Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Avatar am 20.07.2005, 17:44 Uhrzurück

Re: @ Avatar

Bei einer anonymen Beerdigung ist keiner bei der Bestattung an sich dabei....Außer meiner Mutter weiß niemand auf welcher Wiese mein Vater liegt. Folglich gibt es auch keinen Grabstein, sonst wärs ja auch nimmer anonym.
Und ich vermute mal stark, daß keiner von den Angehörigen das Grab deiner Tante zahlen konnte/wollte und so wurde sie halt anonym beerdigt.
Irgendwie gehen da die Pflegekosten vor....
Und 3000 deckt nunmal je nach Pflegesatz nur 1-2 Monate die Pflegekosten....
So hart es sich anhört, aber es ist so.

LG avatar

Im Übrigen: ohne das es sich jetzt hier überheblich anhört oder zu Diskussionen führt: meine Eltern sind sehr wohlhabend und mein Vater hat sich leider aus Verbitterung für eine anonyme Beerdigung entschieden.
Meine Mutter ist krank und will in eine Wohneinrichtung für die alleine sie schon 1700 euro monatlich zahlen würde, ohne Pflege, nur 1 mtl. Putzfrau für die Fenster, 1. wtl. den Boden und Essen, daß sie extra zahlen muß.
Wenn sie zum Pflegefall wird kann sie in der Einrichtung bleiben, zahlt dann aber weit mehr als das doppelte...

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten