Mein Haushalt Mein Haushalt
zurück

Neue Wohnung aber....

Hallo,
Wusste nicht so recht wohin mit meiner Frage nun versuche ich es hier mal.
Also ich werde in ca. 4 Wochen in eine nagelneue Wohnung ziehen. Es ist ein altes Gebäude und alle Wohnungen werden generalsaniert. Meine wurde zuerst fertig allerdings ziehen wir in 7 Monaten ins Dachgeschoss welches erst saniert wird.
Heute war ich mit Vermieter kurz in der Wohnung und da standen 4 Betten drin, neben der Toilette lag ein Pck Toil.papier an der Wand lehnte ein wc-Sitz und in der Dusche waren duschutensilien.
Ich war sprachlos. Vermieter sagte nur die Bauarbeiter schlafen derweil hier (sind aus polen)bis im ersten Stock Wohnungen fertig sind.
Okay man kann sauber machen. Aber da hab ich ein großes Problem damit ich ekele mich total davor dass da fremde Männer das alles benutzen. Es gibt dafür einen Hintergrund und deshalb half mir eine Dame der caritas eine Wohnung zu finden DEREN Sanitärbereich neu und noch nicht benutzt war.
Wie seht ihr das? Bin dankbar für jede Antwort. Bitte mich nicht verurteilen wegen meiner Ansicht aber ich hab echt schon was ganz schlimmes erlebt deshalb diese Einstellung.
Bin heute Abend etwas VERZWEIFELT.. ..

von Siddhartha am 04.10.2017, 21:46 Uhr

 
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
*13 Antworten:

Was erwartest du?

Antwort von Jeckyll am 04.10.2017, 22:11 Uhr

Dass hier irgendjemand sagt "kann ich voll gut verstehen. Dass fremde Männer das Bad benutzt haben bevor du einziehst geht ja mal gar nicht." ???
Ich glaube dann wirst du sehr enttäuscht sein.

Ich kenne niemand seelisch Gesunden der mit dieser Situation ein Problem haben würde. Vor Einzug gründlich putzen, neue WC Brille kaufen (habe ich bei Einzug immer gemacht weil das für mich tatsächlich ein Hygieneartikel ist) und gut ist.

Wenn du mit einer vorherigen Fremdbenutzung so ein Problem hast kannst du ja weder in der Arbeit noch in einem Hotel oder ähnlichem die Toilette benutzen. Stelle ich mir sehr schwierig vor.

Ich gehe davon aus dass du mit deinem Problem in ärztlicher Behandlung bist, sonst würde ich dazu raten, da dies deinen Alltag ja schon arg einschränkt.

Jeckyll

 
 

Re: Neue Wohnung aber....

Antwort von kleineTasse am 04.10.2017, 22:16 Uhr

Nochmal! Deine Wohnung wurde zuerst fertig, aber du ziehst ins Dachgeschoss welches erst saniert wird? Habe ich nicht ganz kapiert, ist aber auch wurscht. Ich kann mir vorstellen, dass du dich geekelt hast. Aber..., es gibt wirklich sehr gute Putzmittel, Handschuhe und richtig heißes Wasser, damit kannst du dann loslegen, wenn die Herrschaften unten wohnen und deine Wohnung frei ist. Mach es dir schön. Der Ekel wird verfliegen, wenn du selbst erst einmal geputzt hast. Kauf dir einen neuen Klodeckel. Du kannst sicherlich soviel in deiner neuen Wohnung machen, freu dich drauf und denk positiv. Wenn das neue Heim erst einmal eingerichtet ist, wird dich nichts mehr an die Vorgänger erinnern.

 

Re: Was erwartest du?

Antwort von Siddhartha am 04.10.2017, 22:21 Uhr

Hallo,
Danke für deine Antwort. Ja bin in ärztl. Behandlung aber Termin erst nächste Woche.
Öffentl. Toil. geht so einigermaßen.
Aber das mit der eigenen Wohnung ist so ein Problem. Das sind fremde Leute und das ist ungefähr so ein Gefühl als wäre jemand fremdes eingebrochen und hätte alles angefasst und ich würde mich dort nie wieder wohl fühlen.
Dir würde es reichen mal drüber zu wischen.
Ich versuche solche Antworten anzunehmen und umzusetzen. Es ist mir peinlich genug hier so offen zu schreiben aber ich möchte eben Antworten von jemand der eine gesunde Sichtweise hat. Danke!

 

Re: Neue Wohnung aber....

Antwort von Mehtab am 04.10.2017, 22:23 Uhr

Ich kann dich schon verstehen. Wenn ich eine neue Wohnung miete oder kaufe, dann darf die einfach noch nicht benutzt sein, sonst ist das kein Erstbezug. Ich würde mich an deiner Stelle rechtlich beraten lassen. Ein Erstbezug ist ja auch teurer als eine schon gebrauchte Wohnung. Für mich ist das nicht in Ordnung. So etwas habe ich einmal in Istanbul gesehen und mich sehr geekelt. Ich dachte nicht, dass das in Deutschland möglich wäre. Normalerweise wohnen die Bauarbeiter ja gerade deshalb in Containern.

