Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Sturmkind am 21.08.2006, 22:08 Uhr.

Unsicher: zur Lehrerin gehen?

Meine Tochter Sophie geht seit fast zwei Wochen in die erste Klasse. Grundsätzlich gefällt es ihr total gut, sie mag ihre ziemlich tolle Klassenlehrerin (die leider "nur" eine Vertretung ist, weil die ursprünglich vorgesehene "bis auf weiteres" krank ist), sie freut sich am Lernen und sitzt mit ihrem besten Freund zusammen.

Allerdings erzählt sie mir jeden Tag von einem bestimmten Mädchen, das sie und andere anspuckt, beleidigt, tritt usw. Sie sitzt an einem anderen Gruppentisch, aber nur auf Armeslänge entfernt. Das Mädchen (O.) fasst sie nun ständig z.B. am Ausschnitt an, obwohl Sophie ihr immer wieder sagt, dass sie das nicht will. Vor allem beschäftigt sie, dass ein sehr unsicheres Mädchen von O. immer schickaniert wird und oft weint. O. scheint auch die Macht zu haben, zu bestimmen, wer mit wem befreundet sein darf. Sophie würde sich nämlich gern mit genau diesem Kind verabreden, hat aber Angst, dass sie dann Ärger bekommt.

Insgesamt finde ich das schon gravierend.

Sophie und ihr bester Freund haben uns Mütter nun gebeten, zur Lehrerin zu gehen und das Problem anzusprechen. Sie meinen, die Lehrerin, die ja selbst noch ganz neu an der Schule ist, würde O.s Verhalten meistens nicht mitbekommen.

Jetzt bin ich mir unsicher:

Einerseits sollen die Kinder lernen, allein zurecht zu kommen und nicht wie in der Kita noch sich immer auf uns zu verlassen. Die Lehrerin selbst ansprechen trauen sie sich noch nicht, außerdem sei O. dann ja immer dabei.

Andererseits soll sich die Situation so ja auch nicht festigen, den Kindern (wahrscheinlich auch O.) geht es so nicht gut.

Ich will auch nicht als totale Übermutter rüberkommen, die ihrem Kind nichts zutraut...

Was würdet ihr machen?
Es gibt doch auch Lehrerinnen, die hier mitlesen: Würdet ihr genervt sein von Müttern, die in so einer Sache zu euch kommen? Oder würdet ihr das erfahren wollen?

Sturmkind, noch neu "in der Schule"

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
Postfach Mein Postfach 
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia