Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von Gerry 74 am 20.10.2005, 11:36 Uhrzurück

Re: uralt monopolianleitung in DM gesucht

Aufbau und Vorbereitung des Spiels
**********************************

Das Spielbrett wird auf die Mitte des Tisches gelegt, so das jeder Spieler herankommen kann. Nun werden die Ereignis- und Gemeinschaftskarten gemischt, und mit der Rückseite auf die entsprechenden Felder gelegt.
Nun muss eine Person gewählt werden, der die Bank übernimmt. Er ist dafür zuständig, das jeder sein Geld bekommt, in die Bank einzahlt oder Häuser verkauft.

Wenn dies geschehen ist, sucht sich jede Person eine Figur aus mit der er spielen möchte, und stellt sie auf start. Nun zahlt der Bänker an jeden Spieler 30.000DM Spielgeld aus die wie folgt aufgeteilt sind:
2x 10.000, 3x 2000, 2x 1000, 2x 500, 6x 100, 6x 50 und 5x 20

Nun darf jeder einmal Würfeln. Der Spieler, der die höchste Zahl gewürfelt hat, beginnt mit dem Spiel.

Eins wäre allerdings noch zu beachten. Bevor man mit dem Spiel anfängt, sollte man die Regeln besprechen, da es sonst zu eine Katastrophe kommen kann.


Das Spiel
*********

Der Spieler der beginnt, würfelt nun mit beiden Würfeln. Dann geht er mit seiner Spielfigur in Pfeilrichtung so viele Felder vor, wie er gewürfelt hat. Sollte er auf eine Straße, Bahnhof oder Wasserwerk kommen, so hat er die Möglichkeit dies zu kaufen.
Es kann aber auch vorkommen das er auf ein Gemeinschafts- bzw. Ereignisfeld kommt. Wenn dies geschieht, muss er eine Karte nehmen und diese Anweisung befolgen. Unter umständen kann es passieren das man Geld bekommt, zahlen muss, einige Felder nach vorne oder zurück muss oder aber das man ins Gefängnis muss.

Wenn dieser Spieler seinen Zug beendet und eventuellen Ankauf beendet hat, ist der nächste Spieler dran.

Auf dem gesamten Spielfeld dürfen auch zwei oder mehr Figuren auf einem Feld stehen. Sollte man jedoch auf ein Feld geraten was Verkauft ist, so muss man an den Spieler eine Festgesetze Miete zahlen. Am Anfang geht dies noch, nur um so mehr man von dieser Sorte hat und Häuser bzw. Hotels drauf stehen, kann es sehr Teuer werden.

Sollte ein Spieler einen Pasch geworfen haben, beide Würfel haben die gleiche Augenzahl, so darf er noch einmal Würfeln. Wenn einer aber drei mal hintereinander einen Pasch gewürfelt hat, so darf er diesen Zug nicht beenden und muss sich sofort ins Gefängnis begeben. Das passiert auch, wenn der Spieler vorher schon auf das entsprechende Feld gelangt ist, oder eine Karte gezogen hat, die ihn dort hin verweist.

So geht es immer munter weiter. Ziel des Spiels ist es, alle anderen zu Ruinieren.


Die Felder
**********

Bei Monopoly gibt es verschiene Felder.

LOS:
Wenn ein Spieler mit seiner Figur über Los zieht, so bekommt er 4000DM Spielgeld. Sollte er aber mit der Würfelzahl direkt auf Los stehen bleiben, so bekommt er 8000DM Spielgeld.
Es gibt allerdings eine Ausnahme das er kein Geld bekommt wenn er über Los zieht, das wäre dann, wenn dieser Spieler ins Gefängnis muss.

STRAßEN:
Es gibt insgesamt 22 Straßen die in 8 Gruppen aufgeteilt sind. Straße innerhalb einer Gruppe hat die selbe Farbe. So hat die Park- und Schlossstrasse z.B. die Farbe dunkel blau. Diese beiden Straßen haben die höchste Miete. Wer diese hat, hat schon fast das Spiel gewonnen.

EREIGNISS- UND GEMEINSCHAFTSFELDER:
Wenn man auf diese F elder gelangt, muss man eine entsprechende Karte ziehen. Auf dieser Karte befindet sich entweder eine gute oder eine schlechte Nachricht.
Die guten wäre z.B. das man Geld bekommt, auf Los gehe soll oder das man eine Befreiungskarte bekommt. Diese dienen dazu, wenn man ins Gefängnis kommt, braucht man nicht warten ehe man ein Pasch gewürfelt hat oder Geld zahlen musste um wieder dort heraus zu kommen. Die Karte kann man aber auch nur einmal benutzen, dann kommt sie wieder zurück in den Stapel.
Die schlechten wäre z.B. das man alle seine Häuser renovieren soll, das kann teilweise sehr teuer werden. Dann wäre da noch die Karte das man Geld an die Kasse oder aber in den Jack Pott zahlen muss oder das man ins Gefängnis wandert.

BAHNHOF:
Es gibt im gesamten Spiel vier Bahnhöfe, den Ost-, Süd, West- und Nordbahnhof. Hier zählt auch, umso mehr man besitzt, um so mehr Miete bekommt man.

