Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Christiane F. am 01.12.2003, 12:17 Uhr.

Re: Vorzeitige Einschulung BaWü (etwas länger!!!)

Hallo Petra,

ich komme aus Ba.Wü., Rems-Murr-Kreis, und mein Sohn ist auch ein sog. "Kann-Kind" bzw. "Korridor-Kind" und er kommt im März in die Schule.
Nun im Detail: Voraussetzung für die Einschulung im Frühjahr (die seit glaube ich 5 Jahren an unserer betreffenden Grundschule möglich ist) ist, dass dein Kind bis zum 31.12.2003 bzw. bis 31.3.2003 (sog. Einschulungskorridor) 6 Jahre alt ist und eine bis zur Einschulung altersgemässe Schulfähigkeit besitzt.
Diese Einschulung im Frühjahr (sog. Modell A2) bedeutet ferner, dass das Schulkind in eine altersgemischte Lerngruppe (sog. Modellklasse) aufgenommen wird. In dieser Gruppe verbleibt es dann zwischen 1 1/2 bis 2 1/2 Jahre, ehe es in die 3. Klasse kommt.
Und jetzt schreibe ich Dir noch kurz, was ich in meiner Infobroschüre zum Thema gefunden habe:
"Schulpflichtig sind alle Kinder, die bis zum 30. Juni das sechste Lebensjahr vollenden. Seit 1997 können Eltern in Ba.-Wü. auch Kinder, die zwischen dem 1.7. und dem 30.9 6 Jahre alt werden, ohne weitere Formalitäten zur Schule anmelden.[...]Kinder, die nach dem 1.10. 6 Jahre alt werden, können auf Antrag der Eltern "vorzeitig" eingeschult werden. Über den Antrag entscheidet die Schulleitung.[...] Zum Schuljahr 2004/2005 ist eine weitere Flexibilisierung und eine Stichtagsverlegung geplant.
Seit 1996 erproben Grundschulen in Ba.-Wü. im Schulversuch "Schulanfang auf neuen Wegen" mit guten Erfolgen andere Formen der Einschulung und des Anfangunterrichts. In der neuen Eingangsstufe berücksichtigt man ganz besonders die verschiedenen Lernvoraussetzungen der Kinder. Die früheren Klassenstufen 1 und 2 sind zu einer jahrgangsgemischten Eingangsstufe zusammengefasst, in die alle schulpflichtigen Kinder ohne vorherige Überprüfung der Schulfähigkeit aufgenommen werden. Hier können Kinder - je nach Entwicklungsfortschritt - ein bis 2 1/2 bzw. 3 Jahre bleiben. Einige Grundschulen bieten zusätzlich einen zweiten Einschulungszeitpunkt zu Beginn des 2. Schulhalbjahres an". (aus: "Ba.-Wü. Elterninfo zum Schulanfang")

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen weiter helfen.

Viele Grüsse
Christiane

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia