Christiane Schuster

Mein Sohn weint wieder beim abgeben an die Tagesmutter

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo ich bin es schon wieder,

seit Dez. 08 ist mein kleiner (jetzt 2 Jahre) bei der Tagesmutter....bis Februar gab ich ihn morgens ab und es hat ihn noch nicht mal interessiert ob ich da bin oder nicht...im Februar kam die Phase dass er dann geheult hat als ich gegangen bin (war auch normal habe ich mir sagen lassen) alles ging gut...doch seit 3 Wochen klammert er morgens total wenn wir bei der Tagesmutter sind und weint ganz doll wenn ich weg gehen will...allerdingst ist er seit 3 wochen morgens der Erste und nachmittags der Letzte...(spielt aber gut und auch gern mal alleine...Tagesmutter sieht da kein Problem). Selbst wenn 3 mal die Woche morgens schon Kinder bei ihr sind will er nicht das ich gehe...
Der Bäckerin aus der Straße (Nachbarin von der Tagesmutter) meinte, das kann doch nicht normal sein und ich solle da mal nachhaken was vielleicht passiert sein könnte....
...wollte die Bäckerin mir da villeicht indirekt nen Tipp geben oder so?
Könnten Sie mir vielleicht weiter helfen wie ich in der Situation reagieren soll?
Soll ich einfach wieder ihn so konsequent wie am Anfang abgeben oder könnte da wirklich was hinter stecken..
Eine andere Tagesmutter kann ich auch nicht nehmen, da die sich alle im Umkreis kennen und sich gegenseitig nicht die Eltern/Kinder "abwerben"

von Leander S. am 03.11.2009, 12:27 Uhr

 

Antwort auf:

Mein Sohn weint wieder beim abgeben an die Tagesmutter

Hallo Ratsuchende
Bitte sprechen Sie noch einmal mit der Tagesmutter und fragen Sie nach besonderen Vorfällen, bzw. ob sie sich den Grund für dieses erneute Weinen erklären könnte.
Vereinbaren Sie evtl., selbst noch einige Zeit mit bei der TaMu zu bleiben, um Ihrem Sohn ein sanftes Gewöhnen zu ermöglichen, da er sich vermutlich in einer Phase des Fremdelns befindet.
Ist Ihnen die Tagesmutter symphatisch und meinen Sie, dass ihre Verhaltens- und Handlungsweise mit Ihrer Vorstellung von Erziehung und Betreuung in Einklang ist, sollten Sie die Aussage der Bäckerin nicht allzu negativ sehen. Mit "etwas passiert sein" kann durchaus auch ein Streit unter den Kindern, ein. evtl. Verbot o.Ä. gemeint sein, was Ihrem Sohn nicht gefiel, sodass er verärgert über die TaMu ist.

Liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 03.11.2009

Antwort auf:

Mein Sohn weint wieder beim abgeben an die Tagesmutter

naja...seit dem er dort morgens und nachmittags mindestens eine Stunde mit der TaMu alleine ist, ist das so.
Aber wenn dann mal ein Kind doch früher kommt, dann weint er trotzdem....heute war ich wieder ne dreiviertel Stunde
dort bevor er mich gehen lassen hat. Ich habe Sie schon gefragt und sie kann sich es nicht erklären...

Nein die Tagesmutter ist mir nicht symphatisch...die äußeren umstände passen...es ist genügend Platz für die Kinder da...die Kinder haben sone Art kleines Haus für sich...ohne Treppen...die können auch nicht weglaufen weil es noch nen Garten mit Zaun gibt usw...die meisten TaMü haben nur ein Zimmer in Ihrer Wohnung und das wollten wir nicht.

Ich schätze die TaMu als faul ein...sie ist da..aber sie spielt nicht aktiv mit den Kindern. Sie erzählt mir immer wie mein Kind aufs Töpfchen geht...mal geht was rein mal nicht....und als ich selber mal auf ihrer Toilette war sind mir die ganzen Töpfchen aus dem Schrank gefallen als ich dagegen gestoßen bin und die waren total verstaubt. Ich habe Angst, wenn ich sie zur rede stelle, dass sie mein Kind dann schlechter behandelt.
Ich glaube einfach die will sich die Mühe mit dem Töpfchen nicht machen und wickelt alle Kinder schnell durch...bei der war noch kein Kind trocken bevor es in den Kindergarten ging. Zu Hause geht er oft aufs Töpfchen und zieht sich sogar die Hose runter wenn er mal muss.

Gestern bestand sie darauf dass ich andere Windeln mitbringe, da die Easy Up zu umständlich sind weil sie das Kind ja ganz ausziehen muss.. und das ist ihr einfach zu mühsam. Ich bekomme jeden Tag 3 volle Windeln von ihr mit.
Vor zwei wochen war mein Kind bei einer Vertretung von ihr (da die TaMu krank war) und die hat mein Kind regelmäßig aufs Töpfchen gesetzt und mir Geschichten erzählt wie mein Kind sich verhalten hat...und die hat am Tag nur eine halb leere Windel verbraucht.
Allerdings kann ich zu der nicht wechseln...weil die sich alle untereinander kennen und die andere TaMu uns deswegen nicht nehmen will, weil sie angst hat von den anderen TaMü verachtet zu werden, weil sie uns "abgeworben" hat.

Also es ist schon ganz schön kompliziert...ich weiss einfach nicht was ich da machen soll

von Leander S. am 04.11.2009

Antwort auf:

Mein Sohn weint wieder beim abgeben an die Tagesmutter

Hallo nochmal,
sind Sie denn auf eine Tagesmutter angewiesen? In Ihrer Situation rate ich Ihnen, ihn ganz- oder halbtags -je nach Ihrer beruflichen Tätigkeit- in einer Kita anzumelden und dort eine sanfte Eingewöhnung einzuplanen.

Liebe Grüße und: viel Erfolg!

von Christiane Schuster am 04.11.2009

Antwort auf:

Mein Sohn weint wieder beim abgeben an die Tagesmutter

Mein sohn ist im September 2 geworden...wir leben in Bayern...und sind seit 2 Jahren für die Krippe und seit 1 Jahr für die Kita angemeldet....jeder sagt mir es sieht nicht so gut aus und frühestens könnte er im September 2010 in die Kita-aber bevorzugt werden erst die älteren Kinder die schon länger warten. Wir sind jetzt bei 7 Kitas angemeldet. Ja auf die Tagesmutter sind wir zur Zeit vollzeit angewiesen.

Ich habe mir gedacht ich werde in 2 Monaten nochmal die andere Tagesmutter anflehen mein Kind zu nehmen...dann ist vielleicht etwas Zeit vergangen als die TaMu die andere TaMu vertreten hat.
Vielleicht lässt sie sich ja umstimmen. Wenn nicht dann sieht es ziemlich schlecht aus

von Leander S. am 04.11.2009

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Weint mit, wenn Bruder weint

Hallo! Mein großer Sohn ist 2 1/4 und sein kleiner Bruder Ben ist jetzt 6 Monate. Seit 3 Tagen ist bei uns plötzlich der Wurm drin: Sobald Ben anfängt ein bisschen zu weinen, weint der Große jetzt mit und lässt sich kaum beruhigen. Er sagt dann, ich soll Ben stillen, Ben ...

von jen23 28.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

Weint irgendwie ständig...

Hallo Frau Schuster, meine Tochter (1Jahr) hat ein wirklich schrill klingendes und sehr lautes Organ. Sie brüllt bei jeder Kleinigkeit sofort los!..und steigert sich total hinein! Sei es, dass ich kurz in die Küche gehe (sie sieht mich dennoch), ich auf Toilette muss (selbst ...

von yllo 21.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

Meine Tochter wacht nachts auf und weint !

Hallo, meine Tochter ist jetzt ein jahr und vier Monate. habe zur zeit probleme mit ihr, da sie nachts aufwacht und weint. Gebe ihr dann die Flasche und biete ihr trinken an aber sie weint so lang bis man sie raus holt. sie weint ab und zu so arg, dass ich mich schon frage ...

von Nadine21121989 16.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

5jährige hört einfach nicht und weint wegen alles

Hallo, meine 5jährige Tochter hat zur Zeit wieder eine sehr schwierige Phase. Muss dazu sagen das ich alleinerziehend bin. Sobald man das nicht macht was sie möchte fängt sie an zu schreien und zu weinen - weiss überhaupt nicht wie darauf reagieren soll. Meistens verlasse ...

von laraschatz 12.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

weint beim Abgeben im Kindergarten

Hallo Frau Schuster, ich muss Sie nochmal wegen meines jüngsten Sohnes etwas fragen. Er geht seit 2 Jahren in den Kindergarten (4 3/4 Jahre alt) und seit Ende August jetzt ohne seinen Bruder (geht jetzt in die Schule). Als der Kindergarten nach den Ferien wieder losging, bin ...

von anjak 08.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

Tagesmutter oder Tagesstätte

Hallo, ich habe wie jede Mutter hier eine Frage an sie :O) ich habe eine Tochter, die ist gerade 25 Monate alt. Das ist auch mein einziges Kind im Moment. Ich selbst bin momentan auch Hausfrau. Ich merke jedoch, dass meine Tochter nicht mehr mit mir im Haus alleine bleiben ...

von nevin_ 20.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Tagesmutter

Weint immer vorm einschlafen??

Hallo meine Tochter ist 5 monate alt und habe das Problem das sie vorm jeden einschlafen immer stark weint und zappelig ist,das dauert meistens 10-15 min dann schläft sie ein.Man sieht es ihr an das sie müde ist den ihre augen gehn von alleine zu aber sie weint immer so.Was ...

von Geli11 21.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

weint bei jeder Kleinigkeit

Liebe Frau Schuster, meine Tochter ist mittlerweile 5 Jahre alt. Sie hat seit Jahren fast jeden Tag eine Situation bei der sie heulen muss. Die Trotzphase ist doch schon zu Ende? Heute vor dem Kindergarten (Nachmittagsgruppe) hat sie Terror gemacht, weil a) wieder mal ein ...

von zaunerin 15.06.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

weint wieder im Kiga

Hallo Frau Schuster, mein Sohn ist 3,5 J und geht seit letztem September in den Kiga. Es fiel ihm anfangs schwer, die Eingewöhnung dauerte 3 Wochen. Es gefiel ihm schließlich ganz gut und er ging recht gern hin. Seit einiger Zeit weint er aber wieder öfters dort, ohne Grund, ...

von crissip111 18.05.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

WEINT STÄNDIG

hallo, habe eine 3,5 jährige tochter die ständig raunzt und wegen jeder kleinigkeit weint. sie ist eigentlich ein sehr braves kind und auch als baby war sie wirklich sehr brav eigentlich ZU BRAV, aber ihre sturheit und das geheule machen mich echt fertig. seit der geburt ihrer ...

von SIME0508 16.03.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: weint

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.