Aktuelles und Neuigkeiten Aktuelles und Neuigkeiten
Geschrieben von JoVi66 am 23.02.2006, 14:40 Uhrzurück

Kindermädchen mit Problemen ( bitte eure Meinung) saulang aber bittte bitte lesen! Danke

Ich hab ein Problem, oder besser, ich hab (noch?) keines, sondern die Betreuerin für Isabella. Ich habe nun nicht mehr die Kindergärtnerin, die hat nun ne Vollstelle bekommen, sondern seit nun schon wieder 1 ½ Monaten , mein „altes Kindermädchen- die mit dem kleinen Jungen, der Isabella ständig gebissen hatte. Damals als ic sie ausstellte, meinte ich zu ihr, wenn sich das mit dem Beißen und Schlagen bessert, kann sie wieder bei uns anfangen. Und nun, die Kindergärtnerin, die hatte zum Schluss immer dann keine Zeit, wenn ich sie dringend gebraucht hätte, wg. Vorbereitungen, Besprechungen und wurde unzuverlässig. Also hab ich das alte Kindermädchen (K.) wieder angerufen. Ich weiß, dass es ihr und ihrer kleinen Familie finanziell besch..eiden geht und sie war wahnsinnig froh, die Stelle wieder zu bekommen, denn sie ist nun auch noch schwanger und bekommt im Juni ihr Baby und bei mir kann sie lockeren Dienst schieben und ihren Sohn auch noch mitbringen.

Jetzt das Problem:
Ihr Mann, der zuerst derjenige war, der noch ein Kind wollte, dreht nun völlig durch. Er beschimpft sie ( sie klagt mir quasi täglich ihr Leid und als alte Feministin muß ich sagen, diese Frechheiten würde sich keine Frau gefallen lassen. Nach dem Motto: Da ist die Tür wenn es dir nicht passt. Nun hat er wieder angefangen zu rauchen, so war echt schockiert, ( schwanger, wenig Kohle etc).

Nun ist es passiert: Er hat sie rausgeschmissen, bzw, sie ist gegangen nachdem er meinte: „wenn dir irgendetwas nicht passt, dort ist die Tür!“ und sie hat mich angerufen , weil sie gerade bei einer Freundin ist, bei der kann sie aber nicht lang bleiben, da diese selber sehr beengt wohnt.
Jetzt hab ich ihr angeboten dass sie bei uns wohnen kann. Wir haben in unserem Haus einen ausgebauten Keller ( mit Tageslichtfenster und insgesamt drei von uns ungenutzten Räumen, stehen nur Kisten, die auf den nächsten Umzug warten drinnen. . Außerdem ist eine eigene Toilette und ein Bad mit Dusche drunten ( alles mit Oberlicht Fenster- also keine dunklen Abstellräume oder so). Jetzt hab ich ihr angeboten, dass sie bei uns begrenzte Zeit wohenen kann. Natürlich zahl ich ihr dann nicht mehr ( ca 650 €/ Monat sondern sie bekommt 300€ und passt die Nachmittage wie gehabt auch Isabella auf. Auch hat sie mir angeboten mir im Haushalt zu helfen usw.. .
Mit meinem Mann hab ich gesprochen, der gibt natürlich die Nachteiele zu bedenken, dass es unter Umständen ewig dauern kann, bis sie eine Sozialwhg für sich und den Sohn 2 ½ bekommt und schwanger etc. Er ist damit einverstanden, wenn der erste Stock ( unsere Privatschlafzimmer und Bad für sie tabu ist, denn wir laufen auch mal unbekleidet herum :- ) .

Ich möchte ihr wirklich gerne helfen, denn ich mag sie mittlerweile wirklich, aber ich möchte natürlich nicht, dass der Schuss nach hinten losgeht und mein Mann ( der sowieso vieles von mir toleriert, das so manchem anderen die Fußnägel hochdrehen würde).

Was würdet ihr tun?
Gruß Johanna

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge im Forum Aktuelles und Neuigkeiten