Sylvia Ubbens

Schreien und trotzen - Probleme bei Papa

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo,
Da ich mir im Moment nicht mehr sicher bin, wie ich unserer Tochter (3 Jahre, 2 Monate) gegenüber treten soll, hätte ich gerne ein paar Tipps.
Vorab zur Info: Unsere Kleine ist Einzelkind, eher der ruhige Spieltyp. Von Anfang an war sie sehr Mama-bezogen. Großeltern sind ok, aber Papa war schon immer schwierig.

Und da liegt auch Problem Nr. 1: Sie spielt zwar inzwischen schön mit Papa, aber meist nur, wenn ich in der Nähe bin. Wenn ich mal nicht da bin (Einkaufen, 2x die Woche lang arbeiten), ist es ein Lottospiel: manchmal überhaupt kein Problem, aber meist kompletter Schreiterror für meinen Mann. Er versucht wirklich alles und gibt sich viel Mühe, aber sie ignoriert ihn dann völlig und brüllt so lange, bis sie sich erschöpft in ihr Zimmer zurück zieht. Mein Mann fühlt sich inzwischen total hilflos und ist dazu übergegengen, sie dann einfach in Ruhe zu lassen.

Problem Nr. 2: Sie ist auch bei mir derzeit zunehmend provokativ. Mindestens 1x am Tag gereten wir aneinander, weil sie (aus Erwachsenensicht) total unsinnige Sachen will. Sie redet auch dermaßen unverschämt mit mir, ich weiß gar nicht, wie ich darauf reagieren soll. Ein Beispiel: Ich komme mit der Wäsche aus dem Keller. SIe steht oben an den Treppen und sagt: "Geh noch mal in den Keller!" Ich:" Ich bin aber schon fertig mit der Wäsche, ich geh jetzt nicht mehr runter." SIe: "Doch ich will aber, dass du wieder runter gehst. Geh sofort wieder runter! SOFORT!"
Ich ermahne sie dann zwar, dass sie so nicht mit mir reden soll und ignoriere sie, wenn sie dann immer noch weiter fordert. Aber das ist auf die dauer keine Lösung. Sie steigert sich außerdem oft in einen richtigen Wutanfall, wo sie eine halbe Stunde lang unter Heulen stoisch wiederholt: "Du sollst aber in den Keller gehen.". Nicht zu trösten, nicht abzulenken. Schimpfen oder sagen, dass einem das traurig macht, hilft auch nicht. Sie in die Ecke stellen funktioniert nicht, da sie sich wie verrückt an mich klammert / hinter mir her rennt. Oft stelle ich sie in ihr Zimmer und mache die Tür zu, bleibe aber davor stehen und rede mit ihr.
Es wird gerade immer schlimmer. Sie versucht jetzt sogar, mich in die Richtung zu schubsen, wo ich ihrer Meinung nach hingehen soll. Von dem Theater vorm Schlafen gehen will ich gar nicht anfangen.

WIe kann ich meinem Trotzkopf wirkungsvoll entgegen treten und was kann man wegen der Probleme mit Papa machen?

Vielen lieben Dank.

von Lianna12 am 17.03.2015, 11:15 Uhr

 

Antwort auf:

Schreien und trotzen - Probleme bei Papa

Liebe Lianna12,

drehen Sie den Spieß einmal um: Stellen Sie nicht Ihre Tochter ins Kinderzimmer, sondern verlassen Sie den Raum. Erklären Sie mit wenigen Worten, dass Sie nicht möchten, dass sie so mit Ihnen spricht und darum den Raum verlassen. Kommt Ihre Tochter hinterher, dann versuchen Sie, sie zu ignorieren. Gehen Sie irgendeiner Beschäftigung nach, aus der Ihre Tochter schließen kann, dass Sie gar nicht darüber nachdenken, doch noch in den Keller zu gehen o.ä..

Möchte Ihre Tochter nicht mit dem Papa spielen, dann sollte das akzeptiert werden. Er darf sie gerne alleine spielen lassen. Sie wird auf ihn zukommen, wenn sie das Bedürfnis hat, nicht mehr alleine sein zu wollen.

Geben Sie dem Tag und vor allem dem Abend viel Struktur. Weichen Sie möglichst nicht von Ihrem Abendritual ab. Ein immer wiederkehrender Rhythmus wird Ihrer Tochter bald wieder die Sicherheit vermitteln, die sie braucht.

