Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Kind bald 9 Monate verweigert Milch - Essensplan?

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Liebe Beraterin,

meine Tochter (fast 9 Monate alt) verweigert seit ein paar Tagen die morgendliche und abendliche Milch (Nachts kommt sie allerdings zwei mal und ich gebe ihr je 120ml Aptamil 2 mit 7-Korn) .

Daher habe ich meinen Essensplan für meine Kleine abgeändert und bin mir nicht sicher ob das so richtig ist...

Im Moment sieht der Plan so aus:

Morgens (zwischen halb acht und neun) Grießbrei mit Früchten
Mittags (zwischen elf und halb eins) Mittagsgläschen oder selbstgekochtes
gegen drei Uhr gibt es dann ein oder ein halbes Gläschen Obst, je nach Lust und HUnger meiner Tochter :)
gegen fünf Uhr isst sie zur Zeit sehr gerne Gemüsesuppe (koche ich selber, mit wenig Salz)
Abends um acht gibt es jetzt einen Zuckerfreien Milchreis von Hipp mit Vollwertflocken danach Zähne putzen und ab ins Bettchen.

Ist das so in Ordnung oder "überfüttere" ich mein Kind... Sie ist aber auch so ein nimmersatt... Wiegt allerdings normale 8,5 Kilo bei Kleidergröße 74. Sie ist sehr aktiv, krabbelt schon seit ihrem fünften Monat und zieht sich mittlerweile an allem hoch was es gibt :) kann manchmal auch schon für ein paar Sekunden selbstständig stehen. Ich denke dadurch verbraucht sie natürlich auch unheimlich viel Energie, was mir persönlich erklärt warum sie immerzu essen möchte :)
Zu trinken bekommt sie aussschließlich Wasser da ich kein Fan von Säften oder der gleichen bin. Sie trinkt im Durchschnitt über den Tag verteilt zwischen 200 und 250 ml Wasser.

Ich hoffe, ich mache alles richtig und freue mich ehrlich auf Ihre Antwort!

VIELEN DANK!

Liebe Grüße
Mama Jasmina mit Baby Ajla

Bild zum Beitrag anzeigen

von jasmina85 am 10.08.2012, 12:17 Uhr

 

Antwort auf:

Kind bald 9 Monate verweigert Milch - Essensplan?

Hallo jasmina85
du kannst den Speiseplan, im Alter deiner Tochter nun, mit etwas mehr Gelassenheit betrachten. Wichtig ist, dass dein Kind die ausreichende Menge Milch bekommt, auch nicht viel mehr und darüber hinaus das regelmäßige Angebot ihrer bewährten Breie plus Familienkost.


Eine grobe Orientierung für die künftigen Mahlzeiten ist folgende:
morgens: Brot und Milch oder Milch und Obst oder Kindermüsli oder nur Milch oder Joghurt
ZMZ: Brot oder Milch/Joghurt oder Obst
Mittag: Mittagessen entweder sehr basic in Anlehnung an die üblichen Breie oder bereits bekannte einfache Gerichte wie Nudeln mit Sosse, Pizza etc und/oder Familienkost
ZMZ: Obst oder Getreidestängelchen o.ä.
Abends: Brot und Milch oder Milchbrei (Grießbrei, Haferbrei/müsli), Nudeln und Milch etc

Biete Vielfalt beim Essen und wechsle langsam von Gläschen auf normale Kost. Statt Obstbrei aus dem Glas, kannst du gematschte Banane geben, oder Bananenstückchen, statt Apfelbrei ein frisch geriebener Apfel.
In diesem Alter ist Essen zum Zweck der Ernährung eher eine Nebensache. Essen ist vielmehr ein Erlebnis.
Essen will erkundet werden, vieles wird gar nicht gegessen, wobei manches begeistert mit einem "mehr" eingefordert wird.
Der Forscherdrang ist in dieser Altersphase sehr ausgeprägt.
Alle Sinne wollen beschäftigt sein. Ermuntere deine Kleine ruhig dazu, etwas zu probieren.
Biete vermehrt gewöhnliche Lebensmittel und Speisen an, damit sich dein Kind daran gewöhnen kann. Hieraus bildet sich eine gute Basis. Werden Kartoffeln gemocht, ist der Schritt zum Knödel leichter. Wenn Nudeln gegessen werden, können bald auch Tortellini, gefüllte Nudeln, folgen. Macht die gemeinsamen Mahlzeiten zum Erlebnis. Farbenvielfalt, verschiedene Gerüche, die sich schon beim Kochen in der Wohnung verteilen,
Neben typischen kindgerechten Familiengerichten wäre es gut, wenn die Vielfalt sich um so mehr im Angebot ausbreitet. Die Grundernährung kann und darf (und soll) vorwiegend noch mit Grundnahrungsmitteln in einer einfachen Zubereitungsform erfolgen. Kartoffelstückchen, Gemüsestückchen...

Schon mit etwa 10Lm ist die Zeit des schnellen Wachstums allmählich vorbei und die Zunahme stagniert. Das äußert sich häufig jetzt schon in verringertem Appetit, wie auch viele Eltern berichten.
Die Stagnation im Längenwachstum, merkt man alsbald auch an den Kleidergrößen, weil die inzwischen über längere Zeiträume passen. Und weil ein Kind nicht mehr so schnell wächst und dadurch weniger Kalorien benötigt, ist auch der Appetit evtl vermindert und evtl Nahrungsdefizite machen sich auch nicht so schnell bemerkbar. Hunger kommt vor allem dann, wenn sich die Kleinen ausgiebig bewegen.
Den Übergang von der Babykost zur Familienkost kannst du ganz gemächlich gestalten. Bekannte Speisen geben deinem Kind die nötige Sicherheit beim Essen. Die Neugier eures Kindes veranlasst zum Probieren.
Bei den Mengen kannst du auf den Appetit eures Kinder vertrauen. Wenn sie genug hat, wird sie das zeigen. Etwa in dem sie die Speisen vom Tisch wirft.

Also dann
Grüße
B.Neumann

von Birgit Neumann am 14.08.2012

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Baby (8Mte) verweigert Milchbrei & Milch

Mein Sohn (8Mte) verweigert seit einigen Tagen seinen Milchbrei. Seit heute kommt noch dazu, dass er seine Milch (Aptamil 2) auch komplett verweigert. Die restlichen Breie (GOB und Gemüse-(Fleisch)-Kartoffel-Brei ) isst er eigentlich ohne Probleme. Was kann ich ihm nun zum ...

von simsus 06.12.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Verweigert, Milch

Milch und Brei verweigert

Hallo, unser Sohn ist jetzt 9 Monate alt. Zähne haben wir unten sie 2 schneidezähne und oben kommt der erste. Morgens verweigert er seine Flasche oder trinkt nur noch die hälfte. Da bekommt er Vollkorntoast Mittags ist er mit uns mit (kein Gläschen mehr) Nachmittags ...

von Sonne82 17.09.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Verweigert, Milch

Verweigert Getreide- und Milchbrei

Hallo Frau Neumann, meine Tochter bereitet mir Probleme mit dem Getreide- und Milchbrei. Sie ist 5 Monate alt und bekommt seit vier Wochen mittags Beikost. Seit drei Wochen isst sie eine ganze Portion Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei. Ansonsten bekommt sie abgepumpte Muttermilch ...

von -kili-81 28.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Verweigert, Milch

Dringend! Baby verweigert Milchflasche!!!

Hallo, habe seit ein paar Tagen ein großes Problem mit meiner Tochter, die bald 9 Monate alt wird. Sie bekommt Aptamil AR und seit einigen Tagen verweigert sie die Milch komplett, obwohl es mit Milch eigentlich nie ein problem war und sie sie immer getrunken hat, egal was ...

von beatrixkiddow 19.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Verweigert, Milch

Verweigert pure Milch – Alternativen (lang)?

Hallo Birgit! Wg. Allergiegefährdung meiner Tochter (15 Monate) habe ich vor kurzem erst begonnen, von der Folge- auf Vollmilch umzustellen. Die morgendliche Flaschenmahlzeit ist mehr oder weniger ersetzt, abends bekommt sie noch eine Flasche Folgemilch. Leider mag meine ...

von Rote Zora 18.02.2008

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Verweigert, Milch

Abends noch Milch nach Abendessen?

Guten Tag, Unser Sohn (13 Monate) isst nun seit einigen Wochen mit der Familie mit. Sein Speiseplan lautet wie folgt: Morgens Brotstückchen mit Butter, Marmelade, Honig in Milch getaucht und noch einige Löffelchen Milch extra, Wasser zum Trinken Vormittags Obst oder ...

von Adele82 06.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch

Welches Obst für Milchbrei und Obst-Getreidebrei

Hallo, ich bereite für den Milchbrei im Moment Apfelmus selber her, da dieser aus unseren Garten ist und somit BIO. Es wird immer beschrieben, das ich auch z.B. Pfirsiche, Bananen und Melonen nutzen kann. Aber leider gibt es dies ja nicht immer in BIO-Qualität im ...

von tonzo201 31.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch

Sie will einfach keine Milchprodukte mehr

Hallo, meine Tochter wurde bis 18 Monate gestillt und hat daneben Käse und Joghurt gegessen und Vollmilch aus der Tasse getrunken. Mit 18 Monaten hat sie die Brust und alle anderen Milchprodukte von heute auf morgen abgelehnt. Was kann ich ihr stattdessen anbieten? Ist das ...

von adrijana 30.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch

Beikostbeginn mit Milchbrei statt Gemüsebrei?

Hallo, ich hatte ja vorhin schon geschrieben, dass mein Kleiner für den Gemüsebrei nicht zu begeistern ist und auch schon einige gute Tipps bekommen. Jetzt wollte ich mal fragen, wenn das alles nicht hinhaut ob ich dann statt mit dem Gemüsebrei erst mal mit dem Milchbrei ...

von lisa1984 26.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Milch

baby verweigert den brei

Hallo! Mein kleiner ist jetzt 25 Wochen alt. So um die 19 Woche hatten wir das erste mal begonnen Beikost einzuführen, da ihm das stillen nicht mehr zu reichen schien. Nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten, hat er zum Schluss seinen (selbstgekochten) möhrenbrei auch ...

von lisa1984 26.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verweigert

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.