HiPP Ernährungsberatung

Annelie Last  (Diplom Ökotrophologin)

   

 

Baby 8 Monate nimmt keine Beikost mehr zu sich

Liebes Team,

leider haben wir seit ca. 3 Wochen ziemliche Beikostprobleme. Mein Sohn (8 Monate) verweigerte plötzlich quasi von einem Tag auf den anderen jeglichen Brei - selbst sein sonst so geliebtes Obst! Fingerfood (Gemüse-, Kartoffelsticks, Dinkelstangen etc.) findet er zwar toll zum Spielen und Zermantschen, aber es landet nichts davon im Mund und er verliert nach ein paar Minuten auch das Interesse daran.
Ich stille meinen Sohn, mache mir aber mittlerweile Sorgen, dass er nicht die Nährstoffe bekommt, die er in seinem Alter bräuchte. Nachts will er jetzt auch vermehrt gestillt werden (5-7x), tagsüber hat er sowieso einen 2-Stunden-Rhythmus.
Er ist ein sehr aufgewecktes und aktives Kerlchen, einen schlappen Eindruck macht er definitiv nicht. Ich habe das Gefühl, dass er es generell nicht mehr möchte, gefüttert zu werden. Auch beim Zähneputzen haben wir in letzter Zeit Schwierigkeiten (vermutlich sind dies Anzeichen des ersten Willens!?).
Haben Sie Ideen, wie ich ihn dazu bringen könnte, Beikost zu sich zu nehmen? Und wie ist die Versorgung mit Nährstoffen über reines Stillen in dem Alter?

Vielen Dank für die tolle Arbeit hier und viele Grüße!

von petitlapin am 07.12.2016, 21:39 Uhr

 

Antwort:

Baby 8 Monate nimmt keine Beikost mehr zu sich

Liebe „petitlapin “,

manchmal können Phasen wie kommende Zähne, Entwicklungsschübe, Infekte… oder auch andere Veränderungen (Umzug, Familie…) etc. das Essverhalten beeinflussen.

Auch wenn bei der Esssituation was unangenehm war, oder Stress und Ablenkungen, können eine Rolle spielen. Ist vielleicht irgendetwas beim Essen vorgefallen? War das Essen mal zu warm oder zu kalt, hat Ihr Mädchen sich verschluckt, neuer Geschmack, Lärm, Druck…?
Gibt es da was, das sie negativ mit dem Löffel verbindet, dann braucht es etwas Zeit bis Ihr Kleiner diese Erfahrung vergessen hat.

Unabhängig davon, was dahinter steckt, werden Sie es mit viel Liebe und Geduld wieder schaffen, Ihren Schatz ans Mittagessen heranzuführen.
Üben Sie auf keinen Fall Zwang aus. Essen soll mit Freude verbunden sein. Macht Ihr Liebling den Mund nicht auf oder schlägt es den Löffel weg, respektieren Sie dieses Zeichen.

Geben Sie Ihrem Sohn, das was er mag und braucht: Geborgenheit und meist die Milch. Er weiß in solchen Phasen selbst am besten was ihm gut tut und was er braucht. Haben Sie keine Sorge, dass Sie ihn dadurch wieder zurück an die Milch bringen. Diese Phasen sind erfahrungsgemäß vorübergehend.

Es kann helfen Teller und Löffel (andere Farbe) zu wechseln und so eine unbelastete Situation zu schaffen. Bieten Sie eine "neue Atmosphäre": anderer Essplatz, ruhige Esssituation, keine Ablenkungen, kein Stress.

Eine ganz andere (Körper)Haltung beim Füttern, vielleicht sogar von einer anderen Person als Mama, kann oft für Entspannung sorgen.

Sollte es am Zahnen liegen… Während akuter Zahnungsphasen haben Babys so ihre Befindlichkeiten. In dieser Zeit verschmähen viele Kinder das Löffelchen oder essen nur das Nötigste und Beliebteste.

Beim Zahnen ist die Kauleiste sehr druckempfindlich. Wenn das Löffelchen darüber streift, kann das richtig wehtun. Wärme verstärkt noch den Schmerz. Also probieren es sie mit den "kühlen" (gerne auch kurz in den Kühlschrank stellen) Breien.

Versuchen vom festen Essen so viel zu geben, was möglich ist. Wenn nicht mehr geht, darf Ihr Kleiner natürlich seine Milch trinken.

Machen Sie sich keine allzu große Sorgen, Kinder kommen gut über solche Zeiten hinweg, auch wenn der Speiseplan vorübergehend etwas einseitiger ausfällt.

Ich bin mir sicher, diese „Laune“ geht vorüber und Ihr Sohn ist wieder mit gewohnter Freude beim Essen dabei.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Söhnchen eine schöne Adventszeit,
Annelie Last

von Annelie Last am 08.12.2016

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an das Team vom HiPP Elternservice

Unsicherheit Beikost 6 1/2 Monate altes Baby

Hallo liebes Expertenteam, mein 6 1/2 Monate alter Sohn bekommt seit einer Woche Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei Er isst bereits ca. 200 Gramm. Ist das zu viel? Er bekommt dann morgens, nachmittags und abends noch Fläschchen mit Pre Nahrung jeweils mit 210 ml. Auch noch ...

von KeinZufall 14.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Beikost, Baby

Beikost baby 8 1/2 Monate

Hallo Habe eine Frage zum Essensplan meiner Tochter, ist das soweit in Ordnung? Ca 6.30 230 ml 1er Ca 8 uhr mal eine halbe Banane, Brot oder babykeks. Ca 11 uhr GFB manchmal bekommt sie auch noch Nudel so dazu Ca 14 Oder 14.30 GOB Ca 17.30 230 ml 1er manchmal dazu noch ...

von Erdbeerkopf44 07.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Beikost, Baby

Beikost Baby fast 10 Monate alt

Hallooooooo&587;&995; Habe da mal eine Frage und zwar bekommt mein fast 10 Monate altes Baby folgendes täglich zu essen: 7.00uhr pre 230ml 10.30uhr 300g Getreide-Obst-Brei mit ein tl Öl 14.30uhr ...

von nene32 07.11.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Beikost, Baby

Beikostplan Baby 8 Monate

Hallo, Meine kleine ist jetzt 8 Monate alt. Unser Essensplan sieht wie folgt aus: Ca 6.30 uhr 230 ml 1er Ca 11 uhr GFB Ca 14.30 GOB Ca 17.30 230 ml 1er Ca 22.00 uhr nochmal 230 ml Ist das soweit ok? Zwischendurch Trinkt sie Wasser und knabbert ihre babykekse ...

von Erdbeerkopf44 24.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Beikost, Baby

Baby 4,5 Monate Beikost. Allergiegefährdung

Hallo! Aufgrund der Tatsache, dass mein Sohn (*24.5.2016) fast 1,5 Liter am Tag getrunken hat, haben wir vir 5 Tagen angefangen mit Beikost (Möhrenbrei). Gestern gab es den ersten Abendbrei (Reis mit HA 1 Milupa). Ich bin langsam echt unsicher. Er bekam die ersten ...

von MeineGüte 21.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Beikost, Baby

Baby verweigert Beikost. Was nun?

Hallo! Meine Tochter ist nun fast 7 Monate und will einfach keinen Brei. Sie schiebt alles wieder raus... Wir hatten heute den 3. Anlauf... Ich habe es jedes mal ein paar Tage versucht und dann wieder ne Woche pausiert. Ich hab Pastinake selbst gekocht, aber sie mag es ...

von mädchenmama2013 19.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Beikost, Baby

Baby würgt bei Beikost

Hallo liebes Ernährungsteam, wende mich mal wieder voller Vertrauen an Euch weil ihr mir schon oft geholfen habt! Mein Sohn ist nun 71/2 Monate alt. Haben schon mit Bekost angefangen als er 17 Wochen alt war. Nun meine Frage. Mein Sohn ist eher ein schlechter Esser, ...

von katniss73 19.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Beikost, Baby

Beikost einführen trotz Umstellung der Babynahrung?

Hallo Mein Sohn ist gerade 4 Monate alt geworden. Er wird gestillt und bekommt zusätzlich Flasche, Beba HA Pre,, seit seiner Geburt. Nun verträgt er sie nicht mehr, eigentlich hat er die Milch noch nie wirklich vertragen. Ich vermute es hat was mit der Marke zu tun, denn wir ...

von New.mom 18.10.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Beikost, Baby

10 Monate altes Baby isst plötzlich keine Beikost mehr

Hallo, mein Sohn ist jetzt 10 Monate alt und hat mit 5,5 Monaten zum ersten Mal Beikost bekommen. Wir hatten sehr schnell fast alle Mahlzeiten ersetzt und er hat nur noch morgens und abends/nachts seine Milch bekommen (zusammen ca. 500 ml). Seit etwa 2 Wochen allerdings ...

von Malle09 20.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Beikost, Baby

Beikost bei 6,5 Monate altem Baby

Hallo liebes Team, mein Sohn bekommt seit 5 Wochen Brei. Angefangen habe ich mittags. Seit einer Woche bekommt er nachmittags jetzt auch ein Frucht und Getreide Gläschen. Morgens und abends noch um die 260 ml HA Pre Milch. Wasser trinkt er erst um die 60 ml täglich. Vor ...

von Susanne_Sch 05.09.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Beikost, Baby

Die letzten 10 Fragen an das Team vom HiPP Elternservice


Anzeige

Hipp mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.