Sylvia Ubbens

Schlafprobleme seit fast 5 Jahren

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Liebe Frau Ubbens,

ich bin total verzweifelt.
Meine Tochter (fast 5 Jahre) war immer schon ein schlechter Schläfer. Mit schlecht meine ich: sie wacht fast täglich (seit 3 Wochen ist es wieder täglich) zwischen 3 und 5 Uhr auf und braucht 1 bis 2 Std. bis sie wieder einschläft.
Mir macht weniger Sorge, DASS sie aufwacht, als vielmehr die Tatsache, daß sie nicht mehr einschlafen kann!
Sie ist sehr sensibel, braucht wahnsinnig lange, bis sie sich auf neue Situationen einstellt und jede Entwicklungphase ist für uns alle spürbar eine riesen Katastrophe (sie ist auch in Behandlung in einer heilpädagogischen Praxis).

Wir haben in den letzten Jahren alles mögliche ausprobiert:
- bei uns im Bett schlafen lassen: geht nicht, weil sie jammert: "da ist zu eng, das Kissen liegt falsch, die Decke ist nicht richtig" etc.
- wenn sie dann doch mal in unserem Bett einschläft und ich sie dann schlafend wieder in ihr Bett bringe, ist sie wieder wach
- in ihrem Bett (wenn sie Nachts denn wach ist) "Mama ich kann nicht gut schlafen". Sie steigert sich wahnsinnig in das Thema und liegt mit weit offenen Augen im Bett (sie will nicht spielen o.ä., bleibt i.d.R. ruhig liegen oder kommt zu uns ins Zimmer gelaufen)
- wenn ich mich neben ihr Bett setze und warte bis sie einschläft dauert es ebenfalls mind. 1 Std. bis sie wieder schläft
- ein Nachtlicht das früh um 6 ausgeht und sie dann mit einem Sammelaufkleber belohnt wird wenn sie uns vorher nicht weckt, hat phasenweise gewirkt, momentan klappt das gar nicht.
- Kuscheltiere, Nachtmusik: alles ohne Erfolg
- auch wenn ich sie wieder ins Bett lege und ihr verspreche ich komme in 5 Minuten wieder, klappt nicht. Das Spiel machen wir dann bis zu 2 Stunden. Sie bleibt zwar brav liegen, aber Schlafen kann sie trotzdem nicht.

Noch ein paar Eckdaten:
Unser Tagesablauf ist mehr als geregelt. Nach dem Abendessen noch 1 Spiel und 1 Geschichte (KEIN Fernsehen; das verkraftet sie absolut gar nicht).
Um 19.45 ist sie im Bett und schläft i.d.R. innerhalb 10 Minuten ein.
Erstes nächtl. Aufwachen ca 0.30 Uhr. Zweites Aufwachen meistens ca 4 / 5 Uhr. Wir stehen dann um 6 / 6.30 auf.
Früh ist sie dann meistens entsprechend schlecht drauf (Kleinigkeiten, z.B. Socken anziehen, bringen sie zur Verzweiflung) und auch tagsüber kämpft sie Nachmittags mit Müdigkeit (Nörgelei und Jammern).
Sie schläft tagsüber nicht.

Ich bin momentan im 6. Monat schwanger und wirklich am Ende und absolut ratlos, wie ich meiner Tochter (und mir) aus diesem Teufelskreis helfen kann. Ich selbst kann danach gar nicht mehr schlafen und bin froh wenn ich 3-4 Std Schlaf bekomme.

Entschuldigen Sie, daß der Text etwas länger ist, aber ich hoffe Sie können sich ein Bild von der Situation machen und mir einen guten Rat geben.
Wir klammern uns an jeden Strohhalm!


Danke!
Bärbel.

von loostoo am 07.01.2014, 09:18 Uhr

 

Antwort auf:

Schlafprobleme seit fast 5 Jahren

Liebe Bärbel,

hier 3 Lösungsvorschläge:

Das Kinderbett ins Schlafzimmer holen.Vielleicht kann Ihre Tochter nur in Ihrem Bett nicht weiter schlafen, benötigt aber dennoch Ihre Nähe, Ihre Schlafgeräusche.

Die Schlafenszeit verkürzen. Klingt vielleicht nicht plausibel, da Ihre Tochter morgens und auch am Nachmittag müde ist, aber weniger Stunden Schlaf, dafür aber ohne Unterbrechung sind wesentlich erholsamer als viele Stunden mit langen Unterbrechungen.

Viel Bewegung draußen. Frische Luft und viel Bewegung sorgen für Müdigkeit. Sie liefert auch Energie für Ausgeglichenheit und Entspanntheit für einen erholsamen Schlaf. Gehen Sie auf Spielplätze, sammeln im Wald "Schätze", spielen Ball oder machen kleine Wettläufe.

Viel Erfolg und viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 08.01.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Schlafprobleme - brauche dringend einen Rat

Liebe Frau Ubbens, ich habe gleich mehrere Fragen. Ich hoffe, das ist ok. Ich muss auch ziemlich viel schreiben, ist eine längere Geschichte. Meine "große" Tochter ist jetzt 2,5. Etwa seit sie 2 ist, möchte sie keinen Mittagsschlaf mehr machen. Sie sagt, sie sei nicht müde ...

von Jagefa 06.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme

Guten Tag, Ich hoffe hier auf Hilfe. Mein Sohn ist jetzt bald 17 Monate alt und wir hatten selten Schlafprobleme. Mal um den 8ten Monat, dass er nur auf dem Arm eingeschlafen ist, aber eigentlich im Großen und Ganzen relativ unkompliziert. Er konnte auch schon allein gelassen ...

von Johanna 17.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Was tun bei Angst und Schlafproblemen?

Hallo, mein Sohn (2 Jahr 7 Monate), der bisher immer super geschlafen hat (nachts wie mittags), ist seit 4 Wochen völlig neben der Spur. Er hat abends Angst, dass jmd. in sein Zimmer kommt, Angst vor Dunkelheit. Wir arbeiten mit Musik, Nachtlicht, Tür auf zum hell ...

von pescolina 11.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Wie kann ich bei Schlafproblemen helfen?

Hallo! Ich bin gerade etwas ratlos was meine 13 Monate alte Tochter angeht. Sie wurde 6 Monate voll gestillt und dann auf Brei umgegstellt. Komplett abgestillt habe ich dann mit ca.8/9 Monaten. Sie hat eigentlich von Anfang an sehr gut geschlafen. Trotz Stillkind, schon so ...

von Sunnyte21 09.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme Kleinkind 16 Monate

Guten Tag! Mein Sohn (bald 16 Monate) schläft immer noch nicht durch. In guten Nächten wacht er 1x auf, trinkt seine Flasche Milch (auf die er vehement besteht) und schläft wieder ein. In schlechten Nächten wacht er auf und bleibt teilweise 2 Stunden wach. Er ist aber so ...

von alex_egger 04.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme

Guten Tag, meine Tochter ist 19 Monate alt und hat seither immer Super geschlafen in ihrem Bettchen. Sie ist immer schön mit Ritual ins Bett gegangen. Sie war vor 2 Wochen krank und ich habe sie weil sie geweint hat nachts. Seither wacht sie nachts um drei auf und weint ...

von katrin234 28.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Tochter 24 Monate klammert extrem und hat Schlafprobleme

Hallo, Ich habe ein riesen Problem. Meine Tochter war von Anfang an mit mir alleine. Meine Eltern haben auch viel Kontakt zu ihr, besonders meine Mutter. Sie kommt 1-2 Nachmittage in der Woche her und Leonie schläft auch alle 4-5 Wochen mal bei meinen Eltern. Nun ist seit ...

von HauptstadtBaby 01.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Was kann ich gegen die Schlafprobleme tun?

Ich weiß nicht mehr weiter, Meine tochter ist 2 monate alt un schläft abends sehr schwer ein, Meine problems sind: Egal wann ich ihr die flasche geb schläft sie dann ein auf Mein arm aber Wenn ich sie in die tragetasche leg wacht sie auf und nachts auch aber Wenn ich ihr ...

von selle131905 16.09.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Haben die Schlafprobleme mit dem Entwicklungsstand zu tun?

Hallo Frau Schuster, unser Sohn wird gegen 19:30 Uhr in sein Bett gelegt. Vorher schauen wir noch gemeinsam ein Buch an, um das er wieder zur Ruhe kommt. Ich stille nur noch nachts und morgens, wenn er aufwacht. Ansonsten bekommt er entweder seinen Brei oder Brot. Abends ...

von pstsunny 14.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Womit sind diese Schlafprobleme zu erklären?

Ich habe einen 13 Monate alten Sohn. Vorweg muss ich dazu sagen, dass er noch nie ein guter Schläfer gewesen ist. Aber bisher war es so, dass wenn ich ihn nachts gestillt habe, dass er sofort weitergeschlafen hat. Seit ein paar Nächten ist es nun so, dass er gegen 1 oder 3 Uhr ...

von pstsunny 12.06.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.