Expertenforen   Foren   Treffpunkte   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Beitrag aus dem Forum:   Erziehung-Elternforum


Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Frage von löwin  -  28.10.2007
Hallo, was würdet ihr machen...wie kann man sich helfen lassen...????
Wenn ein 7 j. Junge schon längere Zeit mit Puppen spielt...???

Wo kann man sich Hilfe holen...?
Hat jemand Erfahrung mit so ein Problem..?

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von SusanneZ  -  28.10.2007
Wofür denkst du da Hilfe zu brauchen?

So wie Mädchen mit Autos spielen, spielen Jungs mit Puppen. Ja, stell dir vor, manche Jungs haben eine mehr umsorgende, empathische Ader - andere weniger. Von daher spielen manche Jungs lieber und andere weniger gern mit Puppen. Genauso wie manche Mädchen mehr mit Autos, Bagger,...spielen und andere weniger.

Ich weiß nicht was dich genau sorgt, aber es ist ganz NORMAL. Wenn du denkst, dass er davon schwul wird oder sonstiges, muss ich dir sagen, dass du da einem Ammenmärchen aufsitzt.

LG

 

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von _tafkaf_  -  28.10.2007
Hallo!

Das ist KEIN Problem. Oder hast Du angst, daß er schwul wird? Was ist dann mit Mädchen, die mit Autos spielen? Achja, das ist normal. Ansonsten müßte ich heute lesbisch sein :-)

Sehs locker!! Er braucht wirklich keine Hilfe.

Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-BabyHier kostenlos anmelden!

Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen
an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von MM  -  28.10.2007
Sag mal, meinst Du das ernst? Da ist doch nichts Schlimmes oder "Pathologisches" dran!!!

Kinder spielen doch mit allem möglichen, also oft auch mit Puppen - ist doch egal ob Junge oder Mädchen!

Ich denke wirklich, man sollte im 3.Jahrtausend solche Vorurteile (von wegen welches Geschlecht angeblich mit welchen Spielsachen spielen "sollte") schleunigst ablegen, das sie längst überholt und widerlegt sind!

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von engel-der-zeit  -  28.10.2007
Darf er denn zicken oder MUSS er sich prügeln???

Er sicherlich ein superguter Papi mal werden wird......

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von Tathogo  -  28.10.2007
Ich denke eher das DU überlegen solltest an wen du dich wenden kannst?!*lol*

Ich hoffe stark dass man uns hier veräppeln möchte...falls nicht:

Lass ihn bitte weiterspielen!

LG
Tanja

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von ny152  -  28.10.2007
das meinst du doch nicht ernst...? ich wette, das ist ein spaßbeitrag.

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von tinai  -  28.10.2007
Verschließt er sich, verliert er dadurch soziale Kontakte oder was ist Euer Problem.

Lasst ihn mit Puppen spielen, fertig. Ist doch wunderbar!

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von dr.snuggles  -  28.10.2007
glaubst du, dass mit puppen spielen auswirkungen auf seine sexuelle gesinnung haben wird?

lass ihn doch, wir leben doch nicht mehr in den fünfzigern.

ich hoffe nur, er darf weinen...?

dr.snuggles

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von dr.snuggles  -  28.10.2007
wohl anzunhemen.

hätte sich mein kindliches spielverhalten auf die sexuelle gesinnung ausgewirkt, stünd ich ausschließlich auf frauen.

spielte fußball, fischer-technik und hatte mit puppen nichts am hut.

mein sohn (19 mon) hingegen hat auch ne puppe, macht gerne sauber und bekommt von mir zum karneval ein rosa häschenpuschel-kostüm (geht wohl definitiv nur nächstes jahr, danach wird er wohl streiken...)

grüße,
dr.snuggles

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von löwin  -  28.10.2007
hallo, das ist kein Fake !
Ich meine es ernst, der Junge spielt schon über Jahre mit Puppen, wenn er eine mit auf die Strasse nimmt, wirds ihm langsam schon peinlich, da die leute schauen u. sagen, du bist doch ein junge, jungs spielen doch mit autos.bin alleinerziehend mit kind, lebe von meinem exmann seit fast 1 jahr getrennt lebend, die scheidung läuft, habe einen neuen partner, mein problem ist noch, wenn mein kind zum vater(ex) geht, geht er nur hin, wenn er ihm was (puppe oder anders spielzeug) kauft, sonit lockt er ihn.....das stört mich sehr....meine ganze lebensgeschichte möchte ich hier nicht ausführlich aufschreiben.....

