Forum Kindergesundheit
Mehr Infos hier
Vornamen Stillen Ernährung Baby Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Familie Spielen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Kinderernährung Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Finanzen Flohmarkt Infos & Proben
 
 
Vorsorge
Die Vorsorgeuntersuchungen
Jede einzelne Vorsorgeuntersuchung bei Ihrem Baby bzw. Kind ist wichtig für seine gesunde Entwicklung, weshalb Sie alle diese Termine beim Kinderarzt wahrnehmen sollten. Er gibt Ihnen viele wichtige Tipps, damit Ihr Kind bestens durchs Leben kommt.

 
 
  Startseite Vorsorge >   Vorsorgeuntersuchung U2


U 1 Nach der Geburt   U 2 3. - 10. Tag   U 3 4. - 5. Woche
U 4 3. - 4. Monat   U 5 6. - 7. Monat   U 6 10. - 12. Monat
U 7 21. - 24. Monat   U 7a 34. - 36. Monat   U 8 46. - 48. Monat
U 9 60. - 64. Monat   U 10 7. - 8. Jahr   U 11 9. - 10. Jahr

Die Vorsorgeuntersuchung U2

:  

dritter bis zehnter Lebenstag

Diese sogenannte Neugeborenen-Basisuntersuchung kann generell zwischen dem 3. und dem 10. Lebenstag vom Kinderarzt in seiner Praxis oder noch in der Klinik vorgenommen werden.

Dabei wird der Kinderarzt das gesamte Kind genau anschauen: Der Arzt prüft die Reflexe, tastet die Organe ab, untersucht gründlich Herz und Lunge, kontrolliert Darmausgang und Geschlechtsteil und begutachtet die Haut. Auch die Funktion der Hüfte wird getestet, dazu kommt ein spezieller Haltegriff zum Einsatz. Weiterhin tastet der Arzt die Schlüsselbeine des Neugeborenen ab, da sie in seltenen Fällen während der Geburt verletzt werden können.

Eventuell wird jetzt der Hörtest vorgenommen, wenn er nicht als Neugeborenen-Hörscreening bereits bei der U1 erfolgt ist. Auch wenn bei dem ersten Hörtest ein auffälliges Ergebnis herauskam, wird dieses nun durch einen erneuten Hörtest noch einmal überprüft.

Ein wichtiger Teil dieser umfangreichen Vorsorgeuntersuchung ist eine Blutuntersuchung, diese sollte so früh wie möglich, spätestens bis zum vollendeten dritten Lebenstag erfolgen. Dabei können verschiedene angeborene Stoffwechselstörungen und Hormonstörungen erkannt werden. Dafür werden ein paar Tropfen Blut aus der Ferse oder aus dem Handrücken des Säuglings entnommen.

Natürlich gehört nicht zuletzt auch wieder das Ermitteln von Größe, Kopfumfang und Gewicht zur Vorsorgeuntersuchung. Das Baby erhält bei dieser Untersuchung erneut Vitamin-K-Tropfen.

Der Kinderarzt kann die Eltern informieren zu den Sicherheitsvorkehrungen, um den Plötzlichen Kindstod zu verhindern und zur Hautfarbe ihres Babys, die eventuell etwas gelblicher sein kann etc. Er kann sie beraten zum Stillen, zur Verdauung sowie zum Stuhlgang des Kindes und auch alle weiteren Fragen beantworten.

Kinder-Untersuchungsheft U2

Newsletter - jetzt kostenlos bestellen

Rund-ums-Baby-Newsletter Tipps, Tipps, Tipps: Gesundheit, Kochen, Haushalt, Erziehung, Recht & Finanzen ...

Leistungen der Krankenkassen

Leistungen der Krankenkassen Leistet Ihre Krankenkasse
das, was Sie sich für Ihre
Familie wünschen?

Hier können Sie´s prüfen ...

Pneumokokken machen krank

Lesen Sie hier, wie
Sie Infektionen mit
Pneumokokken
vorbeugen können ...
Pneumokokken machen krank

Elternservice

*
 
Impfkalender
mit Informationen zum Impfen
*
 
Expertenrat
Stellen Sie Ihre Frage an einen Experten
*
 
Kindergesundheit
Tipps vom Baby- bis ins Schulalter
*
 
Special Allergien
Erkennen, behandeln, vorbeugen
*
 
Special Neurodermitis
Behandlung und Pflege
*
 
Special Kinderzimmer
Tipps für die Einrichtung
Gesundheit aktuell

Hier finden Sie monatlich
neue Themen rund um
die Kindergesundheit von
Kinderarzt Dr. Busse
Gesundheit aktuell

Startseite Vorsorge

© copyright 1998-2014 by USMedia. Alle Rechte vorbehalten.  Team   Datenschutz   Impressum