Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von younesnarnia am 12.11.2009, 8:27 Uhr.

Überteibt Sie oder bin ich zu locker? Sorry sehr lang geworden

Hallo ich bin neu hier in diesem Forum und wollte mich daher erst einmal vorstellen. Ich heiße Younes und bin 28 Jahre alt. Habe 2 Kinder. Kind eins ist 7 Jahre und Kind zwei 2 Jahre :) Verheiratet bin ich auch seid 4 Jahren :)

Nun zu meinem Thema:

Meine Tochter ist dieses Jahr in die Schule gekommen. Mit in Ihre Klasse geht auch ein Junge aus der Nachbarschaft. Mit der Mutter habe ich ein bisschen zu tun. Nicht viel aber wenn man sich sieht unterhält man sich usw.
Wir reden auch über die Schule und die Klasse die unsere Kinder zusammen besuchen. Sagen wir mal Sie redet und ich höre mir das an. Weil ich der Typ bin der nicht ständig über alles was die Kinder in der Schule machen reden muss.

Meine Tochter ist schon sehr weit. Das ist aber nunmal so weil Sie sich auch schon im Kindergarten für lesen, schreiben und rechnen interessiert hat. Sie hat es alles von alleine gemacht. Extra hingesetzt und mit Ihr geschreiben oä haben wir nicht. Dementsprechend ist Ihr manchmal langweilig in der Schule weil Sie das schon kann. Aber ich mache mir darüber keine Gedanken weil auch bald die Zeiten kommen in denen Sie was neues lernt. Der Sohn meiner Bekannten ist das komplette Gegenteil. Er interessiert sich überhaupt nicht für Schule. Mag nicht lesen, schreibe oder rechnen. In der Schule musste er öfter schonmal vor die Tür weil er im Unterricht nur rumrennt oder Blödsinn macht.

Nun ist es so das meine Bekannte mindestens 3 mal die Woche mit der Lehrerin telefoniert. Die Lehrerin muss Ihr nun jeden Tag schriftlich mitteilen ob er Blödsinn gemacht hat. Da besteht Sie drauf. Damit Sie Ihm nach der Schule dann Spielverbot oä. geben kann wenn er nicht "artig" in der Schule war. Ich finde das so übertrieben. Die Kinder sind gerade 10 Wochen in der Schule. Sie müssen doch erstmal lernen das Schule etwas anderes ist als Kindergarten.

Und dann kommt jedesmal: Deine Tochter ist schon so weit. Meiner noch nicht. Sie versteht einfach nicht das Kinder unterschiedlich sind. Manchmal habe ich das Gefühl Sie schämt sich für Ihren Sohn. Der kleine ist ein aufgewecktes Kerlchen und für mich vollkommen in Ordnung. Aber Ihr Leben dreht sich nur noch um Schule, zur Therapie rennen (sprechen lernen), was er aber ganz normal kann oder zum Arut rennen. Weil Sie Ihr Kind eben nicht "normal" findet. Tja und hört der Junge nicht gibt es eben eine auf den Hintern. Sie und Ihr Mann meinen beide wurden so erzogen und es hat Ihnen nicht geschadet.

Ausserdem ist es so das meine Tochter bis 16 Uhr in der Schule ist. OGS. Jedesmal muss ich mich dafür verantworten WARUM ich meinem Kind die OGS antue. Erstens muss ich arbeiten und zweitens wollte meine Tochter in die OGS weil die meisten aus Ihrer Klasse auch dort sind. Sie meint Ich würde meinem Kind schaden. Sie kann auch nicht verstehen das ich mit meiner Tochter nicht über die Schule rede. Aber ich habe die Einstellung das wenn meine Tochter um 16 Uhr aus der Schule kommt auch mal gut sein muss. Ich frage wie es war und schaue mir die Hausaufgaben an. Frage ob ich Ihr bei irgendwas helfen soll und dann ist meine Tochter auch schon wieder raus zum spielen. Sie meint ich nehme die Schule nicht ernst.

Ich nehme das ernst. Aber irgendwann muss auch mal gut sein. Ihr Sohn kommt nach 4 Stunden Schule nach Hause und Sie setzt sich 3!!! Stunden mit dem kleinen hin und macht Ihre "eigene" Schule nochmal mit Ihm. Alles wird nochmal durchgekaut. Für diese 3 Stunden hat Sie extra einen Babysitter für Ihren anderen Sohn organiesiert.

Mittlerweile geh ich Ihr schon aus dem Weg. Was schwer ist da Sie alle 2 Tage anruft und fragt ob sich Ihr Sohn mit meiner Tochter zum spielen treffen kann. Aber die beiden wollen das garnicht weil beide überhaupt nicht miteinander spielen wollen.

Sorry ist sehr lang geworden.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia