Sylvia Ubbens

Wie kann ich meinem Sohn, 15 Monate, helfen besser zu schlafen?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Mein Sohn wird Ende des Monats 15 Monate alt. Er hat noch keine Nacht in seinem Leben durchgeschlafen, einige Male hat er 5 Stunden am Stück geschafft.
Er wurde bis zu seinem 13 Monat voll gestillt, nachts wollte er alle 2-3 Stunden für 3-5 Minuten trinken. Mit der Flasche (Kuhmilch) wurde es seitdem schon besser, aber er wacht immer noch auf, ca 2-3 mal. Wir haben hier fast einen Rhythmus würde ich sagen:
Einschlafritual ab ca 18:30, im Bett schlafend zwischen 19.30 und 20h:
Licht im Wohnzimmer wird schummrig gedimmt, wir ziehen die Vorhänge gemeinsam zu und sagen der Stadt Gute Nacht, lesen noch sein Lieblingsbuch auf der Couch, dort trinkt er dann seine Milch, dann wird ruhig gewickelt, Schlafanzug angezogen, dann ins ebenso Licht gedimmte 18-20Grad kühle Kinderzimmer, Schlafsack, meist will er noch den Rest aus der Flasche dort trinken (in meinem Arm...), dann legt er sich i.d.R. ohne Murren in sein Gitterbettchen, und schläft ein nachdem ich rausgegangen bin. Nur ab und zu ruft er mich nochmal, dann kriegt er noch eine Umarmung, ich sage: "und jetzt schlaf gut und kuschel dich in dein bett" - und er macht es...
Nach etwa 4 Stunden wacht er aber auf und weint und kreischt in höchsten Tönen, steht im Bett oder krabbelt, will raus, beruhigt sich aber auch nicht auf dem Arm, sondern nur, wenn er ins große Bett darf- und Mama sich neben ihn legt. Aber auch dann schläft er nicht gut, seit 2 Wochen ganz besonders. Wälzt sich hin und her, auf mich drauf, weint... Manchmal schafft er es dann bis um 5 oder 6h zu schlafen, dann muss aber unbedingt eine Milchflasche her. Danach schläft er manchmal wieder ein, je nachdem bis ca 6:30 oder 7:30, aber das meist sehr unruhig. Tagsüber schläft er am Nachmittag nach dem Mittagessen (in der Krippe) immer ca 1-2 Stunden.

Er ist ein sehr aufgewecktes, fröhliches Kind, saugt alles Neue ins sich auf und versteht wahnsinnig viel von dem, was man ihm sagt und hat seinen eigenen Kopf. Wir denken, dass er daher vielleicht nachts einfach viel zu verarbeiten hat und nicht allein schlafen will, unsere (v.a. Mamas...) Nähe braucht. Aber viele Leute in meiner Umgebung sagen, das sei kein normales Schlafverhalten, und ich bin verunsichert. Wenn wir versuchen, ihn gemäß gängigen Ratgebern in seinem Bettchen zu lassen wenn er aufwacht und ihn dort durch Handauflegen etc. zu beruhigen dreht er fast durch, stößt uns weg, wirft Schnulli, Kuscheltiere etc. über Bord, kreischt so laut, als ob er abgestochen wird... daher schaffen wir es bislang nicht, das ein paar Nächte hintereinander durchzuhalten, haben Angst ihn dadurch total zu verunsichern .
Allerdings bin ich doch sehr müde mittlerweile, nach fast 1 1/2 Jahren unterbrochener Nächte, ich kann selbst schon nicht mehr durchschlafen, auch wenn mein Mann die Nachtschicht am Wochenende mal übernimmt. Hört das irgendwann von alleine auf? Ist das noch "normal" oder gibt es etwas, das wir noch tun können um dem kleinen Kerl zu helfen, ihm würde es ja auch gut tun, endlich mal richtig tief, lang und fest zu schlafen, ist schließlich was schönes ein guter Schlaf.
Ich würde mich sehr über einen Rat von einem Experten in diesem Forum freuen. Herzlichen Dank im Voraus!

von Betty2014 am 20.02.2014, 14:55 Uhr

 

Antwort auf:

Wie kann ich meinem Sohn, 15 Monate, helfen besser zu schlafen?

Liebe Betty2014,

bald wird Ihr Sohn auch wieder ruhiger schlafen, was nicht bedeutet, dass er durchschläft. Er hat viel zu verabeiten und macht dies mit ganzem "Körpereinsatz". Er hat sich daran gewöhnt, dass wenn er in der Nacht wach wird, er "ruft" und er dann ins Elternbett geholt wird. Da ist grundsätzlich nichts gegen einzuwenden, solange die Eltern damit einverstanden sind.

Mehr als es ein paar Nächte, i.d.R. zwischen 3 und 10 Nächten, durchzuhalten, bei Ihrem Sohn zu sein, ihn aber nicht hochzunehmen, können Sie auf der anderen Seite nicht tun, wenn Sie möchten, dass er in seinem Bettchen die ganz Nacht verbringt.

Hören Sie auf Ihr Herz und wie es Ihnen mit einer Umgewöhnung geht. Sie müssen entscheiden, wann der Zeitpunkt dafür gekommen ist. Und wie gesagt, wenn es Ihnen damit gut geht, darf Ihr Sohn auch weiterhin in der Nacht ins Elternbett wechseln.

Haben Sie schon einmal versucht, sein Gitterbett ins Elternschlafzimmer zu holen? Dann kann er Sie in der Nacht hören und ist vielleicht schon beruhigt und Sie haben nicht so eine kleine "Wühlmaus" in Ihrem Bett und können auch besser schlafen?!

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 21.02.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

wie helfe ich meinem Sohn am besten beim Schlafen?

Hallo, mein Sohn ist nun 6 1/2 Monate alt. Ich helfe ihm seit seiner Geburt in den Schlaf, was ich auch sehr gerne mache. Früher habe ich ihn getragen, bis er eingeschlafen war. Mittlerweile funktioniert nur noch das Stillen, sonst wacht er nach 20 Minuten wieder auf. Leider ...

von calufi2013 02.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schlafen

Unser 5Jähriger Sohn will nicht schlafen...Wie kann ich helfen?

Ich habe folgendes Problem.Unser 5Jähriger Sohn schläft mit seinem großen Bruder in einem Zimmer(9). Wir haben jeden Abend eigentlich immer das gleiche Abendritual.Nach dem Fernseh, nochmal Zähne putzen,Toilette und noch etwas trinken.Da gibt es meist schon gewusel weil die 3 ...

von Snow White 18.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schlafen

Mein Sohn 15 Monate will Abends einfach nicht schlafen.

Mein Sohn ist nun 15 Monate alt. Bis vor 3 Monaten hatten wir keine Probleme mit schlafen gehen so bis 21.30 Uhr. Doch seit 3 Monaten habe ich das Problem das er einfach nicht schläft vor Mitternacht oder manchmal sogar 1 Uhr. Er schläft dann Morgens auch länger und will nicht ...

von mel4180 14.11.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schlafen

Wieso kann mein Sohn nicht mehr schlafen?

Hallo! Ich bin Mama von drei , bald vier Kindern. Dr große ist 6, die Kleinen fast vier und zwei. Im August kommt Nunmer vier. Das Thema Schlaen oder Einschlafen war nie ein Problem. Unsere Abende laufen nach einem festen Schema ab. Gemeinsames Abensessen, Papa bringt danach ...

von EdLiJa 21.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schlafen

Soll ich meinen Sohn beim schlafen drehen lasssen?

Gutn Tag! Mein sohn ist 8 monate alt.Er schläft noch zwei mal am tag ca.10:30-12-12:30 und von 14:30-16:00 abends dann zwischen 20:15-20:45.E schlàft auf den bauch ein.Das "Problem" ist,dass wenn ich ihn hinlege ,er sih manchmal von bauh auf den rüfken drehen will,..ih ihn ...

von CClaudia22 07.05.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schlafen

Soll ich meinen Sohn weniger schlafen lassen?

Hallo Frau Schuster, ich habe Ihnen nochmal geschrieben, was mir am Herzen liegt und zwar das Schlafen meines 11 Monaten altes Sohnes. Er schläft um 20.00. In der Nacht kann sein dass er aufwacht, ich gebe ihm Schnuller und wenn er weint dann nehme ich ihn kurz, lege ich ihn ...

von emi 19.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schlafen

Was tun, wenn mein Sohn nicht schlafen will?

Hallo Frau Schuster, unser Sohn (13 Monate alt) ist bisher immer ohne Probleme ins Bett gegangen. Er machte durch Augen reiben oder weinen darauf aufmerksam, dass er müde ist. Daraufhin haben wir ihn hingelegt, ihm den Schnulli gegeben und er ist so gut wie immer gleich ...

von Ramona9286 12.02.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schlafen

Schlafen auf Raten warum macht mein Sohn das?

Hallo, mein Sohn (5 Monate) schläft nur auf Raten. Er schläft nich Vormittags und Nachmittags ein Stück sondern er schläft immer mal wieder ein (leider nur an der Brust) und wacht nach ca. 15-45 Minuten wieder auf und ist aber dann nach 1,5 - 2 Stunden wieder müde. ...

von veronika90 18.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schlafen

Sollte ich mit im Zimmer von meinem Sohn schlafen?

Liebe Frau Schuster, danke für Ihre Antwort von heute morgen auf die Frage "Kind schläft kaum noch". Hier meine Rückantwort auf Ihre Frage. Wenn mein Sohn nachts alle 30 Minuten wach wird, hat er die Augen offen und sitzt im Bett. Er ist auch müde und versucht wieder ...

von goldfee 07.01.2013

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schlafen

Mein Sohn 2 Jahre ist aufgedreht und will nicht schlafen

Mein Sohn 2 Jahre ist immer aufgedreht und will nicht mehr in sein Zimmer schlafen was kann ich dagegen tun? Wenn er schlafen gehen soll geht es nur bei ihn mit geschreie und letzt endlich nimmt man ihn mit ins Ehebett Zu seiner Geschichte: Mein Sohn ist Herzkrank und ...

von Tyler2010 24.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Sohn, schlafen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.