WASSER- UND ELEKTRIZITÄTSWERK:
Wer hier beider Werke besitzt ist auch deutlich im Vorteil. Hier gibt es allerdings keine feste Miete, sonder derjenige der af dem Feld gelandet st muss Würfeln. Demnach dem wie hoch die Augenzahl ausfällt muss er auch zahlen.

FREI PARKEN:
Wer auf dieses Feld kommt kann sich Glücklich schätzen. Dieser Spieler bekommt das gesamte Geld was sich in dem Jack Pott befindet. Es kann sein das man leer ausgeht, genau so gut kann es sein das sich eine sehr große summe darin befindet.

GEFÄNGNIS:
Dieses Feld ist wohl das meist gehasste auf dem ganzen Spielfeld. Wenn man rauf kommt, muss man sofort ins Gefängnis.
Man kommt erst dann wieder frei wenn man entweder drei mal gewürfelt hat, einen Pasch wirft, eine Befreiungskarte hat oder 1.000DM Bußgeld zahlt.
In der Zeit wo man in diesem Gefängnis sitzt, kann man auch keine Miete verlangen.

STEUERFELD:
Es gibt in diesem Spiel zwei Steuerfelder, die Einkommensteuer und die Zusatzsteuer. Wer auf solch ein Feld kommt muss dem entspreche nd an die Bank zahlen.
Bei den Einkommensteuern sind es 4.000DM und bei den Zusatzsteuer 2.000DM.


Ankauf von Straßen, Bahnhöfen und Werken
****************************************

Man kann nach dem ersten Spielzug schon eine Straße, Bahnhof oder Werk kaufen. Vorraussetzung ist, das man af diesem Feld steht und das man genug Geld hat.
Die Höhe des Betrages hängt ganz vom Standort ab. Im ersten Abschnitt sind die Straßen sehr günstig, dementsprechend sind dann auch die Mieten. Im zweiten werden sie etwas teurer, halten sich aber im Rahmen, ab dem dritten wird es nun kritisch.

Möchte dieser Spiele die Straße, der Bahnhof oder das Werk nicht haben, so hat der Bänker die Möglichkeit, dieses Grundstück zu versteigern. Hier hat jeder Spieler die Möglichkeit mit zu bieten.
Der Bänker setzt einen Betrag fest, mit dem er die Versteigerung eröffnet. Der Meistbietende bekommt den Zuschlag, zahlt das Geld an die Bank und bekommt dafür die Eigentumskarte.

Die andere Möglichkeit wäre, das keine Versteigerung statt findet und der jenige der auf das Feld kommt, hat die Möglichkeit diese zu kaufen. Der erste der drauf kommt und haben auch haben will, bekommt sie. Diese Variante spielen wir immer.


Miete
*****

Sobald eine Straße, Bahnhof oder Werk verkauft wurde, und ein anderer Spieler kommt auf dieses Feld, so kann bzw. muss der dieser an den Besitzer miete zahlen. Die Höhe der Miete steht auf der Rückseite der Eigentumskarte und kommt noch hinzu drauf an, ob ein Haus oder mehrere bzw. ein Hotel auf dem Grundstück steht.

Sollte es der Besitzer nicht mitbekommen das ein Spieler auf dem Besitz steht, so kann er nicht nachträglich die Miete verlangen.

Beim Wasser- und Elektrizitätswerk kommt, es wie eben schon beschrieben, auf die Höhe der Würfelaugenzahl drauf an. Um so höher diese Zahl ausfällt, um so höher wird die Miete. Hier ist es so das mit beiden Würfel gewürfelt wi rd und diese Zahl wird dann multipliziert, die genaue Zahl steht auf der Besitzkarte. Sollte man beide Werke besitzen, so erhöht sich auch hier die Miete.

Bei den Bahnhöfen kommt es ganz darauf an, wie viel man besitzt und wo der Standort ist. Hat man nur einen dann ist die Miete noch recht niedrig, doch hat man alle vier, dann kann es ganz schön teuer werden.


Häuser/ Hotels
**************

Möchte man ein Haus bzw. Hotel auf sein Grundstück bauen, so muss man alle Karten bzw. Straßen, dieser Farbengruppe besitzen. Dies wiederum geht auch dann erst, wenn man auf dieses Feld kommt, wo man dieses bauen will.
Der Preis für ein Hau bzw. Hotel steht auf der Rückseite der Besitzkarte.

Allerdings kann man hier nicht gleich ein Hotel hinbauen. Dies ist erst dann möglich wenn man vier Häuser auf diesem Grundstück stehen hat.

Sollten in der Bank keine Häuser oder Hotels mehr zu Verfügung stehen, so kann man sich auf folgende zwei Variante einigen. Entweder nimmt man andere Gegenstände als Ersatz oder es sind nicht mehr Gebäude zugelassen.


Länge des Spiels
****************

Wie lange so ein Spiel dauert kann man nie im Voraus sagen. Es kann sein das es nach 2 Stunden zu ende ist, genauso kann es sein das es über 2-3 Tage dauert.


Ich hoffe dir damit ein Bischen geholfen zu haben. ;-)

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten