Christiane Schuster

Allmählich genug vom KiGa, aber eben noch nicht Schulkind

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,
nach der interessanten Antwort zu Felix, 2,5, nun auch eine Frage zum Bruder Clemens, 5 J. Gerade habe ich in einem anderen Beitrag gelesen, dass Wutanfälle bei Fünfjährigen von Unterforderung herrühren können.
Nun hat er zwar nicht Wutanfälle, aber er sabotiert manchmal geradezu systematisch den geregelten Ablauf v.a. im KiGa. Dort sitzen sie abschließend immer in einem Stuhlkreis, den er blöd findet und aus dem er öfter mal ausgeschlossen wird, weil er nur Quatsch macht und bewusst einige andere Kinder mit aufwiegelt. Hinweise oder Ermahnungen der Erzieherinnen ignoriert er bewusst und lacht sie triumphierend aus. Ich kenne das selber von ihm, und es war immer dadurch zu lösen, dass ich wieder dazulernen musste, dass er schon deutlich größer und selbständiger ist als ich dachte. Je mehr ich neue Fertigkeiten anerkenne, desto harmonischer wird die Beziehung. Seit einem Monat macht er Judo und blüht auch als dort Kleinster total auf und lernt mit Begeisterung und hält sich stolz an alle Regeln der Rücksichtnahme usw. Nur im KiGa bleibt es problematisch. Seit 2-3 Tagen funktioniert es besser, aber ich beobachte beim Abholen, wie er eine Erzieherin darauf hinwist, dass sie heute keinmal (oder nur einmal) mit ihm schimpfen musste, und dann Lob heischt, was er wenigstens dann auch bekommt. Aber da ist doch etwas faul, finde ich. Er hat sich jetzt bewusst dazu entschlossen, das Spiel mitzumachen und eine Weile getätschelt zu werden, aber ich merke ihm an, dass er nach wie vor bestimmte Abläufe dort ablehnt und nach Lust und Laune wieder auf Provokation umschalten wird. Die Erzieherinnen sind jetzt zufrieden, aber ich finde, das Problem ist ungelöst. Er redet immer häufiger von Schule, rechnet mir vor, in welche Klasse er gehen wird, wenn Felix in die Schule kommt und wie weit im KiGa dann das noch ungeborene dritte Kind sein wird, und überlegt, ob er dann nach der 4. Klasse die Schule wechsen muss, bevor alle Geschwister in der selben Schule sind usw. So viel denkt er an die Schule und sehnt sich danach, dass ich ein wenig skeptisch dem letzten noch folgenden KiGa-Jahr entgegensehe. Na klar freuen sich die meisten Kinder auf die Schule, aber den KiGa deswegen zu sabotieren, bringt ja leider auch nichts. Freunde hat er genug, der Konflikt besteht nur mit den Erzieherinnen. Die erzählen mir etwas von Step-Erziehung und haben mir ein Buch dazu ausgeliehen, das ich leider nicht ganz vollständig lesen konnte, dessen Thesen mir aber teilweise sehr zweifelhaft vorkamen. Die haben ihre Überzeugungen und sind zufrieden, wenn alles wie am Schnürchen läuft, aber ob dabei einige Kinder vielleicht trotzdem ein Problem haben und sich rein opportunistisch verhalten, interessiert nicht weiter. Nach zwei Jahren hat er wahrscheinlich einfach schon genug von dieser Art Stuhlkreis und bräuchte tatsächlich neue Anregungen. Aber was tun? Können wir Eltern irgendwo einen Ausgleich bieten? Den KiGa können wir nicht für ihn anpassen. Ich finde am altersgemischten System schade, dass die Größeren irgendwann daraus herauswachsen und keine extra Anrgungen bekommen und dasselbe immer wieder machen müssen wie die Dreijährigen, für die das alles noch neu und aufregend ist. Die Vorschulkinder sind noch nicht reif für die Schule, aber irgendwie überreif, was den KiGa betrifft.

Vielen Dank im voraus, Emily

von E mit Felix am 14.05.2009, 10:54 Uhr

 

Antwort auf:

Allmählich genug vom KiGa, aber eben noch nicht Schulkind

Hallo Emily
Bitte versuchen Sie den Stolz Ihres Sohnes zu wecken, dass er nun zu den Großen im Kiga gehört. Als Großer darf er sicherlich den ErzieherInnen helfen die Kleinen zu beschützen und evtl. ganz konkret für ein relativ neues oder kleines Kind den Schutzengel, Beschützer o.Ä. sein?
Zeigen Sie ihm gegenüber Verständnis dafür, dass er manchmal gewisse Beschäftigungen schon "100mal" machen mußte, sodass sie langweilig werden, während Sie ihn gleichzeitig darüber informieren, dass 1 Erzieherin ja für viele Kinder da sein muß, sodass es mal dem Einen und mal dem Anderen ein wenig langweilig sein kann.
Trösten Sie ihn zusätzlich mit seiner Teilnahme am Judo-Sport und mit seinem Spiel mit Freunden am Nachmittag und schlagen Sie ihm vor, sich im Kiga dann auszuruhen, den Kleinen beim Malen, Bauen usw. zu helfen und die ErzieherInnen zu unterstützen.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 14.05.2009

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Freunde treffen / Verabreden bei Kigakind?!

