Rund ums Baby

  Expertenforen
  Foren
  Treffpunkte
  Community
  Mein RuB
  Testteam
  Videos
  Suche / Biete

Vornamen
Geburt
Stillen
Babypflege
Ernährung Milch
Ernährung Beikost
Kinderernährung
Entwicklung
Vorsorge
Kindergesundheit
Unverträglichkeiten
Allergien
Neurodermitis
Frauengesundheit
Wellness
Mein Haushalt
Kochen
Reisen
Familie
Tests
Finanzen
Spielen
Flohmarkt
Gewinnspiele
Infos und Proben
 
Postfach
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
 
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Mobekka am 11.06.2010, 5:18 Uhr.

Lesen lernen: Anfangs falsch und später erst richtig? (vorsicht lang)

Hallo, ich bin eigentlich noch in dem Vorschulforum, wollte aber auch Euch mal zu Euren Leselern-Erfahrungen befragen. Ich kopier den Beitrag einfach mal:

Hallo, ist ein bisschen umständlich und ich muss mal gucken, ob ich nochmal alles auf die Reihe bekomme. Aber gestern hatten wir einen Infoabend in der Schule und da wurde den Eltern erklärt, wie die Kinder das Lesen lernen.

Die Kinder lernen erstmal die Buchstaben, die am häufigsten vorkommen bei den Wörtern, die sie lernen sollen.

Kinder hören z.B. bei dem Wort Laufen eher die Mitlaute richtig. Also das L und das F. Die Umlaute nimmt es nicht so richtig wahr. Also könnte es sein, dass das Kind z.B. wenn es "Laufen" schreiben soll, "LF" schreibt. Dafür sollen wir es dann loben.

Wenn das Kind nach Hause kommt und uns etwas geschriebenes zeigt, sollen wir es loben, auch wenn wir es nicht lesen können.

Erst gegen Mitte oder Ende des Jahres wird den Kindern dann gezeigt, wie richtig geschrieben ist. Dann wenn sie noch reifer sind und noch mehr wahrnehmen.

Die Begründung ist ja schonmal irgendwo ok. Das Kind soll Spaß am Lernen haben und stolz darauf sein, dass es überhaupt was schreiben kann. Wenn es direkt von Anfang an heißt "oh, das ist aber falsch; oder oh guck mal, das schreibt man doch anders", dann wäre der Spaß daran schnell vorbei und das Kind hätte keine Lust mehr.

Aber es kann doch nicht sein, dass die Kinder fast das erste halbe Jahr für falsch geschriebene Wörter gelobt werden und dann plötzlich heißt es: Ätsch, falsch geschrieben, jetzt dürft ihr es mal richtig lernen.
Das Kind hat sich das dann doch angewöhnt, das muss doch total verwirrend sein, dass es die ganze Zeit alles falsch hatte und jetzt richtig machen soll.

Habt Ihr das auch schonmal gehört??? Ich mach´ mir hier echt Gedanken.

Sorry, dass es so lang ist, aber ich kann mich einfach nicht kurz fassen.

LG Sandra

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus
Beitrag beantworten
Zurück ins Forum
  Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.

Ähnliche FragenÄhnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Lesen lernen ohne Fibel

Angeregt durch meine Umfrage unten. Wie habe ich mir das denn vorzustellen. Ich habe davon noch nie gehört. Ich dachte immer eine fibel gehört dazu. Ich muß euch natürlich recht geben, das die "Texte" am Anfang recht hohl sind und für "weitere" Kinder langweilig. Aber: ...

liha   22.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lesen lernen
 

lesen lernen mit gebärdensprache DFK (Förderklasse)

hallo, hat jemand von euch damit erfahrungen? unsere kids werden in eine förderklasse einer grundschule eingeschult sie lernen den stoff der ersten klasse in Zwei schuljahren und machen dann die zweite klasse in ihrem klassenverband wobei dann schon eine probebeschulung in ...

dkteufelchen   04.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lesen lernen
 

Probleme beim lesen lernen

Guten Morgen an Alle, bei unserer Großen (7) ist der Knoten beim Lesen noch nicht geplatzt. Sie zieht die Buchstaben noch nicht zusammen, liest noch Buchstaben weise. Da sie zu der ungeduldigen Sorte Kind gehört, verliert sie verständlicherweise schnell die Lust und ...

Heike-SU   13.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lesen lernen
 

wie lesen lernen???

Meine Tochter geht seit Anfang August zur Schule. Alles klappt gut außer lesen. Sie bekommen von der Lehrerin einen Lesebrief (A5) mit nach Hause. Meine Tochter liest den auch aber bei vielen Wörtern habe ich das Gefühl sie lernt es auswendig. Die Lehrerin meint das ist bei ...

Jelli15504   01.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lesen lernen
 

Buchstaben und lesen lernen........

Hallo ich mache mir Sorgen um meinen Sohn und zwar haben sie eine Fibel und da ist z.b eine Leiter für den Buchtaben L ein Esel für E und nochmal eine Leiter für ein L das heisst dann ELE Dann Leiter E Leiter E heist LELE und Leiter E und Apfel heist dann Lea ...

Pamela   29.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lesen lernen
 

Benutzt wer von euch eine Fibel beim lesen und Schreiben lernen?

Hi! Bei uns in der Schule wird die fibel La Porello angeboten, die teilen sich aber zwei Klassen, wurde von der Schule bezahlt, heißt Kinder dürfen sie nicht mit nach hause nehmen und haben sie nicht täglich. Wollte sie für Tochter auch zu Hause bestellen, finde sie aber ...

Leolu   22.08.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort:   Lesen lernen
    Die letzten 10 Beiträge im 1. Schuljahr - Elternforum  
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Forenarchiv
 
© 1998-2016 USMedia