Christiane Schuster

Mein fast 4jähriger Sohn will nicht sauber werden

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Liebe Frau Schuster,

mein fast 4 jähriger Sohn bringt mich an die Grenze!
Der Grund aus welchem heraus ich mich heute an Sie wende ist eigentlich Alltag, nur in heftiger Form: Ich habe ihn vom KiGa abgeholt und heute sogar 3! vollgeka... Monturen mit nach Hause nehmen dürfen...
Ich weiß nicht mehr weiter. Wie ich das heute gesehen habe kamen mir einfach nur noch die Tränen.
Um vielleicht einiges über meinen Sohn Adrian vorauszuschicken: Er ist ein reines Wunschkind. Meine Schwangerschaft war abgesehen von meiner Schwangerschaftsdiabetes Komplikationsfrei und er kam gesund und munter zur Welt.
Die nächsten 18Monate waren die Hölle: Adrian war ein extremes Schreibaby, was nie weniger als 7Stunden pro Tag, bis hin zu Spitzenwerten von 16 Stunden mit aller Kraft brüllte. Ich litt unter schwerem Schlafentzug, da er auch nachts alle Stunde brüllend aufwachte und wieder beruhigt werden musste.
Wir hatten alles durch – von beruhigenden Bädern, über einen Schlafbären, der die Geräusche aus dem Mutterleib wiedergab, bis hin zu Physiotherapeuten und Osteopathen.
Nach 18 Monaten wendeten wir die Methode aus dem Buch „ Jedes Kind kann schlafen lernen an“ - der erste Abend war schlimm, (Adrian übergab sich sogar, was er aber auch sonst bei stärkerer Erregung öfter machte), wachte aber schon in dieser Nacht nur 1x auf. Ab der zweiten Nacht schlief er durch. Durch den funktionierenden Schlaf und den Osteopathen schrie er nach und nach weniger.
Sein Naturell ist extrem stark: wenn er etwas nicht machen möchte, tut er es einfach nicht. Seine Wutanfälle haben wir durch „Auszeiten“ in den Griff bekommen (wir setzten ihn mit seinem Schreianfall bei angelehnter Türe in den Raum daneben und er darf wiederkommen, wenn er sich beruhigt hat).
Sprachlich hinkt er leider relativ stark hinterher (wir denken auf jeden Fall 12- 18) Monate und haben die Theorie, dass er durch das viele Schreien eben nicht zuhören konnte und erst danach angefangen hat zu lernen. Auch das ist ein Bereich, wo wir eben nach wie vor große Probleme haben…
Was die Sauberkeit angeht: als er so 20 Monate alt war, ist mir aufgefallen, dass er jedes Mal pieseln muss, wenn ich ihm eine Badewanne einlasse. So habe ich ihm einfach ein Töpfchen hingestellt, damit er da reinmachen konnte – funktionierte prima. Hab dann getrickst und regelmäßig ca. alle 3 Stunden ihn hingesetzt und ein bisschen Wasser aufgedreht, da ihn das Plätschern ja so schön motivierte. Dazu bekam er bei erfolgreicher Verrichtung jeweils noch ein Smartie von mir… Das ging über Wochen ganz toll und von einem auf den anderen Tag wollte er einfach nicht mehr. Habe vieles versucht, ihm auch andere Motivation angeboten – er wollte nicht mehr. An dieser Stelle dachte ich mir dann: na gut, er ist ja noch klein… Ich mach lieber keinen Druck, er hat noch viel Zeit und sonst will er vielleicht gar nicht mehr.
Kurz und knapp: dieses Spektakel haben wir seit dem durchgehend! Es klappt alles wochenlang (mit einigen kleinen Unfällen), er macht es ganz toll und zwar großes und kleines Geschäft und plötzlich will er nicht mehr.
Im Sommer kamen wir dann auf den Gedanken, dass wir ihm vielleicht auf einmal komplett alle Windeln nehmen müssen, da er, solange er weiß, dass die Option „Windel“ besteht, immer einen Ausweg hat. So hatte er auch nachts nur eine Unterhose an… 2 Wochen lang war in 5 von 7 Nächten das Bett trocken geblieben. Danach wollte er nicht mehr: Jede Nacht das nasse Bett, jeden Tag in die Hose gemacht… 5 Wochen hielt ich das durch und wechselte brav jeden Tag alles, dann konnte ich nicht mehr.
Wir haben alles an Ideen durch: Belohnung, Bestrafung, Ignorieren, Schimpfen, Drohen, Weinen… Wir verstehen es einfach nicht. Er KANN, wenn er will. Sein kleines Geschäft verrichtet er inzwischen, wenn er keine Höschenwindel trägt meist lieb in die Toilette, aber auch nur dann. Wenn er kann( also wenn er eine Windel anhat) denkt er nicht daran von selbst zu gehen. Sein großes Geschäft geht grundsätzlich wieder voll in die Hose. Heute Morgen hat er hier sogar mal wieder (ich nehme leider fast an aus Versehen) sein großes Geschäft in die Toilette gemacht. Im Kindergarten dann aber eben 3 mal in die Unterhose…
Ich/Wir lieben den Kleinen über alles, aber wir sind wundgelaufen – wir haben uns an diesem Punkt festgefressen und kommen keinen Schritt mehr weiter…
Haben Sie einen Rat für uns? Wir brauchen wirklich Hilfe und sind fast für jede Methode zu haben…!
Entschuldigen Sie bitte auch meinen langen Brief – das ist einfach die Verzweiflung.
Herzliche Grüße
Aurelia

