Sylvia Ubbens

Schlafprobleme/Fremdeln?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo von einer momentan sehr überforderte Mutter.

Es begann alles vor ungefähr 2 1/2 Wochen als wir aus dem Urlaub zurückkamen. 3 Wochen war im Urlaub alles OK und wie gewohnt.
Nachdem wir wieder Zuhause waren, am 2.Tag, haben die Schlafprobleme begonnen. Plötzlich wachte meine jetzt 7 Monate alte Tochter ständig auf. Manchmal wirklich fast alle 2 Stunden. Sie hat kein Hunger, meist war auch alles wieder gut nachdem Sie ihr Schnuller bekam. Es gab auch Zeitpunkte, wo man etwas länger gebraucht hat um Sie zu beruhigen. Auch wenn Sie nicht wach wurde, dann war sie die ganze Zeit nur am zappeln. So waren die knappe 14 Tage. Tagsüber war es so, dass sobald ich den Raum verlasse, Sie direkt anfing zu weinen. Auch wenn ich in ihrer Nähe bin, will Sie ständig zu mir. Naja.. und nun ist seit einigen Tagen aber das Problem, dass Sie das Schlafen komplett ablehnt. Egal wie ich es ausprobiere, sie schreit und bricht in Tränen aus und will nicht schlafen. Sie ist ständig übermüdet und aus dem Grund auch mies gelaunt, spielt nicht lange und ist nie zufrieden. Die Autofahrten macht Sie uns auch zur Hölle wenn Sie müde ist. Das gleiche Spiel geht dann los: schreien, würde sich am besten aus der Schale rauswerfen, meckern, sogar bitterlich weinen. Ich bin am Ende mit den Nerven, hqbe keine ahnung mehr wie ich Sie schlafen legen soll. Es klappt öfter nur noch mit der Babyschale oder einer Wipper zuwippen. Aber draußen? Bin so überfordert wie nie zuvor. Traue mich nicht mal aus dem Haus weil es sonst gleich wieder losgehen wird. Sie war immer in ihrem eigenen Bett aber bei uns im zimmer am schlafen, mittlerweile ist es so dass ich Sie sogar in unserm Familienbett schlafen lasse. Ich bin echt ratlos und verzweifelt. Angst macht mir das ganze auch. Ist das eine Phase??? Ist es das Fremdeln? Wie lange kann es dauern? Wird es überhaupt enden? Was kann ich machen? Bitte um Ratschläge und Infos.. :(

von Resuli am 30.09.2019, 16:17 Uhr

 

Antwort auf:

Schlafprobleme/Fremdeln?

Liebe Resuli,

keine Sorge. Das Nichtschlafenwollen wird vorübergehen, ebenso, dass Mama bestenfalls die ganze Zeit neben dem Kind sitzt, es trägt, bespasst usw.. Für Ihre Tochter hat die Phase der Loslösung begonnen, und damit auch die Phase, die Sicherheit von Mama zu brauchen. Manche Kinder leben diese stärker aus als andere. Allen gemein ist, dass die Mamas sich ein starkes Nervenkostüm zulegen sowie Geduld aufbringen müssen.

Tagsüber nehmen Sie Ihre Tochter mit, wenn Sie den Raum wechseln. Warten Sie erst gar nicht ab, bis Ihre Tochter weint. Das schont Ihre Nerven.

Versuchen Sie, einen festen Schlafrhythmus einzuführen. Der Körper Ihrer Tochter kann so lernen, wann es Zeit für Entspannung ist. Probieren Sie nicht zuviel unterschiedliche Dinge aus. Überlegen Sie, welche Methode für Sie gut passt. Vielleicht legen Sie Ihre Tochter am Abend nach einem Kuschelritual auf dem Sofa ins eigene Bettchen und setzen sich zu ihr. Eine Hand können Sie ihr auf den Bauch legen und die andere, wenn Ihre Tochter es mag, an den Kopf. Summen Sie vielleicht leise ein Gute-Nacht-Lied (gerne in einer Endlosschleife), bis Ihre Tochter eingeschlafen ist. Sie wissen dann, dass Ihre Tochter nicht alleine ist und somit nicht alleine weinen muss. Sie geben ihr viel Nähe und beruhigen sie mit dem Summen. Nach Möglichkeit halten Sie das Weinen aus, ohne Ihre Tochter hoch zu nehmen. Alternativ nehmen Sie sie von vorneherein mit ins Elternbett und legen sich dazu. Es wird nur ein paar Tage dauern und Ihre Tochter wird sich an das neue Einschlafen gewöhnt haben. I.d.R. geht jeden Tag das Einschlafen ein wenig schneller (und entspannter).

Tagsüber mag Ihre Tochter vielleicht im Kinderwagen schlafen, mit Ihnen zusammen auf dem Sofa oder mit Einschlafbegleitung wie abends im eigenen Bettchen?! Auch hier gilt, dass Ihre Tochter sich erst wieder an ein entspanntes Einschlafen gewöhnen muss. Hilfreich ist genau wie abends, nicht täglich etwas Neues auszuprobieren. Bleiben Sie mindestens eine Woche bei einer Methode, bevor Sie eine Alternative in Erwägung ziehen.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 02.10.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Fremdeln, schlafen, weinen...wie verhalten?

Hallo, mein Sohn ist aktuell 6 Monate alt und alles in allem ein recht zufriedenes Baby. Er weint selten und lacht sehr viel. Nun gibt es 3 Sachen die meine Umgebung (Familie, Freunde, etc.) immer wieder bemängeln und es auch oft zu Diskussionen kommt. Zum einen fängt ...

von MamavonL 17.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: fremdeln

Schlafprobleme

Guten Tag, Ich habe mit Frau Plath geschrieben und sie hat mich an sie weitergeleitet. Ich habe eine Frage bezüglich meines kleinen Sohnes, er wurde im dezember 2017 in der 37.ssw eingeleitet da die Versorgung nicht gepasst hat, er war nach einsetzen der wehen innerhalb 35 ...

von Lemone 27.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Fremdeln mit 10 Monaten

Liebe Frau Ubbens, unser Sohn, 10 Monate, fremdelt. Da beide Großeltern leider nicht im der Nähe wohnen, ist der Kontakt bisher nur ca. aller 6 Wochen für mehrere Tage. Während es im Mai noch ganz prima geklappt hat, war die vergangene Woche eine Katastrophe. Er hat sich keine ...

von Car.78 24.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: fremdeln

Plötzliches fremdeln mit 2 bei Oma und Opa

Hallo Frau Ubbens, mein 2 Jahre alter Sohn (vor einigen Tagen 2 geworden) hat einen sehr guten und engen Kontakt zu meinen Eltern, seit Geburt. Ein richtiges Opa Kind. Deswegen hat mein Vater mir angeboten solange er noch so klein ist, auf ihn aufzupassen solange ich ...

von Angeleon 18.06.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: fremdeln

Schlafprobleme und ständiges Weinen

Sehr geehrte Frau Ubbens, ich wende mich an Sie mir zwei Problemen meines Sohnes. Er ist jetzt 2 Jahre und 4 Monate. Problem 1: Schlafen Seit er etwas über 1 Jahr ist, war er in punkto schlafen ein absolutes Traumkind. Wir haben ihn abends nach einem Abendritual ins ...

von Chryy 22.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Fremdeln

Liebe Frau Ubbens, unsere Tochter ist 2,5 Jahr alt und sehr offen für die Welt. Sie fremdelt auch natürlich vor allem wenn fremde Personen sie zu lange angucken. Was ich natürlich auch gut finde, aber ich würde gerne fragen, was soll man in der Situation tun. Sehr oft will ...

von mundo 14.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: fremdeln

Manchmal extremes Fremdeln-normal?

Hallo Frau Ubbens! Unsere Tochter ist knapp 2 J alt, völlig normal entwickelt und so ein aufgewecktes lustiges Mädchen. Meine Frage nun: Sie hat extreme „Fremdelphasen“ va. bei Leuten die sie eigentlich kennt und min. 1 x die Woche sieht und in Kontakt ist?! Beispiele: Sie ...

von Mimi2004 06.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: fremdeln

Schlafprobleme

Hallo mein 2ter Sohn ist momentan 5 Monate alt, wir haben massive Probleme beim einschlafen u. Durchschlafen. Wir wissen nicht mehr weiter ihn zum schlafen zu bringen ist ein Kampf obwohl er müde ist stillen, Wippen, stillen, Wippen und er bleibt wach. Wenn er über den Punkt ...

von pusteblume166 06.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme

Guten Morgen, Meine Tochter ist gerade zwei Jahre alt geworden und schläft bei mir im Bett (mein Mann ist ins Wohnzimmer ausgezogen, da er schlimme Schlafstörungen hat und morgens früh kaum aus dem Bett kommt). Das Familienbett hat auch immer gut funktioniert für uns, nur ...

von KleinesGespenst 12.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Schlafprobleme tagsüber

Guten Tag Frau Ubbens, meine Maus ist 5 Monate alt und ich weiss einfach nicht mehr, wie ich sie tagsüber zum Schlafen kriegen soll. Ich versuche seit einiger Zeit, sie mittags in ihr Bettchen zu legen, damit sie schläft. Ich geb ihr die Flasche oder seit einer Woche nun ...

von lily80 23.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Schlafprobleme

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.