Sylvia Ubbens

Fremdeln, schlafen, weinen...wie verhalten?

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Hallo,

mein Sohn ist aktuell 6 Monate alt und alles in allem ein recht zufriedenes Baby. Er weint selten und lacht sehr viel.

Nun gibt es 3 Sachen die meine Umgebung (Familie, Freunde, etc.) immer wieder bemängeln und es auch oft zu Diskussionen kommt.

Zum einen fängt er nun an zu weinen bei „fremden“ Personen oder Personen die er nicht so oft sieht, wenn diese ihn auf den Arm nehmen. Wenn die der Fall ist (er schreit dann meistens nach kurzer Zeit direkt los) gehe ich meistens hin nehme ihn und beruhige ihn. Bleibe aber bei den Personen in der Nähe und erzähle ihm das alles in Ordnung ist und Mama da ist. Der kleine beruhigt sich eigentlich immer schnell und lacht dann auch mit den Personen sofern er bei mir auf dem Arm bleibt.
Nun ist mein Umfeld der Meinung ich bemuttere ihn zu sehr. Er müsse es bei fremden Personen lernen auf dem Arm zu sein. Und in meinen Augen das schlimmste ist das manche sich es erlauben wenn er bei Ihnen weint einfach mit ihm weg zugehen da sie der Meinung sind wenn er die Mama nicht sieht hört er schon auf...

Wie sehen sie das. Verhalte ich mich richtig oder schade ich ihm damit? Ich will ihm eigentlich nur Sicherheit geben. Er ist doch eben erst 6 Monate alt.


Das zweite Thema ist das schlafen. Er schläft tagsüber nur auf dem Arm und lässt sich gar nicht ablegen. Er ist dann direkt wach. Nachts klappt das gut ihn abzulegen. Er schläft dann allerdings bei uns im Bett aber das finden wir nicht schlimm.
Auch hier ist mein Umfeld der Meinung der muss langsam alleine schlafen. Ich müsse ihn nur hinlegen und im 2 Wochen kennt er das dann und weint nicht mehr. Auch hier sträubt sich alles in mir das so zu machen. Ich denke er lernt dadurch nur das niemand ihm hilft wenn er weint. Ich gebe ihm gerne die Nähe wenn er sie benötigt. Ist dies ok oder bemuttere ich ihn zu sehr?

Dann haben wir noch das Thema weinen...der kleine weint wie gesagt nicht so viel. Nun habe ich schon gehört der müsse auch mal weinen sonst lernt er nicht sich zu melden. Es ist halt so, ich kenne z. B. seine Zeiten in denen er Hunger bekommt oder müde ist. Daher mache ich was zu essen oder begleite ihn in den Schlaf wenn er unruhig wird oder meckert. Da ich den ganzen Tag mit ihm zusammen bin weiß ich ja ungefähr was wann los ist. Ist es ok so oder muss man warten bis das Kind richtig schreit?

Lieben Dank für Ihren Ratschlag

von MamavonL am 17.09.2019, 08:00 Uhr

 

Antwort auf:

Fremdeln, schlafen, weinen...wie verhalten?

Liebe MamavonL,

Sie machen es genau richtig. Hören Sie weiterhin auf Ihr Bauch-(Mama-)gefühl.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 18.09.2019

Antwort auf:

Fremdeln, schlafen, weinen...wie verhalten?

Hallo,

um es kurz zu machen: Mach weiter so wie bisher, Dein Umfeld hat Unrecht.

Viele Grüße

von Mamamaike am 17.09.2019

Antwort auf:

Fremdeln, schlafen, weinen...wie verhalten?

Du machst das genau richtig; ich würde es nicht anders machen wollen. Bei solchen Ratschlägen darf man gern ein "Danke für den Rat, wir machen das aber anders." antworten. Auf Diskussionen würde ich mich da gar nicht einlassen.

von die_ente_macht_nagnag am 18.09.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Aufziehen im Bett und nicht schlafen, wie soll ich mich verhalten?

Liebe Frau Ubbens, meine Tochter ist 10 Monate, das Einschlafen war noch nie "einfach", aber mit Geduld und einigen Einschlafhilfen (streicheln, beruhigend Flüstern, Kuscheltuch und notfalls das Gitterbettchen kurz schieben) hat es in letzter Zeit relativ gut geklappt. Nun ...

von Manati 22.02.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verhalten, schlafen

Schlafen und verhalten, ich versteh ihn nicht mehr.

Hallo, Unser Sohn 17 monate ist seid einer Woche nur am Weinen und hat Wutanfälle. Ich darf nicht aus dem Raum gehen sonst kommen gleich die Krokodilstränen. Er schläft noch im Familienbett nimmt sein Bett bei uns im Schlafzimmer nicht an. Auch braucht er mich noch zum ...

von Dreamday 03.02.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verhalten, schlafen

Schlafen und Verhalten bei 11 Monate alten Kind!

Hallo! Mein Sohn wird am 06.06. ein Jahr alt! Er ist von anfang an ein unglaublich aktives und temperamentvolles Kind gewesen! Schlafen war schon immer nicht so sein Ding! Aber er schläft schon mal mehr als er als Baby geschlafen hat! Seit knapp 2 Wochen hab ich dass ...

von Lisa777 15.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verhalten, schlafen

Wie verhalten - Wutanfälle, schlafen

Hallo Frau Schuster, ich bin gerade etwas ratlos wegen meiner Tochter (16M). Sie ist schon immer sehr fröhlich, aufgeweckt und neugierig, wie auch sehr impulsiv. Zur Zeit macht sich vermehrt lautstark Widerstand bei ihr breit, wenn sie etwas möchte oder nicht möchte. Ist ja ...

von nili123 27.09.2011

Frage und Antworten lesen

Stichworte: verhalten, schlafen

Verhaltensauffällig im Kiga

Sehr geehrte Frau Ubbens, ich bin Mutter zweier Kinder (3 und 5,5). Mein Sohn war schon immer ein auffällig lebhaftes Kind, wenn er in unbekannten Situationen oder größeren Gruppen war. Er ist dann oft wild, rennt rum, ist nicht zugänglich und schwer "runterzubekommen". Ich ...

von marie90 09.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Baby 10 Monate möchte ohne Flasche nicht schlafen

Hallo, ich brauche Mal einen Rat. Unser Sohn schläft tatsächlich nur an der Flasche ein, er verweigert auch den Schnuller komplett. Er bekommt morgens ein Vollkornbrot mit Frischkäse und Banane, klappt auch gut und irgendwann fängt er an das Essen auszuspucken, dann höre ich ...

von Tamara 11 04.09.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Schlafen Kleinkind

Liebe Frau Ubbens, Es geht um unsere Tochter.Sie ist 3 Jahre alt und hat eine Schwester.Sie ist 6 Monate alt. Sie wurde nie fremdbetreut,hat aber Freunde ihres Alters. Bis zur Geburt der Schwester,haben wir im Familienbett geschlafen. Etwa 3 Wochen nach der Geburt,wurde ...

von Tatjana03 28.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Verhalten Kleinkind

Hallo, mein Sohn wird nächsten Monat zwei Jahre alt. Er ist sehr temperamentvoll. Am liebsten spielt er draußen Fußball, aber auch im Sandkasten oder im Planschbecken. Er möchte dann aber immer, dass Mama, Papa, Oma oder Opa dabei sind. Alleine spielen ist noch sehr schwer. ...

von Linnie0404 22.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten

Hallo frau Ubbens, Mein Kind ist jetzt 16 Monate. Ich habe oft das Gefühl, dass es ihm langweilig ist und sucht dann nach einer Beschäftigung ( Unsinn machen: Schränke aufmachen....) Mit Spielzeugen spielt er nicht immer. Wenn er im laufgitter ist, will er meistens raus ...

von Mina1986 20.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Baby will nicht schlafen

Hallo, meine Tochter 8 1/2Monate will nicht mehr schlafen. Sie fängt immer an zu weinen sobald ich sie in ihr Bett lege. Lege ich sie zu uns ins Elternbett schläft sie. Obwohl sie auch da Anfangs gut eine Stunde braucht bis sie einschläft. Wir legen sie aber sobald sie ...

von Leni123 08.08.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: schlafen

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.