dsungarische Zwerghamster


Wissen
Haltung
Ernährung
Krankheiten
Zucht


Wissenswertes

Unsere Heimat ist eigentlich in den Steppen des nordöstlichen Asiens ( Sibirien ).
Viele Leute halten uns für eine stark verkleinerte Ausgabe des Goldhamsters, doch das ist ein gewaltiger Irrtum.
Unsere Farben sind graubraun und wir besitzen an der Wirbelsäule entlang einen schwarzer Aalstrich.
Das Haarkleid kann im Winter ( auch in Gefangenschaft )die Farbe wechseln in ein
wunderschönes weiß.
Ausgewachsen sind wir 7- 10 cm klein und wiegen 25 - 45g.
Unsere Lebenserwartung liegt nur bei 1,5 bis höchstens 3 Jahre.

nach oben


Haltung

Wir benötigen einen geräumigen Käfig, der mindestens eine Größe von 60x40x30cm haben sollte.
Wir müssen schliesslich ein Leben lang dort drinnen wohnen und möchten uns auch wohl fühlen.
Eigentlich mögen wir nicht so gern einzeln gehalten werden, deshalb kann man uns ruhig zu
zweit ... halten, allerdings sollte dann auch der Käfig größer sein, damit wir uns auch mal aus
dem Weg gehen können, denn nicht jeder Dsungi mag einen Gesellen
( unsere Pflegemami kann hier nur von uns 8 Dsungis schreiben ).
Wir mögen eine dicke Schicht Kleintierstreu (Sägespänne), denn wir vergraben uns sooo gern.
Auch etwas Heu nutzen wir gern zum Nestbau, sowie Papierschnipsel (zb.Papprollen) oder Tempotaschentücher (nicht parfümiert).
Außerdem haben wir in unserem Heim eine kleine Schale mit Chinchillasand und dort aalen
wir uns super gern.
Schlafhäuschen sind Pflicht, ein Laufrad sollte ebenfalls nicht fehlen
(obwohl wir dies eigentlich gar nicht nutzen).

nach oben


Ernährung

Wir futtern gern die handelsübliche Hamsterkörnermischung, Sonnenblumenkerne (wenig),
Mais (wenig), Äpfel, Möhren, Kohlrabi, Gurke, Löwenzahnblätter Käse...- bitte keinen Kohl,
keine grüne Bohnen, auch rohe Kartoffeln ,vorallem die Keimlinge darf man uns nicht füttern!
Hin und wieder benötigen wir ein Stückchen Katzenfutter, hmm lecker und auch gegen ein Stück Eiweiß haben wir nichts einzuwenden.
Täglich frisches Wasser sollte immer zur Verfügung stehen!

nach oben


Krankheiten

Bitte achte auf unsere Augen, die Nase, die Zähne und auf unseren Kot, ob er zu weich ist...
Auch ist auf Verletzungen jeglicher Art zu achten.

nach oben


Paarung und Zucht

Weibchen sind alle 4 Tage paarungsbereit und zeigt dies, indem sie von Zeit zu Zeit ruhig stehen bleibt und ihr kleines Schwänzchen hebt:-).
Wir Dsungis haben eine Trächtigkeitsdauer von ca. 21 Tagen .
Das Weibchen baut ein weiches und warmes Nest und plötzlich liegen 2 bis 10 fingernagelgroße,
1 g leichte, nackte und blinde Junge im Nest. Mit ca. 2 Wochen öffnen sie die Äuglein und bald darauf beginnen die Kleinen ihre ersten tappsigen Ausflüge um das Nest herum .
Auch beginnen sie ab diesem Zeitpunkt feste Nahrung zu sich zu nehmen.
Im Alter von 3 Wochen sind sie bereits selbstständig und mit 8 Wochen ausgewachsen und geschlechtsreif.

nach oben


zurück