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von engel-der-zeit  -  28.10.2007
ABER - bitte tut Euer Problem nicht auf das Kind übertragen!!!
Laß dem Kind die Puppen, vielleicht geben sie ihm die Geborgenheit und Zuneigung die er braucht. Welch schwierige Siuation! Das Kind hat doch Papa und Mama lieb!
Laß doch das Kind! Nur dumme Leute gucken! Na und??? WEM ist es peinlich??? Wohl eher Dir!

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von Felis  -  28.10.2007
Hallo löwin,
ja, ich denke, ihr habt da ein Problem.

Du scheinst sehr enge Vorstellungen über die Rollenerwartung an Jungs und Mädchen/Männer und Frauen zu haben und es verunsichert dich, dass dein Junge sich nicht 100%ig stereotyp verhält. Vermutlich kommst du aus einem ziemlich homophoben Milieu, wo Homosexualität ein schlimmer Makel wäre und nicht rollenkonformes Verhalten von Jungs die Angst davor schürt, er könnte schwul oder zumindest kein "richtiger Mann" werden.

Zum einen ist es aber so, dass der Geschmack eines Kindes für Spielzeug nicht viel über seine spätere sexuelle Orientierung aussagt; zum anderen ist Homosexualität etwas, das in unserem Jahrhundert zum Glück im größten Teil der Bevölkerung als das angesehen wird, was es ist: etwas vollkommen normales.
Und unabhängig davon, ob dein Kind einfach nur gern mit Puppen spielt oder tatsächlich schwul sein sollte, du als Mutter hast die Aufgabe, hinter ihm und zu ihm zu stehen, ganz besonders in dem offenbar sehr rückständigen Milieu, in dem er/ihr leben muss/müsst.

Solltest du das Gefühl haben, dass du auf Grund eigener Vorurteile nicht in der Lage bist, dein Kind so anzunehmen und zu verteidigen, wie es ist, dann solltest du unbedingt darüber nachdenken, dir psychologische Beratung und erzieherische Unterstützung zu suchen. Beim Jugendamt und bei vielen karitativen Einrichtungen wird sowas angeboten. Mach nicht den Fehler, dein Kind in eine Rolle zu zwängen, das kann schwere psychische Konequenzen für ihn haben und es ist Gott sei Dank auch nicht mehr zeitgemäß.

Ich wünsche dir und deinem Sohn viel Glück.

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von murmeldrach2  -  29.10.2007
Hallo Löwin,

ich kann gut verstehen, dass Du unter anderem auch aus Sorge um Dein Kind nicht möchtest, dass er sich lächerlich macht (auch wenn es sich teilweise so liest, als würdest auch Du sein Verhalten ablehnen). Andere schreiben hier ja auch, dass sie versuchen, Ihr Kind daran zu hindern, sich lächerlich zu machen.

Ich selber glaube eher, dass solche Kinder nicht "vor sich selbst" beschützt werden müssen. Wenn im Kindergarten oder in der Schule über sie gelächelt wird, scheint sie das ja noch nicht mal zu stören. Freut Euch doch! Ihr habt selbstbewusste Kinder, die nicht mit dem Strom schwimmen, sondern auf ihren eigenen Willen hören. Wieso wollt ihr ihnen das austreiben?

Wollt Ihr lieber ein angepasstes Kind, dass sich mit Markenklamotten die Zugehörigkeit zur Gruppe erkauft..., aus Gruppenzwang Drogen nimmt..., es allen Recht machen will und sich selbst dabei verliert? Okay, das ist jetzt sicher sehr dick aufgetragen. Aber es ist doch super, wenn ein Kind zu sich und seinen Vorlieben steht, auch wenn es deswegen schief angeguckt wird.

Und wenn ihm die Spötteleien doch einmal weh tun? Dann haben die Kinder etwas über die Welt gelernt und Euch als Trost.

