Sylvia Ubbens

Schlafprobleme und Verlustängste bei Zweijährigem

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo,
unser 25 Monate alter Sohn war Immer ein guter Einschläfer und hat auch in der Regel durchgeschlafen. Auch sonst ist er ein sehr pflegeleichtes, offenes und umgängliches Kind.

Seit einem Monat hat sich das geändert und wird eher schlimmer als besser. Er schläft nicht mehr alleine ein und wacht nachts auf. Nachts macht er einen richtigen Aufstand mit lautem Gebrüll und wird total hysterisch. Weggehen geht auch nicht, wenn ich schon nur andeute, dass ich mal kurz auf Toilette muss, ist er schon wieder vollkommen aufgelöst und aus dem Häuschen. Wenn ich mich dann neben seinem Bett hinlege, bekomme ich mit, wie er zwischendurch aus dem Schlaf hochschreckt und "Mama" ruft. Wenn er dann merkt, dass ich noch da bin, legt er sich hin und schläft weiter. Folgende Ereignisse gab es in letzter Zeit:
- Mittelohrentzündung (damit fing alles an)
- 2 aufeinander folgende Virusinfekte direkt im Anschluss an die MOE
- Eingewöhnung in den Kindergarten
- dadurch unregelmäßigerer Besuch der Großeltern
- Geschwisterchen ist unterwegs (8. Monat)
Auch im Kindergarten gab es nach einer Woche ganz plötzlich einen Rückfall und er ließ mich nicht mehr gehen. Jetzt fangen wir praktisch wieder schrittchenweise von Anfang an.

Kann ein solches Verhalten "normal" unter den genannten Umständen sein?
Was kann ich denn bloß tun, um ihn wieder zum alleine schlafen zu kriegen? Jede Nacht auf dem harten Boden vor seinem Bett ist auf die Dauer in meinem Zustand auch keine Lösung und auf die Couch möchte ich auf keinen Fall mit ihm gehen, denn die liebt er und da würde er am liebsten immer mit mir liegen.

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

von Strahlemaus77 am 03.11.2014, 17:28 Uhr

 

Antwort auf:

Schlafprobleme und Verlustängste bei Zweijährigem

Liebe Strahlemaus,

die vermutlichen Ursachen für das Verhalten Ihres Sohnes haben Sie alle erkannt. Eine Veränderung genügt oft schon, um ein entsprechendes Schlafverhalten hervorzurufen. Bei Ihrem Sohn kommen eine Menge Veränderungen in kurzer Zeit zusammen.

Haben Sie noch ein wenig Geduld und legen oder setzen sich an sein Bett. Kann der Papa das vielleicht übernehmen? Ihr Sohn wird vermutlich bald nicht mehr so oft hochschrecken. Damit ist dann der Zeitpunkt gekommen, an dem Sie sich schrittweise beim Einschlafen wieder vom Bett Ihres Sohnes entfernen können.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 04.11.2014

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Schlafprobleme und Verlustängste?

Hallo! Mein Sohn, 2 Jahre alt hat seit ungefähr einem halben Jahr massive Schlafprobleme. Zuerst dachte ich es ist nur eine Phase die vorbei geht, oder habe es mit diversen Erkältungen versucht zu erklären. Er schläft alleine in seinem Zimmer seit er 6 Monate alt ist. Auch in ...

von Mama27062010 07.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Verlustängste, Schlafprobleme

Was kann man gegen die Schlafprobleme machen?

Hallo Frau Ubbens, sehr lange habe ich überlegt mich zu melden und ich weiß auch gar nicht wo ich anfangen soll. Wir haben einen Sohn mit 14 Monaten. Er ist von Anfang an seiner Zeit weit voraus gewesen. Sprich er kam grad auf die Welt und hat sofort alles erkundet. Das ...

von Cama 15.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme- wie verhalte ich mich richtig?

Grüss Gott! Während ich Ihnen schreibe, macht mein Sohn (19 Monate) in seinem Bett seit fast zwei Stunden Terror. Seit zwei Wochen ist es mit dem mittäglichen und abendlichen Schlafen eine Katastrophe. Es dauert jedesmal mindestens eine Stunde, bis er endlich einschläft. ...

von Engal81 10.07.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Nochmals zu Schlafproblemen Kind 15 Monate alt

Hallo Frau Ubbens, leider nein meine Tochter schläft nicht im Kinderwagen (als Baby hat sie den Kinderwagen nicht gemocht hat immer geschrien, erst als sie im Buggy sitzen konnte, konnte ich mit ihr spazieren gehen aber in dem Buggy schläft sie auch nicht) leider mag sie kein ...

von Muffin31 03.06.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

aggressives Verhalten gegenüber kleiner Schwester u. Schlafprobleme

Hallo, wir haben gleich mehrere Probleme: Mein Sohn ist 2 3/4 und bekam vor 10 Monaten eine kleine Schwester. Er hat sie von Anfang an akzeptiert und mittlerweile ist sie zu einem interessanten Spielgefährten geworden. Er will sie auch immer auf den Arm oder den Schoß nehmen ...

von bobobaby 26.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Löst Fernsehen Verlustängste aus?

Guten Tag, vor zwei Wochen haben wir unserer Tochter (4Jahre) erlaubt am Wochenende am Abend einen Trickfilm anzuschauen (25min). Sie hatte ihn das letzte mal vor drei Monaten angeschaut und hatte keinerlei Probleme. Diesesmal fing sie nachts mit schreien an und ließ sich ...

von Vancouver 27.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustängste

Warum hat mein Kind solche Verlustängste?

Guten Tag, Mein Sohn ist 13 Monate alt und schon recht weit für sein Alter: er sagt schon seit fast 3 Monaten bewusst Mama und Papa. Darüberhinaus hat er schon einen recht weiten "Wortschatz". Er sagt teilweise "Baby-Wörter" wie Namnam für Essen, Wauwau für Hund, Brumbrum für ...

von Astbö 07.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Verlustängste

Schlafprobleme seit fast 5 Jahren

Liebe Frau Ubbens, ich bin total verzweifelt. Meine Tochter (fast 5 Jahre) war immer schon ein schlechter Schläfer. Mit schlecht meine ich: sie wacht fast täglich (seit 3 Wochen ist es wieder täglich) zwischen 3 und 5 Uhr auf und braucht 1 bis 2 Std. bis sie wieder ...

von loostoo 07.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme - brauche dringend einen Rat

Liebe Frau Ubbens, ich habe gleich mehrere Fragen. Ich hoffe, das ist ok. Ich muss auch ziemlich viel schreiben, ist eine längere Geschichte. Meine "große" Tochter ist jetzt 2,5. Etwa seit sie 2 ist, möchte sie keinen Mittagsschlaf mehr machen. Sie sagt, sie sei nicht müde ...

von Jagefa 06.01.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme

Guten Tag, Ich hoffe hier auf Hilfe. Mein Sohn ist jetzt bald 17 Monate alt und wir hatten selten Schlafprobleme. Mal um den 8ten Monat, dass er nur auf dem Arm eingeschlafen ist, aber eigentlich im Großen und Ganzen relativ unkompliziert. Er konnte auch schon allein gelassen ...

von Johanna 17.12.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.