Ihre Tochter merkt, dass sie einen eigenen Willen hat und diesen auch manchmal für sich einsetzen kann. Sie probiert aus, wie weit sie damit kommt. Dass sie dafür Situationen aussucht, die wenig sinnhaft erscheinen, wie, Sie wieder in den Keller zu schicken, merkt sie nicht und die Art und Weise ist ihrer Hilflosigkeit geschuldet, weil Sie einfach nicht in den Keller gehen. Haben Sie noch eine kleine Weile Geduld und auch diese Entwicklungsphase geht vorbei.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 17.03.2015

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

3 jährige bei Mama und Papa Trotzkopf

Guten Tag, so langsam wird es mir zuviel :-( Meine Tochter 3 Jahre und 4 Monate alt ist sehr anstrengend, aber nur bei mir und bei meinem Mann. Sie ist bei anderen sehr Lieb, so lange Mama oder Papa nicht in der Nähe sind. Ein Beispiel: Ich muß ein bw. zwei ...

von Urmeline321 16.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Papa

Wie Abschied vom Papa nehmen?

Hallo, unser Sohn hat mit der Mama unseres Enkels, 23 Monate, das gemeinsame Sorgerecht, sie sind nichteheliche Eltern und waren schon bei Feststellung der Schwangerschaft nicht mehr zusammen. Aus räumlichen und wohnlichen Gründen ist unser Sohn mit Luca alle 14 Tage das ...

von Ullistich 16.03.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Papa

Papa und Oma werden abgelehnt

Unsere Tochter, 4 J. verhält sich häufig sehr abweisend gegenüber meinem Mann und meiner Schwiegermutter. Sie sagt z.B. Zu ihnen Sachen wie "hau ab, ich mag dich nicht" und stößt sie weg. Es gibt auch Zeiten da ist sie gern bei Oma, aber mein Mann hat es schon sehr schwer. Er ...

von Skadi74 23.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Papa

2 1/2 jähriger lehnt - ignoriert Papa total

Hallo. Mein Mann ist phsychisch am Ende.... seit mehreren Tagen wird er wenn er v.d. Arbeit heim kommt total abgelehnt. Er sagt nicht hallo bzw. Begrüst ihn, mein Mann darf ihn nicht anfassen ....er pullert lieber in die Hose weil er nicht will, dass Papa ihn aufs Töpfchen ...

von Fiesta78 16.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Papa

Warum sagt mein Sohn Papa zu mir?

Hallo Frau Ubbens, mein Sohn ist 13 Mo und ordnet bspw. Auto, Hund, Katze, Biene und Ente perfekt Bildern oder Gegenständen zu. Die Ente kann er als einziges jederzeit benennen (Ennn-TE!)... nur nicht mich als die Mama. Er sagt seit Neustem immer Papa zu mir, besonders ...

von Froschs-Mutti 11.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Papa

Aufmerksamkeit Mama / Papa

Hallo Mein Sohn 4 1/2 tut sich schon immer sehr schwer damit sich zu beschäftigen Was uns allerdings nun häufiger aufgefallen ist. . Wenn Papa mit ihm in der oberen Etage ist und irgendwas macht (wir sind noch am renovieren) dann spielt er in seinem Zimmer. Wenn ich ...

von Akira 10.02.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Papa

Wie können wir das extreme Schreien und Kreischen verringern

Unser 2-jähriger Sohn hat seit er 10 Monate alt war heftige Wutanfälle, auch teilweise ohne "nein" aus dem Nichts heraus bzw. scheint er Gründe zu suchen. Das passiert meistens bei mir (Mutter), auf dem Weg von der Krippe und ganz schlimm in der Nacht. Schreit er sich mal in ...

von Äffchen88 15.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schreien

Tochter 2 3/4 Jahre bei mir meist lieb,bei papa das Gegenteil

Hallo,ich suche dringend Rat/Tipps zwecks dem Verhalten meiner Tochter. Mein Mann Arbeitet von morgens bis nachmittags,ich dann von nachmittags bis abends,weil unsere Tochter erst ab Sept in den Kiga geht. Bei mir ist sie meist lieb und tut und macht,wenn ich was sage ...

von Pupsi29 15.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Papa

Achtjähriger will nicht mehr bei Papa schlafen

Liebe Beratung, der Vater meines achtjährigen Sohnes und ich leben seit sechs Jahren getrennt, aber fußläufig voneinander entfernt. Das Verhältnis ist sehr gut, auch zwischen ihm und meinem neuen Mann. Mein Sohn und er haben seit der Trennung immer Kontakt, auch mit ...

von Mariel123 06.01.2015

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Papa

Sohn 3 1/2 J. zieht Mama seit 1/2 Jahr vor. Papa darf kaum was machen.

Guten Tag, wir haben schon sehr lange (sicher seit einem halben Jahr) das Problem, dass mein Sohn sich sehr auf mich einschießt, obwohl der Papa sich sehr bemüht, Dinge mit ihm unternimmt, nicht übermäßig strenger ist als ich etc. Mittlerweile ist es so, dass mein Sohn ...

von Bonita!! 10.12.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Papa

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.