von aureliavr am 04.12.2012, 17:43 Uhr

 

Antwort auf:

Mein fast 4jähriger Sohn will nicht sauber werden

Hallo Aurelia
Bitte loben Sie die "Größe und Selbstständigkeit" Ihres Sohnes und freuen Sie sich mit ihm darüber dass er nun ein richtiges Kiga-Kind ist das überhaupt keine Windeln mehr zu tragen braucht. Lassen Sie die Windeln dann zumindest tagsüber konsequent weg.

Da das Pieseln auf dem "richtigen" WC schon so gut klappt (Lob!), bitten Sie Adrian, doch nun auch noch auf dem Klo "den Müll aus seinem Bauch herauszudrücken" um Platz für neue Leckereien zu schaffen. Das lästige Waschen der Unterhosen und auch der unangenehme Geruch, sowie bestimmt zusätzlich ein wunder, schmerzender Po fielen dann weg sodass mehr (gemeinsame) Zeit zum Spielen bliebe.

Geht das große Geschäft dann weiterhin in die Hose vereinbaren Sie mit ihm dass er sich SELBER eine Höschenwindel anziehen DARF, wenn er nicht auf die Toilette gehen möchte aber merkt dass er muß.
Diese "dicke Unterhose" geben Sie ihm dann in seiner Kiga-Tasche mit.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 05.12.2012

Antwort auf:

Mein fast 4jähriger Sohn will nicht sauber werden

Huhu,

viele Jungs werden erst recht spät sauber. Ich würde kein so großes Brimborium darum veranstalten und es auch nicht so überbewerten. Kann er nicht eine Windel-Pant im Kiga anziehen, damit die Hosen sauber bleiben? Die Pants haben ja Gummizug, er kann sie - wenn er daran denkt, aufs Klo zu gehen, bequem herunterziehen. Und wenn er es vergisst, ist es auch nicht schlimm, er kann ja auch Ersatz im Rucksack dabei haben. Weicher im Bündchen als die von Pampers sind übrigens die Pants von LIDL, sie fassen auch mehr.

Ich würde den Druck mal eine Zeitlang aus der Sache herausnehmen. Nicht dauernd ermahnen, belohnen, anspornen. Einfach mal pausieren. Wichtig ist natürlich dabei, dass auch im Kiga kein Druck gemacht wird. Leider ist es in vielen traditionellen Kigas noch so, dass ein künstliches Problem aus Kindern gemacht wird, die später sauber werden. Ich würde das mit den Pants auch mit den Erzieherinnen klären - und das Thema dann einmal ruhen lassen. In unserem Kiga werden Kinder klaglos gewickelt oder sauber gemacht, so lange dies nötig ist. Auch mein Sohn brauchte Hilfe, bis er gut vier war.

Gib Deinem Sohn noch etwas Zeit, und gib sie ihm wirklich. Wir haben mehrere Jungen im Freundeskreis, die zum Teil kanpp vor der Grundschule erst ganz zuverlässig sauber waren. Bis zum Alter von fünf Jahren gilt dies eh als im Rahmen.

LG

von Bonniebee am 04.12.2012

Antwort auf:

Mein fast 4jähriger Sohn will nicht sauber werden

Hallo Bonniebee,

vielen Dank für deine Antwort! Wir haben tatsächlich wenn er nicht mehr zur Toilette gehen wollte zwar noch eine Zeit lang animiert, dass aber den Druck genommen. Auch jetzt im Kindergarten hat er von uns Höschenwindeln bekommen (finde die vom Lidl übrigens auch fast besser), nachdem er aber bemerkt hat, dass da ne Windel dran ist, wollte er auch sein kleines Geschäft nicht mehr in die Toilette machen. Daher meinte nun auch die Erzieherin im Kindergarten, dass man ihm die Windel lieber wieder abnehmen sollte und er sie zur üblichen Zeit, wenn bei ihm für gewöhnlich was passiert, angezogen bekommt... Seitdem macht er es aber nicht mehr zu einer gewohnten Zeit, sondern immer unterschiedlich. Wir haben ihm auch angeboten, dass er einfach Bescheid geben soll, wenn er muss, und er dann dafür eine Windel bekommt - ohne Strafe, ohne Bewertung, einfach nur, damit ich wenigstens nicht immer die ganze Bescherung in der Hose hab... Er gibt aber nicht Bescheid.... NIE!!! Obwohl er es genau spürt, da er sich dann immer zurückzieht...
Ich weiß wirklich nicht mehr weiter, ich brauch Hilfe!

Liebe Grüße
Aurelia

von aureliavr am 04.12.2012

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Mein Kind will nicht hören

Hallo,Unser Sohn (21 Monate) will einfach nicht hören.Wir haben es schon versucht ihm immer in Ruhe zu erklären,warum er etwas nicht darf.Wenn wir es ihm ruhig erklären und zeigen,wie man es z.B.richtig macht, interessiert es ihn nicht und er macht es weiter.Wenn wir streng ...

von BlaueRose84 03.12.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: will nicht

Unser 5 jähriger Sohn will nicht einschlafen. Was können wir tun?

Hallo Frau Schuster, vielleicht können Sie helfen? Mit unserem 5 jährigen Sohn haben wir seit ca. 1,5 Jahren Probleme mit dem Einschlafen. Mal klappt es ganz gut, dann funktioniert es gar nicht. Wir sind beide Pädagogen (Erzieher/Heilpädagoge) und wissen grundsätzlich was ...

von Pia F. 27.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: will nicht

Kind verteidigt Spielzeug bzw. will nicht teilen

Hallo Frau Schuster! Meine Tochter (22 Monate) verteidigt ihr Spielzeug so massiv, dass ich mich schon gar nicht mehr traue andere Mütter mit ihren Kindern zu uns einzuladen. Sobald andere Kinder bei uns sind, dürfen diese das Spielzeug meiner Tochter nicht anfassen. Sie ...

von tommarie 19.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: will nicht

Sohn mit drei Jahren kein Interesse am sauber werden

Hallo, Mein Sohn ist drei Jahre alt und zeigt kein Interesse an seiner Kindertoilette. Wir versuchen ihn zu motivieren. Wir haben Bilderbücher, eine Kindertoilette, ein Töpfchen und kindertoilettenpapier und reden oft mit ihm drüber. Er liebt es zu spülen und hat ...

von Sadaquee 07.11.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sauber werden

Mein Sohn 2 Jahre ist aufgedreht und will nicht schlafen

Mein Sohn 2 Jahre ist immer aufgedreht und will nicht mehr in sein Zimmer schlafen was kann ich dagegen tun? Wenn er schlafen gehen soll geht es nur bei ihn mit geschreie und letzt endlich nimmt man ihn mit ins Ehebett Zu seiner Geschichte: Mein Sohn ist Herzkrank und ...

von Tyler2010 24.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: will nicht

Baby will nicht ins eigene Bettchen

Schönen guten Morgen Fr. Schuster, zur Zeit steht alles Kopf was das Schlafen bei meiner Kleinen,10 Monate ,betrifft.Wach ins Bett legen wird nicht akzeptiert(schon mehrfach auch nach dem Prinzip des Buches jedes Kind kann schlafen lernen versucht).Schaffe es auch nicht meine ...

von MissKataklysm 24.09.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: will nicht

nachtrag sauber werden

Hallo Frau Schuster, danke für Ihre Antwort. Das mit den festen Babyzeiten hab ich schon bei Ihnen im Forum gelesen und auch mit ihr gemacht, doch will sie das dann in dem Moment nicht, sondern wenn sie will und dann auch nicht am Stück sondern immer mal kurz ( zb beim Essen ...

von MamaMimi30 17.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Sauber werden

tochter fast 4, will nicht alleine ohne mama schlafen.

hallo, ich bin eine mutti von einer tochter fast 4 und einem sohn fast 2 jahre.das problem ist meine tochter will nicht alleine schlafen.dazu muss ich sagen meine tochter ist ein frühchen von 5 wochen gewesen,hatte 3 wochen im krankenhaus nach der geburt verbracht.als sie ...

von dantylady 07.08.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: will nicht

Mein Sohn will nicht in den Kindergarten

Hallo Frau Schuster, mein Sohn ist 4 Jahre und 3 Monate alt. Er geht jetzt seit 1 Jahr in den Kindergarten. Davor war er 1 Jahr lang 3 x pro Woche auch schon für 2 Stunden in einer Kinderberteuung. Das Problem ist, er löst sich nur sehr schlecht von mir und nur unter großem ...

von manu76 30.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: will nicht

Sohn will nicht mehr alleine einschlafen

Hallo, unser Sohn, 26 Monate alt, will seit 2 Wochen von heute auf morgen nicht mehr alleine einschlafen. Wir haben, seit er 6 Monate alt war, ein festes Einschlafritual gehabt, das immer sehr gut funktioniert hat. Bettfertig machen, Zähne putzen, Lied singen, ins Bett ...

von duni 05.07.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: will nicht

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.