Ich kann nicht nachvollziehen, wenn Ihr sogar als Mütter gelegentlich das Verhalten Eures Kindes selbst als lächerlich anseht. Steht doch hinter ihm und freut Euch, dass Ihr ein selbstbewusstes Kind habt! Das wird ihm im Leben sicherlich noch oft nutzen.

Mein Sohn hat übrigens auch eine Puppe, die er im Buggy draußen rumschiebt, und die noch dazu vollkommen rosa gekleidet ist. Er liebt sie heiß und innig. Und ich liebe ihn heiß und innig. Genauso, wie ich seine Schwester liebe, die sich nicht sehr für Puppen interessiert.

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von Robina  -  28.10.2007
Hallo
vielleicht sind die Puppen wirklich ein Ersatz für eine intakte Familie. Dann solltest Du aber nicht Hilfe "gegen die Puppen", sondern eine Familienberatung (oder was es da so gibt - ich kenne mich nicht aus) suchen. Das Problem ist ja offensichtlich ein ganz anderes. WEnn Dein Sohn nicht zu seinem VAter will, hat das auch nichts mit Puppen, sondern wohl nur was mit der Vater-Sohn-Beziehung (vielleicht auch mit der Mutter-Vater-Beziehung ?) zu tun.
GLG RObina

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von Suka73  -  28.10.2007
Hi Du, also was Robins geschrieben hat finde ich wahnsinnig interessant, die Puppe als Ventil... also dass Dein Sohn damit die "heile Familie" nachspielt, die es um ihn herum nicht mehr gibt.

Ich habe gerade gestern wieder über dieses Thema "was Jungen machen/dürfen - was Mädchen machen/dürfen" nachgedacht...

Für Jungs ist "typisch" - jedenfalls das, was die Gesellschaft denkt - mit Autos zu spielen, kämpfen zu spielen, zu schubsen und zu balgen, Fußball, im TV "American Dragon" oder "Kim Possible"... Jeans, Kapuzenoberteile...

Für Mädchen ist "typisch" - jedenfalls das, was die Gesellschaft denkt - mit Puppen zu spielen, Kinderwagen vor sich her zu schieben, Kaffeeklatsch mit Puppengeschirr zu halten, rosa, im TV Barbie schauen, Polly Pocket usw.

Erst gestern habe ich wieder eine Barbie-Werbung gesehen, wo die Sprecherin sagt "nur für EUCH MÄDCHEN"... wo mein Sohn (4 Jahre) mich fragte, Mama, WARUM ist das NUR für Mädchen?! Und ebenso, findest DU das schön? Und ich sagte, ja, ich finde Barbie irgendwie schön... und er meinte: ich AUCH.

Wenn Mädels Hosen tragen, wenn Mädels mit Autos spielen, wenn Mädels Fußball spielen dann ist das normal.
Wenn Jungs einen Puppenwagen vor sich herschieben oder ein Barbiehaus daheim haben, dann lachen sich alle halb schief.

Wo bitte steht geschrieben, dass NUR Mädels mit Barbie und NUR Jungs mit Autos spielen dürfen?

NIRGENDS.

Aber wir werden schon von kindauf darauf getrimmt. DU bist ein Junge, ein Junge weint nicht. DU bist ein Mädchen, ein Mädchen macht sich nicht schmutzig.

Ich finde das sowas von widerlich, zumal es mich momentan selbst betrifft.

Wie gesagt, Simon ist vier. Er hat schon im Babyalter, also ich sag mal mit einem Jahr, ein extremes Interesse für Puppen und Kinderwägen entwickelt. Er steht total auf rosa oder lila. Heute habe ich ihn, eigentlich entgegen meiner Natur, davon abhalten können, bei einer gleichalten Freundin mit einer selbstgemachten Kette aufzulaufen! Neulich waren wir Handschuhe kaufen, er hat sich lila ausgesucht. ICH habs ihm ausgeredet. Gut, jetzt sind sie blau ABER haben Glitzerfäden drinnen. Weil mein Sohn auch noch "dummerweise" auf Flitter und Glitzer steht... klar sehen die Handschuhe aus wie für Mädchen, aber er wollte sie, er trägt sie trotz dem Gelächter im Kiga (was ich selbst mitbekommen habe)...

Simon hat außerdem längere Haare und wird aufgrund seiner Gesichtszüge oft für ein Mädchen gehalten. Simon steht auch auf Haarspangen und manchmal machen wir aus Gag hier daheim Zöpfe... Zum nächsten Fasching will er übrigens als MÄDCHEN gehen - was ich ihm allerdings ausreden werde...

Kurzum, wir werden selbst schon als Kinder in eine Form gepresst. Gesellschaftlich ist es nicht "normal" wenn ein Junge, und dann noch in DEM Alter, mit einer Puppe spielt. Aber den Grund, WARUM wir das komisch finden, kann wohl keiner erläutern - weil ihn keiner so genau weiß. Außer, dass jeder "weiß", dass Jungs eben nicht mit Puppen spielen...

Nur wer hat das jemals bestimmt?!

Ich würd ihn weiter spielen lassen. Und auf die dummen Kommentare von außen würd ich auch direkt fragen, wo geschrieben steht, dass ein Junge nich mit Puppen spielen darf. Ehrlich gesagt ist mir das sogar lieber als irgendwelche bescheuerten Kriegsspiele.

Wie entwickelt sich denn sonst Dein Sohn?!

Ich würde das nicht unterbinden. Ich denke, entweder er findet selbst für sich heraus, dass Puppen nicht so sein sind, oder er behält das bei. Und auch, wenn es ungewöhnlich ist - dann IST es eben so. Heißt aber noch lange net, dass Dein Sohn vielleicht mal schwul wird oder so *g* - und selbst wenn, NA UND??????

Gerade in diesem Zusammenhang habe ich neulich über eine Sache nachgedacht, die mal bei "Verstehen Sie Spaß" kam... Eine Frau, sehr hübsch, stand an der Ampel und hat einfach mal den Männern einfach so auf den Po gehauen. Die Reaktionen waren von verblüfft bis "wollen wir einen Kaffee trinken gehen" - aber erstmal haben alle blöd geschaut - weil SOWAS MACHT EINE FRAU NICHT.... Macht ein Mann sowas, dann bekommt er entweder eine runtergewischt oder es heißt "war klar - typisch Mann!"

Aber WARUM?! Das ist jetzt weit her geholt und ich hoffe, irgendwer versteht, was ich damit sagen möchte (vielleicht Susanne? *g*)

Aber so typisch Mann oder Frau ist heute gar nichts mehr.

Ich bin selbst total untypisch Frau. Ich habe als MÄdchen nie mit Puppen gespielt, die fand ich immer doof. Ich habe sie verstümmelt und ihnen die Haare abgeschnitten. Ich habe im Kindergarten in der Bauecke gespielt, nie bei den Mädels.
In der Schule hatte ich fast nur Jungs als Freunde. Ich habe mit ihnen Rugby gespielt. Ich habe mich geschlagen. Ich bin saufen gegangen und habe geraucht wie ein "echter Kerl" - und klamottentechnisch bin ich ebenfalls wie so einer rumgelaufen.

Hat mich jemand doof angemacht? Nein.

Wenn ich mir heute mein Telefon ansehen, ich habe 90% Männer darin stehen - als gute Freunde...

Nur sagt bei mir eher weniger jemand was, als wenn ein Mann zu seinen Lieblingsbeschäftigungen stricken, backen und shoppen hält, nur Freundinnen als Freunde hat und gern mal mit lauter Frauen auf ein Käffchen zusammen hockt. Aber auch solche Männer kenne ich.

Jetzt bin ich richtig vom thema abgekommen, aber das ist momentan mein Lieblingsthema. Da ich in einer ähnlichen Situation bin wie Du. Nur werde ich den Teufel tun und da entgegenwirken. Wenn mein Sohn das toll findet, dann findet er dsa toll.... und dann lasse ich ihn auch machen. Grundgesetz :o)

LG Sue

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von Robina  -  28.10.2007
Hallo Sue,
ich hoffe nicht, dass Du mich falsch verstanden hast. Ich finde es nicht schlimm, dass der Junge mit Puppen spielt. Es hat sich aber in Löwins 2. Posting doch so angehört, als läge bei ihnen etwas im Argen.
Bei meiner Tochter, die gerne mit Puppen spielt, bemerke ich, dass sie einfach den Alltag nachspielt, sie bemuttert die Puppen etc. Möglicherweise macht das ja der Junge auch. Ich weiß es nicht, aber es ist ja nicht auszuschließen, dass die familiäre Situation damit was zu tun hat.
GLG RObina

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von Bremen  -  29.10.2007
Du schreibst:

Aber wir werden schon von kindauf darauf getrimmt. DU bist ein Junge, ein Junge weint nicht. DU bist ein Mädchen, ein Mädchen macht sich nicht schmutzig.

Ich finde das sowas von widerlich, zumal es mich momentan selbst betrifft.

Heute habe ich ihn, eigentlich entgegen meiner Natur, davon abhalten können, bei einer gleichalten Freundin mit einer selbstgemachten Kette aufzulaufen! Neulich waren wir Handschuhe kaufen, er hat sich lila ausgesucht. ICH habs ihm ausgeredet. Gut, jetzt sind sie blau ABER haben Glitzerfäden drinnen. Weil mein Sohn auch noch "dummerweise" auf Flitter und Glitzer steht... klar sehen die Handschuhe aus wie für Mädchen, aber er wollte sie, er trägt sie trotz dem Gelächter im Kiga (was ich selbst mitbekommen habe)...

Simon hat außerdem längere Haare und wird aufgrund seiner Gesichtszüge oft für ein Mädchen gehalten. Simon steht auch auf Haarspangen und manchmal machen wir aus Gag hier daheim Zöpfe... Zum nächsten Fasching will er übrigens als MÄDCHEN gehen - was ich ihm allerdings ausreden werde...

Nur wer hat das jemals bestimmt?!

Ich würd ihn weiter spielen lassen. Und auf die dummen Kommentare von außen würd ich auch direkt fragen, wo geschrieben steht, dass ein Junge nich mit Puppen spielen darf. Ehrlich gesagt ist mir das sogar lieber als irgendwelche bescheuerten Kriegsspiele.

Meine Antwort dazu:


Also einerseits findest Du es total widerlich, daß Kinder so früh in typisch Junge und typisch Mädchen gepreßt werden (ich übrigens auch), aber andererseits stehst Du auch nicht 100%ig hinter Deinem Sohn, solange sein Verhalten sich nicht auf zuhause beschränkt. Laß ihn doch ist Dein Rat, den ich gern wieder an Dich zurückgeben würde, er braucht Deinen Rückhalt. Meine Tochter hat im umgekehrten Fall oft das "Problem", daß sie auch mit Autos spielt (und mit Puppen) und als sie zum Fasching als Bob der Baumeister gehen wollte, habe ich sie entsprechend verkleidet und ihr gezeigt, daß ich es gut finde, ganz egal, was die anderen (allen voran die anderen Eltern) sagen.


Liebe Grüße

(aus) Bremen

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von Suka73  -  28.10.2007
nein, ich habe Dich ganz und gar nicht falsch verstanden! Wir haben hier das gleiche in grün, ich bin ja ebenfalls alleinerziehend. Und Simon malt z.b. auch oft Bilder von sich, mir und meinem ehemaligen Partner (nicht der Papa) oder spielt mit seinen Sachen Mutter-Vater-Kind. Es KANN in dem Fall ein Ventil sein - muss natürlich nicht.

LG Sue

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von löwin  -  28.10.2007
Hallo,für mich als Mutter ist es ein Problem mit den Puppen, weil es schon über Jahre hinweg geht.Ich möchte langsam versuchen, das er davon wegkommt, weil ich bringe es nicht übers Herz die Puppen einfach aus seinem Zimmer verschwinden zu lassen, das mache ich nicht ! Ich hoffe ja, das es bald ein Ende gibt, da es für Jungs ja auch schönes Spielzeug gibt.Zu Weihnachten wünscht er sich z.B. auch wieder eine Puppe.....ich weiß nicht weiter.....Mein neuen Partner gefällt das auch nicht, das ein 7j. Junge der in die 2. Klasse geht,noch mit Puppen spielt....in der Schule schauen seine Mitschüler u. sie wissen auch das er mit Puppen spielt....Hänseleien gab es schon...

Ich habe momentan eine schwierige Situation, wenn meine Scheidung endlich durch ist, denke ich, wirds besser....mein Exmann hat mich jahrelang nervlich u. seelisch fertig gemacht u. jetzt bin ich endlich frei u. habe einen neuen Partner gefunden, der zu meinem Kind und mir lieb ist !!! Mein Exmann ruft ständig alle 2 Tage an, wg. belanglosen Zeug...es nervt.....

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von tinai  -  28.10.2007
Das wollt Ihr ihm auch noch nehmen?

Weil irgendwer hänselt?

Weil es Deinem neuen Partner nicht gefällt (was geht den das eigentlich überhaupt an)?

Der Junge verliert seine Familie, für Euch ein notwendiger Schritt und am Ender vermutlich das beste für alle, aber das kann er nicht erkennen! Jetzt kommst Du noch und statt ihm den Rücken zu stärken, ihn ernst zu nehmen, willst Du ihm die geliebten puppen austreiben und erwägst sogar sie "verschwinden" zu lassen. Bist Du Dir bewusst, was für einen Vertrauensbruch das bedeutet?

Was ist so schlimm an den Puppen? Wo sind Deine Ängste? Willst Du dass Dein Sohn im Strom schwimmt und Dinge tut oder lässt, weil andere ihn sonst händeln oder loben? Lass ihm seine eigene Persönlichkeit! Respektiere ihn und seinen Wunsch doch einfach. Das heißt ja nicht, dass Du ihm noch einen Puppe kaufen sollst, Du kannst ihm ja auch erklären, dass schon so viele da sind und eine weitere nicht genügend Platz hätte oder was weiß ich, aber wenn Du jetzt sein Vertrauen brichst, wirst Du an Glaubwürdigkeit mächtig einbüßen.

Lass es! So schwer es fällt.

Mein Sohn ging mit Prinzessinnenhandschuhen von Barbie in den Kindergarten (da war er schon Vorschüler), er hat sich manchmal zu Hause geschminkt (und was meinst Du, was die anderen Jungs als erstes machen wollten, wenn sie hier waren). Er spielte schon immer lieber und besser mit Mädchen und trotzdem hat er irgendwann angefangen Matchbox Autos zu bespielen und auf der Straße zu kicken. und wenn er es nicht täte, müsste ich es auch akzeptieren. Im gegenteil ich wünschte mir manchmal, er ließe sich weniger beeinflussen.

Er spielt nämlich auch heute noch gerne mit Puppen, vor allem mit Mädchen oder seiner Schwester, aber wehe, wir würden das irgendwem erzählen! Das finde ich auch schade, denn ich finde, er kann ruhig dazu stehen.

Nimm Deinen Jungen an, wie er ist und zeig ihm dass Du ihn liebst, egal womit er spielt und was er spielt und das auch respektierst!

Gruß Tina

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von mimadot  -  29.10.2007
Hi,
jetztauch noch von mir...warum soll denn ein siebenjähriger nicht (über jahre) mit Puppen spieln dürfen...mach Dir darüber doch nicht solche gedanken1Für ihn ist seine Puppe anscheinend wichtig,jeder hat so ein Teil das er/sie besonders mag-und wenns bei ihm seine Puppe ist-sein Ding.
Wenn er irgendwann von selbst aufhört damit-dann freu dich,ansonsten lass ihn.Stell Dir mal vor er macht das heimlich oder ist unglücklich weil Dus ihm ausreden willst...das wäre doch schlimm!
Und wenn er nicht damit aufhören mag:ihm ists ja anscheinend egal ob die anderen blöd gucken,sonst würde ers nicht trotzdem machen-also kanns Dir auch egal sein.
Wovor hast Du denn Angst?Deinen Kleinen machts Glücklich mit der Puppe-und das ist die Hauptsache,darauf kommts an-nicht auf das was andere denken.
Stell Dir mal vor jemand sagt DEINE Lieblingbeschäftigung ist doch blöd und DU darfst nicht mehr machen was Du gern magst...würdest Du ja auch nicht wollen.
Ich hoffe Dein Sohn merkt nichtandauernd das Dich seine Puppe stört,sonst verdirbt ihm daran auch noch der Spaß-und grad in seiner Situation sollte er genug zum freuen haben.
Lieben Gruß von Mima

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von sun1024  -  31.10.2007
Lass bitte deinem Sohn die Puppen.

Du findest es ungewöhnlich, dass er in dem Alter als Junge mit Puppen spielt. Seine Klassenkameraden auch.

Wenn er es TROTZDEM macht, ist es ihm offensichtlich so wichtig, dass das eventuelle Gehänsel zweitrangig ist.

Mein Sohn ist bis in die zweite Klasse mit Glitzerpullis und pinken Jacken rumgelaufen. Gehänselt wurde er schon im Kindergarten, aber er fand die Sachen so schön, dass er das ausgehalten hat. Dann STÄRKE ich ihn doch in seiner eigenen Meinung!


Es ist nichts FALSCH oder SCHÄDLICH daran, dass er mit Puppen spielt, es ist nur einfach ungewöhnlich. Kein Grund, ihm die Puppen weg zu nehmen!

LG sun

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von wassermann63  -  29.10.2007
mich ihrem posting voll und ganz an.

Lg
JAcky

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von _tafkaf_  -  29.10.2007
Eure Familie ist kaputtgegangen (wahrscheinlich nicht erst gestern). Die Puppen bedeuten für ihn anscheinend Trost, den er unter Umständen von Euch in entscheidenden Situationen nicht bekommen hat.
Kein Vorwurf!
Aber laß ihm die Puppen, sie geben ihm Sicherheit. Und es ist doch wirklich sowas von egal, mit was er spielt...

Es fällt ihm schwer, dazu zu stehen. Weil Du selber nicht dazustehst, und voll und ganz hinter ihm stehst.

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von Suka73  -  29.10.2007
falsch, wenn ich selbst sehe, dass er sich nach AUSSEN HIN lächerlich macht, nämlich, in dem er in einem rosa Kleid mit Zöpfen und Glitzerkrone zum Fasching geht, DA schreite ich ein...! Und ich denke, da ist das auch ok. Zumal ich es ihm nicht massiv verbiete sondern eher Alternativverkleidungen vorschlage, die er dann auch toll findet (Löwe, Tiger blabla)

Die Kette hatte er übrigens gestern dabei, wenn auch nicht um den Hals. Das ist bei mir aber auch eine Sache der Sicherheit, ich mag es nicht, wenn Simon Sachen um den Hals hat (Schal, Kapuzenshirts) und wenns hier ums akzeptieren geht, ist das Mädel, wo wir gestern waren, sicherlich nicht die Sorte die ihn auslacht...

Mein Sohn wird so schon immer für ein Mädel gehalten aufgrund seines Äußeren (wo ich ja ebenfalls nicht einschreite, dazu kommt, Simon mag die Haare gar nicht abgeschnitten haben - dazu hat er auch noch Locken) - nur möchte ich es nicht fördern, dass er nach außen hin NOCH MEHR wie ein Mädel aussieht, indem ich ihn mit Zöpfen rauslaufen lasse... Mir gehts dann hier um die Optik. In der Türkei haben sie uns aufm Wochenmarkt mit Kleidern und Ketten behangen, die wir mitnehmen durften - weil alle dachten, Simon wäre ein Mädchen.

LG Sue

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von MM  -  29.10.2007
Also erstmal - es ist doch recht häufig, dass ein Kind ÜBER JAHRE mit denselben Spielsachen spielt bzw. immer wieder darauf zurückkommt, seien es nun Puppen oder was anderes! Würdest Du auch son Problem draus machen, wenn er SEIT JAHREN MIT Autos spielen würde???

Lass ihn spielen womit er will und wenn ihn jemand hänselt, kann er sich doch mit 7 schon recht gut selber wehren, oder? Vorausgesetzt er füglt sich angenommen und hat genug SElbstbewusstsein... Du kannst ihn doch auch ermuntern z.B. zu sagen "ist doch meine Sache womit ich spiele, Hauptsache mir gefällts" oder sowas in der Art.

Bei Euch passieren gerade so viele Veränderungen, da bräuchte er wohl am ehesten das Gefühl, dass Du(Ihr) ihn magst so wie er ist, und dass Du ihm nicht auch noch was wegnehmen willst, woran ihm liegt (momentan wohl die Puppen)...

Und ich würde auch mal generell drüber nachdenken (auch Dein Partner!), wieso es in unsrer Gesellschaft immer noch verpönt ist, wenn ein JUnge "Mädelsachen" hat, während wenn ein Mädhcen "jungenhaft" ist, es doch viel eher akzeptiert wird?!
Das heisst ja eigentlich, dass Mädchen unterschwellig noch immer als etwas "MInderwertiges", "weniger ernstzunehmendes" etc. angesehen werden. Sonst wäre es ja nicht peinlich, sich auf die Stufe eines "nur" Mädchens "hinabzubegeben", indem man z.B. mit Puppen spielt.
Ein Mädchen mit "Jungssachen" wird zwar als anders, aber doch auch irgendwie als "bewundernswert" angesehen...

Und diesem überholten, aber immer noch vorhandenem Denken würde ich persönlich nicht Vorschub leisten, sondern eher entgegenwirken wollen, obwohl es in manchen Situationen schwierig ist (s. Sukas Posting)!

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von Bremen  -  29.10.2007
Hallo,

ich kann Dich schon verstehen, daß Du ihn schützen willst, aber wie soll sich etwas ändern, wenn es eben doch nach den Nasen derjenigen geht, die dieses oder jenes eben lächerlich finden. Was wenn der Junge sich mit seiner Puppe "lächerlich" macht ? Meine Tochter ist es auch schon oft passiert, daß sie z.B. mit eigenwilligen Kleidervorstellungen angeeckt ist und blöde Kommentare geerntet hat. Ihr war aber vor allem wichtig, daß wir sie unterstützen und hinter ihr stehen. Außerdem gab es auch immer wieder Stimmen, die sie eher kreativ fanden und das wäre ihr entgangen, wenn sie sich immer allen Konventionen gebeugt hätte.


Liebe Grüße

(aus) Bremen

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von Suka73  -  29.10.2007
wie gesagt, bei ner Puppe sage ich gar nichts. Ich habe hier auch haufenweise kinderwagenschiebende Bilder von Simon :o), da denk ich mir nix bei. Aber bei Klamotten, also wenn ein Junge ein Kleid an hat (selbst an Fasching) hörts mir dann ehrlich auf. Kinder können halt echt grausam sein - leider. Und ich denke, sowas werden wir auch aus unseren Birnen gar nicht raus bekommen...

LG Sue

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von Suka73  -  29.10.2007
also du würdest deinen sohn ebenfalls im kleid mit zöpfen rausschicken, wenn er das schön fände? und dazu noch ein paar schöne silberspängchen im haar und eine kette um? oder hörts dir da auch auf? da ist meine einzige hürde und barriere... DAS möchte ich einfach nicht.

lg sue

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von _tafkaf_  -  29.10.2007
und NICHT voll und ganz hinter ihm stehst.

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von Tathogo  -  29.10.2007
Ich versteh das nicht-klar können meine Kinder so rausgehen wie sie möchten.

Mein Sohn ist bis zum letzten Kiga Jahr regelmässig in seinem Blümchenkleid und mit Haarspange da aufmarschiert*g*-und??


Ich steh hinter ihm-ich würde nie auf die Idee kommen"zu Hause OK,aber woanders nein..."


Meine Tochter zB ist so eine:"Hauptsache anders als alle anderen" und ihre Kleidung ist einstweilen sehr...sagen wir...BIZARR?!*lol*....aber sie ist mittlerweile 10 und lässt sich von niemandem auslachen-und wenn doch gibts nen passsenden Spruch und gut ist es;o)
LG
Tanja

Problem: Junge spielt mit Puppen...????

Antwort von Suka73  -  29.10.2007
nee, oder? also Du hast Deinen Sohn echt im Blümchenkleid im Kiga auflaufen lassen?! Was haben die Erzieher gesagt?

LG Sue (deren Sohn heute übrigens mal wieder in der Puppenecke gespielt hat - allerdings hat er in der "Familie" da die Rolle der Katze abbekommen *ggg*)


Ins Forum ins Forum Erziehung-Elternforum  
  Frage stellen


     

ImpressumTeamMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2017 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.