 

Re: Neue Wohnung aber....

Antwort von Siddhartha am 04.10.2017, 22:27 Uhr

Hoffentlich. Danke!

 

Re: Neue Wohnung aber....

Antwort von Siddhartha am 04.10.2017, 22:31 Uhr

So sehe ich das auch. Wenn ich meine Probleme mal aussen vor lasse so geht es mir auch ums Prinzip.
Wie ich die Betten da stehen sah..... und die benutzte Dusche......

 

Re: Neue Wohnung aber....

Antwort von aus 4 mach 3 am 04.10.2017, 22:37 Uhr

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das nicht deine WHG sondern auch eine Übergangslösung, wie die Lösung für die Arbeiter.
Mitten in der Stadt gibt es meist keine Container, daher müsste man etwas für die Arbeiter anmieten, da man am Bau aber an jedem cent spart, greift man zu weniger "eleganten" Mittel.

Zurück zu deinem Problem: Wenn diese Bleibe für Dich eine Übergangsbleibe ist und Du massive Probleme mit benutzen Toiletten im privat Bereich hast, würde ich mir eine eigene Comping Toilette kaufen und diese für die Zeit nutzen und den Ausbau meiner eigen Dachgeschoss WHG akribisch im Auge behalten.

Allerdings muss ich Dir sagen, dass alle Arbeiter am Bau auf alle Toiletten gehen, die in der Nähe sind, wenn kein Bauklo vor der Tür steht.
Wenn Du da ein so massives Problem hast würde ich die nette Caritas Dame fragen ob sie Dir hilft mit dem Vermieter Kontakt aufzunehmen, damit deine DachgeschossWHG während der Bauphase nur ausgebaut aber NICHT benutzt wird.

ToiToiToi

Kleiner Hinweis, gesunde Sichtweisen sind "Ansichtssache"

 

Re: Neue Wohnung aber....

Antwort von kleineTasse am 04.10.2017, 22:39 Uhr

Vielleicht wollte der Vermieter die Übernachtungskosten für die Arbeiter sparen und hat somit eine billige Variante gefunden, die Polen unterzubringen. Sie schlafen sie sich wohl durchs Haus, sodass jeder der dort frisch einzieht, ein benutztes Bad vorfindet.

 

Re: Neue Wohnung aber....

Antwort von aus 4 mach 3 am 04.10.2017, 22:42 Uhr

...sorry...ich meinte Camping Toilette....... ist schon spät

 

Re: Neue Wohnung aber....

Antwort von Siddhartha am 04.10.2017, 22:42 Uhr

Danke!
Die Übergangslösung dauert halt 7 Monate wenn nicht länger...

 

Re: Neue Wohnung aber....

Antwort von Bookworm am 05.10.2017, 7:23 Uhr

Du wohnst doch jz gerade auch irgendwo. Dann beib doch da noch die 7 Monate bis die eigentliche Wohnung fertig ist.

Ich habe unsere Umzugsmänner bei uns duschen lassen, als wir im Umzug waren (insges. 3 Tage), die hätten sonst im Hochsommer im LKW schlafen müssen, ohne zu duschen. Den Geruch wollte ich mir dann auch nicht reintun für den nächsten Tag .
Da wird dann hinterher gründlich geputzt und fertig

Ich überlege mir gerade wie das funktioniert, wenn in Deiner Wohnung niemand Fremdes aufs Klo darf, weil sonst ein neuer Klodeckel her muss. Stell ich mir ehrlich ziemlich kompliziert vor.

Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deiner Therapie, denn das ist sicher recht nervig.

 

Re: Neue Wohnung aber....

Antwort von Siddhartha am 05.10.2017, 8:18 Uhr

Das Problem sind fremde Männer.....

 

Re: Neue Wohnung aber....

Antwort von taram am 05.10.2017, 18:16 Uhr

Das tut mir sehr leid für dich. Ich gehe mal davon aus, dass du eben nicht in der alten Wohnung bleiben kannst? Hol dir Putzzeug und frischen Weihrauch. Das reinigt...ob die Wohnung oder deine Seele. Versuch es wenigstens oder hol dir sogar ne Putzfrau, die das macht. Versuch stark zu sein.
Regel das, dass die nicht auch in deinem zukünftigen Dachgeschoss schlafen.
Wenn du schon in Behandlung bist, hast du keine Notfall-Handlungen, damit du es abdämpfen kannst? Wenn Weihrauch dir nicht zusagt, hol einen anderen Duft und lass das Kopfkino nicht zu. Lenk dich ab und mach dir die Wohnung so gemütlich es geht. Kopf hoch und lass die Sonne ins Herz. Viel Glück

Die letzten 10 Beiträge im Forum Mein Haushalt