Hallo, meine Tochter ist 4 3/4 und geht gerne in den Kiga. Sie hat dort immer Kontakt und findet immer jemanden zum spielen. Die Erzieherinnen sagen das sie sich gut in die Gruppe einfügen kann und sich auf die jeweilige Spielperson gut einstellen kann. Nun befindet sie sich ...

von tanzmaus74 28.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

KiGa Problem!

Unser Sohn ist 2,8 Jahre alt und geht seit dem 28.7.2008 in den KiGa. Es ist eine Gruppe(ca 10 Kinder) mit 1-2 jährigen und 3 Erzieherinnen die er sehr mag. An sich fühlt er sich wohl dort, ist auch ganz selbstständig, weiß wo alles ist, kennt die Abläufe. Er ist auch sehr ...

von Lisa+Tamino 06.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

Einzelgänger im Kiga

Hallo! Ich hab ma ne Frage! Mein Sohn geht jetzt seit 6 Wochen in den Kiga und hat irgendwie Probleme mit den Kindern in Kontakt zu kommen. Wenn er ein einzelnes Kind auf der Strasse z.B. neu kennen lernt, dauert es keine 5 Minuten und die spielen total schön zusammen. Wieso ...

von Cassie83 03.04.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

Sohn stiehlt im Kiga!

Hallo Frau Schuster, heute bin ich etwas verwirrt und irgendwie total verunsichert. Ich hatte heute ein harmloses Elterngespräch im Kindergarten, wobei es eher um die Entwicklung meines Sohens (fast 5 und nächstes Jahr eben Schulkind) und die neue Gruppenkonstellation im ...

von Goggelsche 04.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

Frage bzgl. Sprache und Kiga

Hallo Frau Schuster. Erstmals danke für ihre Antwort bzgl. dem Problem den wir mit unserem Sohn und der Abschiesqual im KiGa haben. Tagesmutter kommt leider jetzt nichtmehr in Frage, zu kurzfristig und leider gibt es keine freien Plätze ! :( lt. der Erzieherin macht er ...

von dina_81 16.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

KiGA-Abschiedsqual

Hallo Fr.Schuster! Mein Sohn (21Monate) geht seit Anfang Jänner in die Kinderkrippe. Am Anfang war ich einpaar Tage mit ihm und hab ihn nach 1-2h wieder mit nach Hause genommen! Den Jänner über war er insgesamt 15h/Woche dort,was gut funktioniert hat weil er war ca.3h ...

von dina_81 11.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

Will nicht zur Toilette im KiGa

Hallo Frau Schuster, in 1,5 Monaten wird mein Sohn 4. Seit fast einem Jahr ist er 'eigentlich' tagsüber trocken, er hat den Zeitpunkt eigentlich selbst bestimmt, nachdem er das Buch 'Der Zauberer Windelfutsch' gelkesen hatte. Klappte sofort ohne Probleme. Er will ...

von yuri06224 09.02.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

Kiga und Schlafschwierigkeiten

Sehr geehrte Frau Schuster, meine Tochter (3 Jahre und 4 Monate alt) geht seit Anfang dieses Jahres in den Kiga. Sie ist mit ihrer älteren Schwester in derselben Gruppe. Sie wollte auch immer freiwillig gehn, es gab sogar immer Tränen nachdem ihre Schwester dorthin ging. Nun ...

von sonja11 28.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

Sauberwerden und KIGA

Hallo, meine Kleine ist fast 18 Monate alt und soll ab März in den KIGA. Von einer Bekannten habe ich gehört, dass die KITA´s es unterschiedlich handhaben mit dem Sauberwerden. Der eine KIGA akzeptiert Windeln und macht einen sanften Übergang. Von einem anderen habe ich ...

von Flamme 15.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

Kiga- Eingewöhnung

Sehr geehrte Frau Schuster! Unsere kleine Tochter wird im Juni 3 Jahre alt und "soll" ab August in den Kindergarten. (Finden Sie das generell zu früh?) Nun ist sie immer schon ein sehr anhängliches Kind, dass sich nur sehr schwer löst. Seit der Kiga-Anmeldung vor vier Tagen ...

von spiegelei 15.01.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kiga

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.