Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von JoVi66 am 23.02.2006, 14:40 Uhr

Kindermädchen mit Problemen ( bitte eure Meinung) saulang aber bittte bitte lesen! Danke

Ich hab ein Problem, oder besser, ich hab (noch?) keines, sondern die Betreuerin für Isabella. Ich habe nun nicht mehr die Kindergärtnerin, die hat nun ne Vollstelle bekommen, sondern seit nun schon wieder 1 ½ Monaten , mein „altes Kindermädchen- die mit dem kleinen Jungen, der Isabella ständig gebissen hatte. Damals als ic sie ausstellte, meinte ich zu ihr, wenn sich das mit dem Beißen und Schlagen bessert, kann sie wieder bei uns anfangen. Und nun, die Kindergärtnerin, die hatte zum Schluss immer dann keine Zeit, wenn ich sie dringend gebraucht hätte, wg. Vorbereitungen, Besprechungen und wurde unzuverlässig. Also hab ich das alte Kindermädchen (K.) wieder angerufen. Ich weiß, dass es ihr und ihrer kleinen Familie finanziell besch..eiden geht und sie war wahnsinnig froh, die Stelle wieder zu bekommen, denn sie ist nun auch noch schwanger und bekommt im Juni ihr Baby und bei mir kann sie lockeren Dienst schieben und ihren Sohn auch noch mitbringen.

Jetzt das Problem:
Ihr Mann, der zuerst derjenige war, der noch ein Kind wollte, dreht nun völlig durch. Er beschimpft sie ( sie klagt mir quasi täglich ihr Leid und als alte Feministin muß ich sagen, diese Frechheiten würde sich keine Frau gefallen lassen. Nach dem Motto: Da ist die Tür wenn es dir nicht passt. Nun hat er wieder angefangen zu rauchen, so war echt schockiert, ( schwanger, wenig Kohle etc).

Nun ist es passiert: Er hat sie rausgeschmissen, bzw, sie ist gegangen nachdem er meinte: „wenn dir irgendetwas nicht passt, dort ist die Tür!“ und sie hat mich angerufen , weil sie gerade bei einer Freundin ist, bei der kann sie aber nicht lang bleiben, da diese selber sehr beengt wohnt.
Jetzt hab ich ihr angeboten dass sie bei uns wohnen kann. Wir haben in unserem Haus einen ausgebauten Keller ( mit Tageslichtfenster und insgesamt drei von uns ungenutzten Räumen, stehen nur Kisten, die auf den nächsten Umzug warten drinnen. . Außerdem ist eine eigene Toilette und ein Bad mit Dusche drunten ( alles mit Oberlicht Fenster- also keine dunklen Abstellräume oder so). Jetzt hab ich ihr angeboten, dass sie bei uns begrenzte Zeit wohenen kann. Natürlich zahl ich ihr dann nicht mehr ( ca 650 €/ Monat sondern sie bekommt 300€ und passt die Nachmittage wie gehabt auch Isabella auf. Auch hat sie mir angeboten mir im Haushalt zu helfen usw.. .
Mit meinem Mann hab ich gesprochen, der gibt natürlich die Nachteiele zu bedenken, dass es unter Umständen ewig dauern kann, bis sie eine Sozialwhg für sich und den Sohn 2 ½ bekommt und schwanger etc. Er ist damit einverstanden, wenn der erste Stock ( unsere Privatschlafzimmer und Bad für sie tabu ist, denn wir laufen auch mal unbekleidet herum :- ) .

Ich möchte ihr wirklich gerne helfen, denn ich mag sie mittlerweile wirklich, aber ich möchte natürlich nicht, dass der Schuss nach hinten losgeht und mein Mann ( der sowieso vieles von mir toleriert, das so manchem anderen die Fußnägel hochdrehen würde).

Was würdet ihr tun?
Gruß Johanna

 
13 Antworten:

Re: Kindermädchen mit Problemen ( bitte eure Meinung) saulang aber bittte bitte lesen! Danke

Antwort von pflaumenmus am 23.02.2006, 14:47 Uhr

hallo

vorab gesagt respekt das du das machst aber ich muß ganz ehrlich sagen ich hätte ihr die räume nicht angeboten bzw. wäre mit ihr zum sozialamt und hätte dort versucht für sie was zufinden ( bei einer sehr guten freundin bzw. engerer freundeskreis hätte ich anderes reagiert)

mfg

pflaumenmus

ach,ja hat sie keine familie oder andere freunde die ihr helfen könnten ????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindermädchen mit Problemen ( bitte eure Meinung) saulang aber bittte bitte lesen! Danke

Antwort von mamaselio am 23.02.2006, 14:50 Uhr

Du wirst mir immer sympathischer...

Ich finde deine Reaktion wirklich bemerkenswert und Hut ab, dass auch dein Mann-trotz grosser Bedenken- mitspielen wuerde.Mein menschenscheuer Mann wuerde mir (leider) einen Vogel zeigen.

Mir ist nicht ganz klar, welche Raeume ihr gemeinsam nutzen wuerdet. Die Kueche? Den Garten?
Hast du Angst, dass sie staendig bei euch rumhaengt?
Du solltest deine Bedenken ernsthaft mit ihr besprechen und auf jeden Fall klarstellen, dass das keine Dauerloesung ist.

Ich finde es toll, dass du helfen willst. Die Frau scheint wirklich in Not zu sein.

Gruss
Christiane

p.s.: was ist eigentlich aus deiner Abi Feier geworden? Hast du mit dem Initiator noch mal gesprochen wegen deines Freundes?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wir wohnen auch grad in ähnlichen Umständen

Antwort von Schwoba-Papa am 23.02.2006, 14:57 Uhr

es geht, aber natürlich nur übergangsweise und das sollte euch allen klar sein.
Fraglich ist ja auch wie lange der nette Herr noch bockt und die Versöhnung ausbleibt.

Sondiere doch mal ihre Möglichkeiten, mische dich aber (auch wenn es dir als olle Emanze die Galle hochtreibt) nicht in diese Ehe ein.

Übrigens kann ich mir vorstellen es ist für sie fast belastender wie für euch !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindermädchen mit Problemen ( bitte eure Meinung) saulang aber bittte bitte lesen! Danke

Antwort von Jake94 am 23.02.2006, 15:07 Uhr

Die Frau hat wirklich großes Glück, Dich zu kennen!
Mir war das mit dem ersten Stock auch nicht so ganz klar (hast da wohl was vergessen...), aber ich würde auch von Anfang an klare Grenzen ziehen. Wenn das Baby erst mal da ist und sie immer noch bei Euch lebt, kann sie sich doch auch nicht mehr um Eure Tochter kümmern, oder? Du wirst ihr also auch klar machen müssen, daß sie bis dahin eine Wohnung gefunden haben muß.

Ich hoffe sehr, daß sie Deine Hilfe zu schätzen weiß und Dich nicht ausnutzt.

Aber, wie Schwoba schon meinte, vielleicht hat sich das ganze ja bald schon wieder erledigt...

LG
Kerstin (die Deine Großzügigkeit bewundert!)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindermädchen mit Problemen ( bitte eure Meinung) saulang aber bittte bitte lesen! Danke

Antwort von JoVi66 am 23.02.2006, 15:27 Uhr

Erst mal ein erstes Danke für eure ntworten.
Also @pflaumenmus nein, sien hat leider keine Familie, Vater und mutter tod, Geschwister nur Halbgeschwister und ihr nicht wohlgesonnen.
@mamaselio die Feier findet nun erst im Juli statt und ich werde sie mit drei anderen nun ausrichten die auch der Meinung sind: Bei uns wird keiner ausgeschlossen! Der Querschläger wurde( auf anraten aller auch eingeladen, denke aber er wird nicht kommen, da ich klar dazugeschrieben habe, dass mein freund kommen wird, obs im passt oder nicht, er aber auch herzlich bla, bla....
@schwoba, tja, Grenzen abstecken müssen wir wirklich, denn wie schon gesagt, den ersten Stock, den brauchen wir ganz für uns alleine, wg wie schon gesagt, ich will mir nicht jedesmal was anziehen müssen, wenn ich aus dem Bad lauf und mir schnell was hole.

Beghrenzt ist das ganze auf jeden Fall bis Max September weil wir selber nach MUC ziehen und das weiß sie auch, aber wie es mit dem Baby weitergehen soll ?????????????
Und du hast recht. Ich werde ( obwohl ich da viel Heftpflaster für meinen Mund brauchen werde), mich nicht in ihre besch...Ehe einmischen.
Und ja, mein Mann ist ein Goldstück , denn er kann sie eher ( bzw. er kann "Fremde" in unseren vier Wäbnden) nicht so unbedingt ab. Aber ab 20.00 gehören uns Erdgeschoß und erster Stock, dann ist er einverstanden.
Das einzige dass sie mitbenützen würde wäre meine schicke, 300€ teure Regalküche im Schnelldurchlauf zusammengebastelt :-) sonst nichts und wir haben für jedes Zimmer einen Schlüssel.
Aber ich kann die Arme nicht im Regen stehen lassen. Da müssen wir Mädels auch mal zusammenhelfen UNd ich hab zu meinem Mann gesagt auf einer Skala von 0bis 100 was Ehe anbelangt, habe ich eine 100 gezogen und sie eine Null. Deswegen tut sie mir auch so leid, man und jetzt auch noch schwanger. Dem ist wahrscheinlich schlagartig klar geworden, dass er nun wirklich auf Familie machen muss und zieht ( dummerweise zu spät) den Schwanz ein.
Stellt euch mal vor, dass hab ich heut im Telefonat erst erfahren, sie musste ihm das ganze Geld, dass sie von uns bekasmm abdrücken. Und was macht er ( zur Zeit AL) den Motoradführerschein, und hält ihr immer vor, das er das Geld heimbringt!! Toll was. Urgl. Ich muß aufhören. Hoffe es antworten noch ein paar, auf was ich vorher aufpassen muß.
Vorerst Danke
Gruß Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindermädchen mit Problemen ( bitte eure Meinung) saulang aber bittte bitte lesen! Danke

Antwort von Rio am 23.02.2006, 17:35 Uhr

Hallo Johanna,

ich würde das Ganze schriftlich mit ihr festlegen. Es ist ja auch eine Art Mietvertrag.
Dabei geht es weniger darum, dass dieser Vertrag rechtlich hieb- und stichfest ist, als darum, dass euch drei Erwachsenen von Anfang an klar ist, WIE die Sache laufen soll und wie lange!

Bedingungen wie die von dir genannten (1.OG=tabu, etc.) würde ich da auf alle Fälle mit reinschreiben. Eventuell auch die Küchenbenutzung regeln, das Essen und den Kühlschrankinhalt (wichtig) und das Ausmaß ihrer Mithilfe a) im Haushalt
b) den weiteren Umfang der Kinderbetreuung.

Am Besten setzt ihr euch gemeinsam hin und handelt diesen Vertrag aus, so dass beide Parteien damit einverstanden sind und sie nicht aus der Not heraus alles blind unterschreibt. So was KÖNNTE im Nachhinein böses Blut geben.

Ob ihr euch dann sklavisch an diesen Vertrag haltet, bleibt eurem Zusammenspiel überlassen. Wenn alles einwandfrei klappt, ist das sicherlich nicht nötig. Oder ihr könnt GEMEINSAM nachträgliche Änderungen einbringen.

Desweiteren würde ich von Anfang an 2 Fristen in den Vertrag einbauen: die Eine, bis wann sie wieder ausgezogen sein muß. Und als zweites die Tatsache, dass ihr ab August euren Haushalt langsam auflöst und ab Sept nicht mehr dort wohnen werdet.

Zusätzlich würde ich sie aber auf das zusändige Amt schicken (evtl. begleiten?). Das geht nicht an, der der Typ sie mit Kind und schwanger raus schmeißt. Sie sollte eine Wohnungszuweisung beantragen, damit ER raus muß, nicht sie.

Vielleicht hat sich das alles dann innerhalb kürzester Zeit erledigt.

Viele Grüsse,
Rio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindermädchen mit Problemen ( bitte eure Meinung) saulang aber bittte bitte lesen! Danke

Antwort von fusel am 23.02.2006, 17:40 Uhr

Hi,

das wesentliche ist ja gesagt. Vor allem das der Kerl gehen muß und nicht so.
Ich wollte dir aber im Besonderen auf die Schulter klopfen für die "Weibersolidarität".

LG

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindermädchen mit Problemen ( bitte eure Meinung) saulang aber bittte bitte lesen! Danke

Antwort von ds am 23.02.2006, 18:42 Uhr

Hallo
Erst mal Hut ab vor Deiner Entscheidung aber ich haette es warscheinlich auch so gemacht in der Situation.
Schon alleine aus dem Grund da sie ein Kind hat und SS ist.
Der Mann von Deinem KM hat wohl voll den A...... auf oder?
Vorallem dass er sich die Kohle einsteckt, die sie bei Euch verdient.
Geht's eigentlich noch?
Hammer hart!
Also manche Maenner sind doch echt einfach nur Schweine etc.
Bei sowas kann ich nur den Kopf schuetteln und mich sehr wundern.
Du hast nichts falsch gemacht dabei, dass Du Dein KM aufgenommen hast - sie hat ja im Grunde niemand ausser Dir.
Das was die anderen mit Mietvertrag gesagt haben, finde ich eine gute Idee und somit bleiben Dir dann einige Probleme erspart die ansonsten ohne vielleicht passieren koennten und wuerden - was nicht heissen soll, dass Dein KM irgendwas mach aber sicher ist einfach besser.
Ich wuerde aber trotzdem zusammen mit ihr zu Profamilia, Sozialamt, etc. gehen oder sie hinschicken, damit ihr von amtlicher Seite auch geholfen wird.
Sie hat ja auch Anspruch auf Gelder oder nicht?
Und die werden sie wohl kaum auf der Strecke lassen oder?
Vorallem wenn ihr ab Sept. dann nach MUC geht braucht sie schon was wo sie davor hin kann.
Wenn ich sowas lese wie Deine Postings bin ich doch froh, dass es mir mit meinem Mann und den Kindern und den Zwillingen die im Sept. '06 kommen so gut geht.
Da haben wir keine Probleme im Gegensatz dazu und die kleinen Probleme die wir haben mit Wohnungssuche etc sind ein wahrlicher Klacks dagegen.
Ich wuensche Deinem KM dass sie alles gut bewaeltigt - aber mit einer so mutigen und herzlichen Person wie Dir, die sie aufnimmt kann es ihr nur bald besser gehen und wird ihr alles weitere auch gelingen.
Viel Glueck beim zusammenwohnen mit dem KM und alles Gute.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindermädchen mit Problemen ( bitte eure Meinung) saulang aber bittte bitte lesen! Danke

Antwort von Nurit am 23.02.2006, 18:49 Uhr

Ja, ich bewundere Deine Hilfsbereitschaft und die Toleranz Deines Mannes auch (meiner würde nur in der größten Not ein Au pair hier dulden), aber ich hatte in meiner AE-Zeit auch aus Hilfsbereitschaft und weil ein paar Mark neben her auch ganz nett waren, ein Zimmer meines Hauses an einen Kollegen vermietet, der neu in HH war und noch keine passende Bleibe gefunden hatte... Es war der Horror-ich würde es nie wieder machen. Er hat ständig irgendwelche Grenzen überschritten und das immer aus Blödheit und weil er nett sein wollte-z.B. hat er mal in meiner Abwesenheit sein Wäsche gewaschen und weil die Maschine nicht ganz voll war, von meiner Wäsche etwas mit hinzugetan. Man kann sich ja vielleicht das Gefühl von mir vorstellen, als ich mitkriegte, dass er in meiner Schmutzwäsche gewühlt hatte...Ich habe gelernt, dass es Probleme mit sich bringt, wenn nicht alle Bewohner des Hauses dort gleichberechtigt wohnen. Und das wird bei Euch auch der Knackpunkt sein; ich würde es wirklich nur für einen sehr limitierten Zeitraum machen und lieber den Fokus darauf haben, sie zu entsprechenden Ämtern etc. zu begleiten.


Lg,
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Danke für eure Ratschläge....

Antwort von JoVi66 am 23.02.2006, 20:29 Uhr

.... an die Sache mit Verträge und so und GFrenzen /Tabus nicht überschreiten hab ich nicht gedacht, aber es wird wohl richtig sein. Ich werde mit ihr auch aufs Sozialamt gehen, den so gehts ja wirklich nicht. Ich hab ihr auch geraten wenn etwas auf dem gemeinsamen Konto ist ( sein AL Geld- er arbeitetauf dem Bau und ist saisonbedingt immer mal längere Zeit AL.

Aber die Härte ist, dass er nun mit ihrem Geld den Motoradführerschein macht, bä.
Sie hat leider wirklich keinen bis auf die Freundin, bei der sie im Moment ist, aber wie gesagt, die lebt auf 30qm und zu dritt, bald zu viert geht das nicht. Bei uns stehen die Räume leer und ich könnte ja auchv mal in eine Notsituation kommen, wir alle eigentlich, durch was weiß ich alles, da ist man dann auch froh, wenn jemand hilft.
Aber der Typ, ich weiß nicht, kenne ihn, der spielt nach außen den Sunnyboy und zuHause demütigt er seine Schwangere Frau.
Also nochmal vielen Dank, erstens dafür , dass ihr mich bestärkt in meinem Entschluß und mit dem abstecken der Grenzen. Danke
liebe Grüße an Alle
Johanna

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

noch mein senf...

Antwort von vallie am 24.02.2006, 7:55 Uhr

hi jovi,
ich hätte es genauso gemacht !!!
wir fische suchen uns doch immer wieder solche "sozialfälle" raus !!! ich kann nur froh sein, daß ich keinen platz habe, wer weiß wer sonst alles bei mir wohnen würde !!???
vertrag würde ich keinen machen, im ernstfall nutzt dir das goar nix, weil du ja erst klagen mußt und du weißt ja wie lange sowas dauert !!!
begleite sie zur arge und gib ihr die nötige seelische unterstützung, ich bin mir auch sicher, da sie dringlichkeitsstufe 1 haben wird, daß wird sich ganz schnell erledigen wird und im september ist eh schicht !!!


lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindermädchen mit Problemen ( bitte eure Meinung) saulang aber bittte bitte lesen! Danke

Antwort von hennesy am 24.02.2006, 13:06 Uhr

Toll was du vorhast. Ich habe ähnliches mal gemacht mit einem Bekannten, dem die Wohnung gekündigt wurde, als und weil er "out of the closet" kam, auf Deutsch: als er offenbart hatte, dass er schwul ist. Jaja, 1996, unglaublich oder?

Er hatte oben zwar Toilette und ein Waschbecken, aber keine Dusche und keine Küche. Wir haben dann damals nichts schriftlich festgelegt, aber mündlich deutliche Absprachen gemacht: Feste Duschzeiten morgens, feste Kochzeiten abends. Seine Wäsche hat er bei seinem Freund gemacht (dessen Wohnung war übrigens zu klein für zwei).

Es hat kein einziges mal zu Probleme geführt. Hat einfach wie eine WG funktioniert. Jeder hat seine Wohnung und wenn mal mal Lust hatte, haben wir einander besucht! Insgesamt hat es knapp über ein Jahr gedauert.

Ich wohnte damals noch allein, mein Freund war selbstverständlich einverstanden (weil er mich vertraut und aber wahrscheinlich auch weil keine Gefahr lauerte ;-)))!).

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Kindermädchen mit Problemen ( bitte eure Meinung) saulang aber bittte bitte lesen! Danke

Antwort von niki am 24.02.2006, 18:32 Uhr

bei aller liebe,ich würde sowas nie machen....allein schon wegen meinem mann der so etwas nie tollerieren würde.gibt es bei euch kein frauenhaus oder hat sie keine familie.warum mußt du darunter "leiden"???gott ich bewundere dich...und wieviel bezahlst du ihr im monat das sie auf deine kleine aufpasst?600 euro???eine tagesmutter ist doch viel billiger. um 600 euro würd ich dir das auch machen..echt.du mußt geld zum schweinefüttern haben..naja...lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.