Christiane Schuster

Weigerung zu essen

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo Frau Schuster

Meine Tochter (1 Jahr) weigert sich seit ein paar Wochen zu essen. Sie trinkt zwar Milch (500-600 ml pro Tag), doch lehnt sie Brei, den sie vorher gegessen hatte, ab. Ab und zu isst sie Früchte, Brot und Käse. Ich habe angefangen, ihr die Mahlzeiten anzubieten, die mein Mann und ich essen. Zwar findet sie das "interessant", sie nimmt alles in ihre Händchen und probiert es auch, aber auch da ist nach ein oder zwei Häppchen Schluss. Dieses Verhalten hat mich bisher nicht besonders beunruhigt, da ich dachte, sie würde essen, wenn sie Hunger hat. Doch mittlerweile hat sie auch abgenommen. Für ihren Rat danke ich jetzt schon und

alles Gute

Lydia

von Lydia am 02.05.2000, 11:08 Uhr

 

Antwort auf:

Weigerung zu essen

Hallo Lydia
Macht Ihre Tochter trotz des wenigen Essens einen zufriedenen und ausgeglichenen Eindruck, besteht kein Grund zur Sorge. Kinder haben Phasen, in denen sie unterschiedlich viel eesen. Mit 1 Jahr hat Ihre Tochter zudem einen ungeheuren Bewegungsdrang, sodass das Abnehmen wahrscheinlich gar nicht mit der geringen Nahrungsaufnahme in Zusammenhang steht. Wichtig ist ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Sollten Sie dennoch Zweifel haben, rate ich Ihnen zu einem Besuch beim Kinderarzt.

Bis bald?

von Christiane Schuster am 03.05.2000

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.