Christiane Schuster

Tagesmutter

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Meine Tochter ist nun ein Jahr. Ich habe mit einer Freundin besprochen in ein paar Wochen ddamit anzufangen die Kinder jeweils einen halben Tag(4-5 Stunden) bei der anderne abzugeben(im Sinne einer Halb-Tagesmutter). Jetzt bekomme ich aber Bedenken, da meine Freundin keine Erfahrung mit Kindern hat und ihre Tochter erst 4 Monate ist. Bei mir ist es so das ich Bedenken habe, daß ich meine Tochter ständig begrenzen muß damit sie Rücksicht auf die Kleinere und Schwächere nimmt.
Wie sehen sie die Situation?

Vielen Dank

Cornelia

von Cornelia am 24.01.2000, 11:59 Uhr

 

Antwort auf:

Tagesmutter

Hallo Cornelia
Da Sie Ihre Freundin bestimmt gut kennen und ihr vertauen, können Sie beruhigt Ihre Tochter für halbe Tage zu ihr geben. Wir Mütter haben alle einmal mit dem 1.Kind angefangen und: wieviele Mütter gibt es, die keine päd. Ausbildung haben und ihre Kinder mindestens genausogut in die Selbständigkeit führen wie eine gelernte Erzieherin? Besprechen Sie mit Ihrer Freundin den Ablauf dieser halben Tage und überlegen Sie gemeinsam, wie, bzw. in welchem Stil Sie Ihre Kinder betreuen möchten. Je mehr Sie miteinander reden, umso besser können Ihre Kinder lernen, sich mit Ihrer Umgebung aktiv auseinanderzusetzen.Eine gemeinsame Erziehung ist, ähnlich wie unter Geschwistern, sehr hilfreich um Grenzen zu erkennen und Regeln beachten zu lernen. Das haben Sie selbst schon richtig herausgefunden. Probieren Sie`s! Bei Unklarheiten können Sie jeder Zeit in diesem Forum nachfragen.
Bis bald?

von Christiane Schuster am 25.01.2000

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.