anweisung, das er morgen früh außer der Strafarbeit noch 2 weitere von mir zu machen hat, sonst kriegt er noch größeren Ärger mit mir. Werd nach den Osterferien eine Termin beim KiA zwecks ADS-Test machen und mich um Therapiemöglichkeiten kümmern. Es ist schlimm es zugeben zu müssen - aber ich komm nicht mehr an ihn ran. Wenn man mit ihm über die Punkte spricht ist er einsichtig und wie ein Lämmchen, doch leider hält diese Einsicht nicht lange. Ich könnte noch ein Latte von Sachen hier aufführen, doch der Rahmen ist ja wirklich schon gesprengt.
Kennt jemand diese Situation und hat sie viellleicht schon hinter sich und kann mir Erfahrung usw. und natürlich auch effektive Lösungsvorschläge geben.
Habe an Pfingsten 2 einhalb Wochen Urlaub und möchte die gerne auch in eine Art Kur/Therapie für ihn und mich investieren. Kennt jemand gute Adressen dafür?
Vielen Dank schon für Eure Antworten! Ach Ja, gibt es noch andere Seiten und Foren (auch psychologische Hilfen) im Internet die ab dem Schulalter passend sind?

Liebe Grüße
Sabine

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia