Christiane Schuster

Verhalten ist nicht schön...

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Liebe Frau Schuster,

unsere Kleine ist nun 3 Jahre und 8 Monate alt und die Eingewöhnung in den Kindergarten klappt nun langsam immer besser (bzw. die Eingewöhnung war ja okay, aber nun macht sie zunehmend auch Dinge mit - wie Malen, Singen....)...

Seit sie im Kindergarten ist (Ende August) ist es so, daß sie natürlich das eine oder andere Schimpfwort oder Floskel mit nach Hause bringt. Ich hörte dort im Kiga Sätze wie "ich hasse dich" "du bist zum Kotzen" und "ich bin nicht mehr dein freund" ach ja und "ich knall dir gleich eine"...

Ich habe ja förmlcih drauf gewartet, bis unsere Tochter davon was mit nach Hause brachte. Es begann mit der harmlosesten Variante "ich bin nicht mehr deine Freundin"... da bin ich ganz gelassen und hab mit ihr drüber geredet.

Als dann "ich hasse dich" kam (der Puppe gegenüber) habe ich sie gefragt, ob sie wüsste, was hassen ist? Als sie den Kopf schüttelte, hab ich es ihr erklärt. Somit war das Thema recht schnell durch.

Gestern kam dann "ich knall dir gleich eine"... da war ich schon etwas aufgebrachter, weil es bei uns noch nie diesen Satz oder gar Gewalt gab. Sie hat noch nie welche auf Finger, Po oder sonstiges bekommen und so soll es auch bleiben... also hab ich wieder versucht, ihr zu erklären, was das bedeutet...

Da es alles Sätze sind, die ich dort im Kiga gehört habe, weiß ich ja, daß sie nur dessen Wirkung testet!
ABER neuerdings ist es so, daß sie kehr macht und weg läuft, wenn ihr was nciht passt oder ich ihr sage, daß etwas nicht okay ist und dann weint sie dermaßen übertrieben und bekommt sich gar nicht mehr ein... Beispiel gestern abend:

Sie hatte noch mehr Milch trinken wollen und noch mehr Schokolade von der Oma haben wollen . Da sie auf Milch und Schoki oftmals mit Verstopfungen reagiert, habe ich das dann unterbunden (sie hatte ja beides schon) - das passte ihr nicht und sie reagierte wie folgt:

"du bist nicht mehr meine Freundin" rannte in den Flur und weinte so heftig - mit "kreischendem" Ton und beruhigte sich auch nach 4-5 Minuten nicht selbst. Ich bin dann hin und sagte ihr, daß das Verhalten nichts daran ändern würde- sie dennoch keine Milch oder Schoki mehr bekommt und bot ihr Alternativen an... Das wollte sie nicht.

Sie schaukelt sich dann an dem eigenen Zorn dermaßen hoch, das wir es als Familie echt nervig finden...

wie reagiere ich da richtig?

DANKE
Mira & Fam.

von Ayana&Mira am 01.12.2008, 07:46 Uhr

 

Antwort auf:

Verhalten ist nicht schön...

Hallo Mira
Statt Ayana geeignete Alternativen anzubieten ihre Wut zu zeigen, können Sie auch versuchen sie zu informieren, dass sie gerne in ihrem Zimmer weiterkreischen darf, wenn sie möchte, aber nicht in Ihrer Nähe, weil Ihnen dann die Ohren schmerzen. Ähnlich dürfen Fäkal-Schimpfworte im Badezimmer gesagt werden, wenn es unbedingt sein muß -aber helfen können diese Worte nicht.-
Erhält Ayana keine erwartete Reaktion auf ihr Theater, wird sie ganz bestimmt bald das Interesse daran verlieren!

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 01.12.2008

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Baby 11 monate (sein verhalten)

Hallo! Ich schreibe im Auftrag meiner Schwester. Ihr Sohn ist 11 monate alt. Will sie ihn drücken oder mit ihm schmusen,drückt er sie weg oder haut sie.Ist das Verhalten normal? Bei uns wird nicht gehauen, also kann er es auch nicht irgendwie gesehen haben.Vielen Dank im ...

von Nico_Jasmin 27.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Wieder einpullern mit 4 1/2 - wie soll ich mich verhalten ?

Hallo ! Ich suche verzweifelt Rat zu o. g. Thema. Mein Sohn war ca. 1/2 Jahr oder etwas weniger sauber, tags über schon viel länger aber eben nachts erst seit ca. 1/2 Jahr. Es gab mal einen Rückfall, der dauerte ca. 1 Woche dann klappte alles wieder. Nun geht es schon seit ...

von Winni70 26.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Eßverhalten und sonstiges Verhalten

Hallo, ich habe ein großes Problem, Tim ist jetzt 2 Jahre alt, wiegt 10,6 Kilo bei 86 cm.Er hat schon als baby nur wenig getrunken und oft gespuckt ( organisch und Blut ist aber in Ordnung ).Stückiges aß er erst mit über einem Jahr..im Juli hat er einen Bruder bekommen..da ...

von mamadieerste 25.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhaltensauffälligkeiten

Hallo, seit Monaten ist mein 3,5 Jähriger Sohn recht wild, laut, hier und da aggressiv, hat häufig Wutausbrüche und hört meist überhaupt nicht. Als es jetzt auch noch ein Gespräch im Kindergarten wegen seines nicht hören wollen und seinem "auffälligen Verhalten" gab ...

von mantine 18.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Kind verhaltensgestört?

Hallo Frau Schuster! Eigentlich lasse ich mich selten verunsichern was meine Erziehung angeht aber manchmal nagt es nach einer blöden Bemerkung von anderen auch an mir. Zur Sache : meine Tochter ( 3 ) ist zur Zeit im Krankenhaus wg. Brechdurchfall. Der Papa ist bei ihr, weil ...

von dark-mama 30.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten unseres Sohnes

Wir sind ein wenig am Ende mit unseren Mitteln. Unser Sohn 5 1/2 J. ist auf der einen Seite hilfsbereit, zuvorkommend, ein schlaues Bürschchen,.. Aber in letzter Zeit ist das neueste das er nicht mehr hört. Wir besprechen mit ihm z.B. vor dem rausgehen, das es sofort reingeht ...

von gritis 23.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten

Ich weiß nicht, was ich tun soll. Mein Sohn (27 Monate) ist mal wieder in einer Trotzphase, aber diesmal ist es wirklich schlimm. Wenn ihm etwas nicht passt, wirft er Sachen, z.B. Autos, Spielzeug, Bücher einfach weg. Ich schimpfe dann immer und sage, dass er das nicht darf ...

von josie2006 07.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Trennung - Verhalten 4- jähriger (leider sehr lang)

Liebe Frau Schuster! Ich habe drei Kinder, zwei Jungs 1Jahr und fast 6 Jahre alt und eine Tochter fast vier Jahre alt. Vor ca. einem halben Jahr haben mein Mann (er hatte eine Neue...) und ich uns getrennt. Wir wohnen allerdings immer noch im gleiche Haus in getrennten ...

von MalRia 03.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten NACH dem Kindergarten

Liebe Frau Schuster, meine Tochter geht nun die 3. Woche in den Kindergarten und es klappt soweit super. Sie geht sehr gern dort hin, freut sich morgens, weint nicht, sondern "schmeißt den Papa raus, damit er arbeiten gehen kann". Und wenn ich sie abhole freut sie sich auch, ...

von Ayana&Mira 08.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Nägelzupfen - wie soll ich mich verhalten

Hallo Frau Schuster, mein 4jähriger Sohn hat aus irgendeinem Grund die Angewohnheit, an seinen Fingernägeln zu zupfen. Er knabbert nicht daran, er zupft "nur". Aber teilweise, bis der Finger leicht blutig ist. Es ist auch kein Muster erkennbar - es hat nichts mit Stress, ...

von babsi3009 01.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.