Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 08.11.2005, 12:16 Uhrzurück

Max und Moritz und der Grimms grimmige Märchen

Max und Moritz und der Grimms grimmige Märchen:
Ich weiß nicht wie es euch geht , aber mit diverser „Kinderliteratur“ habe ich ernsthafte Probleme. Das Beginnt bei Max und Moritz von W. Busch und endet nicht zuletzt mit Grimms Märchen.
Im Prinzip „Weltliteratur“ und ein muss ( für Erwachsene meiner Meinung) zumindest einen Teil davon zu kennen.
Doch Mir graut vor eben diesen Geschichten.
Ich bin ein erbitterter Gegner dieser „ Märchen“ und habe noch keine Mittelweg gefunden ob und wie viel ich meiner Tochter davon angedeihen lassen soll. Auf der einen Seite ist es zwar Bildungslücke, auf der anderen ist es gerade für Mädchen ( jetzt ist meine Gott sei Dank erst 2 ½ und ich kann noch etwas darüber brüten) weiß Gott nicht die richtige Literatur.
Angefangen hat es mit einer Kinderbuch-Geschenksammlung meiner Schwiegermutter.
Zuerst Max und Moritz, wobei sie mich ständig fragt ist Moritz ( wegen der Frisur wahrscheinlich) das Mädchen? Und ich wahrheitsgemäß antworten müsse : „Nein liebes Kind, der liebe Onkel Busch hat nicht soweit gedacht, dass es auch kleine Mädchen gibt!“
Ganz abgesehen , dass die beiden Max und „die Moritz“ am Ende durch die Mühle gedreht werden und als Hühnerfutter enden!!!
Weite geht es mit den aufs äußerste Frauenverachtenden Märchen der Gebrüder Grimm, C. Andersen und L. Bechstein.
a) drei Weiber streiten sich um einen Prinzen, der natürlich nur die „Sanftmütige, Brave Gehorsame „ nimmt. Oder:
b) „ Der Zornbraten“: In diesem Märchen hat ein Ritter eine zänkische Frau ( wahrscheinlich hat sie im einmal widersprochen) und bei jedem Widerwort schneidet er ihr ein Stück Fleisch raus, bis so zahm ist wie ein Lamm.
Oder zig andere Beispiele in denen Sich Leute verstümmeln, oder andere usw.
Aber was mich am meisten stört, ist eben diese idiotische Rollenverteilung in etwa 90% aller Märchen.
Wenn eine Frau mal zufällig etwas zu sagen haben sollte ( nicht weil sie wunderhübsch ist mit „güldenem“ Haar, den die hat eh meist nichts zu melden) dann wird sie als „böse Hexe“ dargestellt.
Tolles Gesamtfrauenbild wird hier vermittelt.
Dummerweise ist sie für Pippi Langstrumpf noch viel zu klein.
Und dummerweise spielt im „Dschungelbuch auch nur ein Junge ( mit etwas längeren Haaren Mogli, zuerst meinte sie immer die Mogli und ich habe sie gerne in ihrem Glauben gelassen) die Hauptrolle und am Schluss singt ein Mädchen ...: lalala ich helfe Wasser tragen, Mutter kocht für uns zu Haus lalalala“ echt geil.
Wahrscheinlich muss ich jetzt sämtliche Märchen umschreiben und es wird die Königstochter durch die Lande reiten und drei Müllerburschen können dann kucken, wem der „gläserne Stiefel“ passt um als Prinzgemahl heimgeführt zu werden.
Gruß Johanna

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten