Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von maleja am 02.02.2006, 19:44 Uhrzurück

nochmals zur HK-Show (und wegen der GEsundheitsgefährdung, was ja viele hier nicht glauben können)

Umstrittenes Schönheitsideal: Neue Model-Show in der Kritik
Münster (dpa/afp) - Experten warnen vor den gesundheitlichen Folgen von Model-Casting-Shows wie "Germany's Next Topmodel". Der Wettbewerb präsentiere vor allem stark untergewichtige Mädchen, sagte der Psychotherapeut Johannes Maas von der Westfälischen Klinik Münster.


Heidi Klum moderiert die umstrittene Model-Castingshow "Germany's Next Topmodel" bei ProSieben.
© dpa
So werde ein gesundheitsgefährdendes Schönheitsideal verbreitet. "Modelcastings im Fernsehen, in denen junge Mädchen mit einem übertriebenen Schlankheitswahn unter Druck gesetzt werden, sind unverantwortlich. Ich fordere einen verantwortungsvolleren Umgang mit der Psyche und Gesundheit der jungen Mädchen", sagte auch die Beauftrage für Verbraucherschutz von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Julia Klöckner, in Berlin. Die FDP-Familienexpertin Cornelia Pieper sagte zum Thema: "Die Sendung sollte aus dem Programm genommen werden, weil sie junge Mädchen verbiegt." Sie vermittle ihnen nicht "die Werte, die wirklich zählen". Es drehe sich alles nur um "Oberflächlichkeiten wie Schönheit, Reichtum, Drang nach Öffentlichkeit". Dabel bleibe die Gesundheit "völlig auf der Strecke". Der Sender ProSieben, der die zehnteilige Reihe seit dem 25. Januar ausstrahlt, wies die Vorwürfe zurück, Magersucht unter Mädchen zu fördern.

Bildergalerie
Mega-Model Heidi Klum
Sexy: Die sympathische deutsche Traumfrau in Bildern. mehr
Zudem richte sich die von Topmodel Heidi Klum präsentierte ProSieben-Show vorrangig an die für Essstörungen besonders gefährdete Gruppe - Mädchen zwischen 10 und 16 Jahren, ergänzte der Psychiater Alfred Wähner von der Ruhr-Universität Bochum. In der Casting-Sendung nach US-amerikanischem Vorbild buhlen junge Mädchen vor den kritischen Augen einer Jury um einen Model-Vertrag.

Das vermeintliche "Idealgewicht" sinke ständig, sagte die Psychologin der Hemeraner Hans-Prinzhorn-Klinik, Wiebke Kleebach, und warnte: "Bei länger dauernden exzessiven Hungerkuren besteht die Gefahr des Abrutschens in eine Essstörung." Dann drohten gefährliche Folgen wie Nierenschäden, Herzrhythmusstörungen sowie hormonelle Entgleisungen.

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten