Christiane Schuster

Schlafen 28 Monate Verlustsängste?

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,
meine Tochter hat nie wirklich Probleme beim Schlafen gehen bzw. durchschlafen bereitet. Seit der grossen Umbruchphase vor 5 Monaten, als ich wieder arbeiten gehen musste und sie mit 45 Stunden in die Kita geht.
In der Eingewöhnung fing es an, dass sie nicht schlafen gehen wollte und nachts panisch aufgewacht ist und immer nach mir gerufen und gejammert hat. Diese Phase war nach knapp 1 Monat überstanden und sie geht auch gerne in die Kita. Beim Verabschieden gab es sonst auch nie Probleme. Bis auf die letzte Woche. Da wollte sie mich 2 mal nicht rausschupsen (Ritual) und lieber auf meinen Arm und fing doll an zu weinen. Aber sie sei nach Rücksprache mit der Kita ganz schnell wieder beruhigt worden und solche Phasen gäbe es ab und an.
Seit etwa 2 Monaten macht sie in der Kita keinen Mittagsschlaf mehr. Sie fängt doll an zu weinen, wenn man sie nur fragt, ob sie etwas schlafen möchte. Dadurch ist sie abends natürlich so sehr müde, dass wir nicht mehr viel zusammen unternehmen können und sie meist schon um 17.30 Uhr im Bett liegt. Wir haben schon versucht, sie länger wach zu halten, aber dann läuft sie gegen Tische und verletzt sich ständig beim hinfallen,... Also leider auch keine Lösung.
Vor etwa 1 Monat fing es zu Hause auch an, dass sie doll weint, wenn sie ins Bett gehen soll. Sobald sie nach unseren üblichen Bettgehritual im Bett liegt, fängt sie noch doller an zu weinen und ruft bitterlich Mama und möchte auf den Arm. Ich setzte mich jetzt immer neben sie und warte, bis sie eingeschlafen ist. Versuche, mal das Zimmer vorher zu verlassen, scheitern. Ich habe es ab und an mal versucht, ihr zu erklären, dass ich mal auf Toilette müsste und gleich wieder da wäre. Leider ohne Erfolg. Ich habe es auch mal versucht, sie schreien zu lassen. Das tat dem Mutterherz gar nicht gut und dauerte 1 Stunde. Für mich gar keine Alternative.
Ich habe auch nicht so das Problem damit, abends beim Einschlafen zu begleiten, aber sie wacht sehr oft in der Nacht auf und weint und ruft mich. Dann dauert das Einschlafen so lange, dass ich nicht ständig neben ihr sitzen möchte/kann, da ich ja auch fit für meinen Job sein muss.
Ab und an nehme ich sie jetzt schon mit in unser Bett. Aber da kann ich dann auch nicht wirklich gut schlafen. Auch, ihr Papa kann sie nicht beruhigen, dass eine Abwechlung in der Nacht leider auch nicht in Frage kommt.
Für Tips, wie ich unser "Problem" in den Griff bekomme, wäre ich sehr Dankbar!

von MaJan am 17.06.2011, 10:58 Uhr

 

Antwort auf:

Schlafen 28 Monate Verlustsängste?

Hallo MaJan
Da Ihre Tochter ihre Umgebung mit zunehmender Entwicklung immer bewußter wahrnimmt, nimmt sie eine Fremdbetreuung nun auch nicht mehr einfach kritiklos hin. Allerdings weiß sie, dass ihre Mama arbeiten gehen muss, sodass sie keinen Ausweg sieht. Sie weint und fordert mit diesem Verhalten Ihre helfende Aufmerksamkeit geradezu ein.

Bitte helfen Sie ihr, indem Sie evtl. vorübergehend nur 1/2 Tage arbeiten gehen oder aber, indem Sie Ihre Tochter nach ca. 4 Std. Kita von der Oma, einem Babysitter, bzw. einer Tagesmutter betreuen lassen.
Überlegen Sie zusätzlich, sie im eigenen Bett mit in Ihrem Schlafzimmer schlafen zu lassen, bis Ihre Tochter sich ein-, bzw. umgewöhnt hat.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 17.06.2011

Antwort auf:

Schlafen 28 Monate Verlustsängste?

dein kind ist 5 mal die Woche 9 std in der KIrta . Sie hat grosse Verlustängste und möchte bei dir sein .Sie ist noch so jung .

Hast du mal an eine Andere Betreuung gedacht .Tagesmutter oder oma die sie eher abholen könnte.

von waschbaer am 17.06.2011

Antwort auf:

Schlafen 28 Monate Verlustsängste?

Danke für Deine Antwort.
Ich hätte meine Kleine auch lieber bei mir oder wenigstens weniger Stunden in der Kita. Leider bleibt uns keine andere Möglichkeit. Tagesmutter wäre evtl. noch eine Alternative, allerdings viel zu teuer. :-(

von MaJan am 17.06.2011

Antwort auf:

Schlafen 28 Monate Verlustsängste?

Ich würde auch sagen, sie holt sich ihre Nähe in der Nacht.

Stell ihr Bett neben Deine Bettseite, ihre Matratze auf derHöhe Deiner Matratze und die eine Gitterseite entfernt - so dass sie quasie auf einer Betterweiterung schläft.
Wenn sie aufwacht, sieht sie du bist da und kann beruhigt weiterschlafen - und du auch.

Schon schade, dass ihr dann am Abend gar nichts mehr voneinander habt. Könntest Du eventuell auf vielleicht 32h/Wo. reduzieren? das ist vielleicht ein Kompromiss zwischen Vollzeit und Halbtags.

Alles Gute

von kirshinka am 17.06.2011

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

2-jährige will nicht mehr schlafen

Hallo! Wir haben seit ein paar Tagen das Problem, dass unsere Tochter (26 Monate) nicht mehr schlafen will, seit wir am Samstag das Gitterbett zum Juniorbett umgebaut haben. Bis dahin hatten wir so gut wie keine Probleme. Sie hat schon von Anfang an mind. 4-5 Stunden ...

von Hummel04 15.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Schlafenszeit!

Hallo !! Ich hab eine 2 1/2 jährige tochter die seit kurzem nach dem ins bett legen bestimmt 10 mal wieder aufsteht...es zerrt an den nerven..versuche sie so ruhig wie möglich einfach wieder zurückzubringen..aber das bringt nichts..soll ich vielleicht eine weile im zimmer ...

von Medine 15.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

schlecht schlafen

Hallo meine Tochter wird 11 Monate alt. Sie hat immer gut geschlafen und seit paar Monaten schon durch. Ich habe sie schon von der Flasche Nachts abgewöhnt, ich war wirklich sehr glücklich. Doch seit 2 Wochen ist alles anders. Seit wir am 25.05 von Urlaub zurück gekommen ...

von dzina 10.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Probleme beim Schlafen

Unser Sohn ist jetzt 8 Monate alt und er schläft immer noch nicht durch. Das Einschlafen gestaltet sich auch sehr schwierig. Ich brauche manchmal ein 1/2 Std. bis ich ihn zum Schlafen bekommen habe. Er braucht immer meine Hand an seinem Kopf oder das ich seine Hand halte. Das ...

von maschnu 07.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Stellt sich im Bett hin wenn Schlafenszeit

Hallo, ich habe seit heute folgendes Problem: meine tochter ist 11 monate alt und kann sich schon an den bettstäben zum stehen hochziehen. das macht sie jetzt auch zu ihren schläfchen. sie hat feste schlafens und essens-zeiten und ich achte auch immer darauf das sie müde ...

von jasma 07.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Schlafen im Elternbett und Gewöhung ans eigene Bett

Hallo Frau Schuster, es geht um meinen Sohn (7 Monate alt). Er ist ein lieber Kerl, der (noch) nicht fremdelt. Einschlafen klappt mit Mamas Hand-halten auch gut. Sein Bett steht direkt am Elternbett dran. Seit Wochen ist folg. Problem: Er schläft (mittlerweile ohne ...

von Fine8198 31.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Schlafendauer/Mittagsschlaf

Hallo Frau Schuster, unser Sohn (3 Jahre) war noch nie ein Langschläfer, aber im Moment möchte er am Liebsten schon um 5.30 Uhr aufstehen... Er geht abends um viertel vor acht ins Bett und schläft nachts auch durch. Mittags schläft er im Schnitt noch 1,5 Stunde. Bis vor ...

von Butterly 26.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

nochmal zu meine kleine will nicht schlafen

hallo frau schuster vielen dank für ihre schnelle antwort... ja, meine kleine hat immer 2 kuscheltiere im bett und ihre trinkflasche steht auch in ihrer nähe bereit....und sie schläft bei uns im schlafzimmer in ihrem bett! ich denke auch, dass sie evtl. vom tag nicht ...

von mama3122 26.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

meine kleine will nicht schlafen

hallo frau schuster... seit 1 monat schläft unsere kleine nicht mehr (20 monate) ich bin total kaputt weil ich keine kraft mehr hab! sie hat noch nie durchgeschlafen aber im moment ist es echt unerträglich, früher war sie nur kurz wach um was zu trinken meistens gegen 24 uhr ...

von mama3122 26.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Schlafen/Essen

Guten Morgen, Mein Sohn wird in einer Woche 14 Monate alt und schläft immer noch nicht durch. Er kommt manchmal 3 mal die Nacht und möchte seid ca.2 Monaten wieder seine Flasche haben, wobei er dann nur ca. 50 ml trinkt, aber das dann 3 mal. Es war mal nicht so, aber als er ...

von gigi04 25.05.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.