Sylvia Ubbens

Fixierung auf eine bestimmte Abholzeit in der KiTa

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Meine Tochter (wird im April 6) geht seit sie 2 Jahre ist in die Kita und während sie sich in der ersten Kita leider unwohl fühlte, geht sie seit unserem Umzug vor knapp 2 Jahren (sie war 4) hier im Ort gerne in die KiTa und hat dort viele Freunde. Normalerweise geht sie von Montag bis Donnerstag bis 14 Uhr und freitags bis 12 Uhr, je nach Bedarf auch einmal länger (je nach meinem eigenen Stundenplan). Nun hatten wir im Herbst bereits einmal das Problem, das sie sich völlig auf die Abholzeit 14 Uhr versteifte - jede andere (vorher angekündigte!) Zeit stellte ein Problem dar. Seltsamerweise sogar eine davon abweichende frühere Abholzeit. Sie ist dann ab 14 Uhr (es werden dann auch zwei ihrer Freundinnen abgeholt) weinerlich in der KiTa und weint dann auch meist beim Abholen. Sie sagt sie würde mich dann zu sehr vermissen und spricht häufig von dieser Angst, dann einfach nicht um 14 Uhr abgeholt zu werden. Das Problem legte sich dann wie es schien von alleine, doch seit zwei Tagen fing es nun wieder an. Meine Sorge ist auch darin begründet, dass meine Tochter im Sommer eingeschult wird und die Ganztagsschule bis 16 Uhr besuchen wird. Evtl. noch wichtig zu wissen: Sie entwickelt sich gerade in jeder Hinsicher sehr stark, sowohl körperlich (Wachstum / Zahnwechsel) als auch kognitiv (hat selbständig begonnen zu lesen). Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie einen Tipp hätten, wie ich mich verhalten kann und wie ich ihr helfen kann - denn alle meine Ideen erscheinen mir falsch (wie zB eine generelle Verlegung des Abholens auf 15 Uhr).

von Tänzerin81 am 22.02.2021, 09:43 Uhr

 

Antwort auf:

Fixierung auf eine bestimmte Abholzeit in der KiTa

Liebe Tänzerin81,

viele Kinder zeigen im letzten Kindergartenjahr Verunsicherungen. Sie sind kein kleines Kind mehr und auch noch kein großes (Schulkind). Sie wissen, dass bald Veränderungen anstehen. Aus dem Grund muss nicht unbedingt eine tatsächliche Angst hinter den Äußerungen Ihrer Tochter liegen. Ihre Freundinnen werden um 14 Uhr abgeholt und sie will zum einen nicht vorher abgeholt werden und zum anderen nicht später. Sie will genau so behandelt werden, wie die Freundinnen. Das geht nunmal nicht immer. Ob Sie die Abholzeit am Freitag auch auf 14 Uhr verlegen wollen, müssen Sie entscheiden. Alle anderen eventuellen späteren Abholzeiten, weil es zeitlich nicht anders passt, muss Ihre Tochter lernen (wieder) zu akzeptieren. Erzählen Sie ihr beim Abgeben in der Kita, wann Sie sie abholen werden. Versuchen Sie sich dabei kurz zu halten. Fängt Ihre Tochter an zu diskutieren, gehen Sie nur insofern darauf ein, dass es nun einmal so ist bzw. Sie heute länger arbeiten müssen. Alle weiteren Beschwichtigungsversuche führen nur dazu, dass Ihre Tochter sich in ihrem Unmut bestätigt fühlt und dies länger durch den Tag trägt.

Machen Sie sich noch keine Sorgen bzgl. der Ganztagsbetreuung ab dem Sommer. Ihre Tochter wird bis dahin noch ein halbes Jahr reifen und zum anderen ist die Gesamtsituation eine ganz andere, so dass die Äußerungen und vielleicht auch kleinen Ängste die sie jetzt zeigt, vergessen sind.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 23.02.2021

Antwort auf:

Fixierung auf eine bestimmte Abholzeit in der KiTa

Ich würde das unternormaler Unsicherheit verbuchen, die eben immer wieder mal auftritt. Sei es, dass man plötzlich doch Angst vor Monstern hat oder sich Gedanken um den Einbrecher macht, der ja trotzdem kommen könnte oder das eben Mama nicht pünktlich um 14 Uhr auf der Matte steht.
Oft hat das ja etwas mit besserem Verständnis von Dingen zu tun. Zb wissen, dass ein Einbrecher eben Werkzeug hat und das reine Abschließen der Türe nicht davon zwingend ausreicht.
Oder eben das Verständnis dafür, dass Mama tatsächlich durch einen Stau später kommen könnte. Manche Kinder erkennen auch, dass Mama & Papa auch etwas passieren könnte und sie eben nicht wie eine Gesetzmäßigkeit immer da sein werden.
Ich würde sie einfach mal fragen, was genau sie daran ängstigt, solltest du nicht um 14 Uhr da sein. Vielleicht kommst du so der eigentlichen Ursache auf den Grund.
Ich würde sie dann auch nicht "anlügen" und behaupten, dass du natürlich immer um 14 Uhr da sein wirst sondern durchaus erklären, dass dies zB durch einen Stau auch mal verhindert werden kann - dies aber selten wäre (sofern das stimmt) und eben auch nicht heißt, dass dir etwas passiert wäre (wenn das ihre eigentliche Angst ist).

Was dann zu Schulzeiten sein wird, würde ich jetzt gar nicht thematisieren.
Da würde ich abwarten, ob dieses Beharren oder auch Angst wieder auftaucht und dann erst darauf eingehen.

von cube am 22.02.2021

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Eingewöhnung Kita

Hallo, meine Kleine kommt jetzt erst in die Eingewöhnung in den Kindergarten und weint immer beim Abgeben und ich gehe dann einfach aber das kann doch pädagogisch nicht gesund sein so etwas? Ich war die Woche vorher immer 2 Stunden dabei. Sie beruhigt sich wohl schnell wieder, ...

von AA19 02.12.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Nuckel zurück für die Kita?

Hallo, unser Sohn ist nun 3 Jahre alt und seit 2 Wochen ist er komplett nuckelfrei. Er hat seine Nuckel zur Schnullerfee geschickt und das hat super funktioniert. Er fragt überhaupt nicht mehr danach und auch das Einschlafen zuhause klappt wie vorher! Nun hat aber seine Kita ...

von Frilu 25.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Trennungsangst nach Kita Eingewöhnung - Tochter 2,5 Jahre

Liebe Frau Ubbens, meine Tochter besucht seit ca 4 Wochen eine Kita und ist dort an 3 Tagen die Woche angemeldet. Die erste Zeit der Eingewöhnung verlief sehr positiv, sie hatte Spaß und ich war immer länger für eine gewisse Zeit draussen. Dann war sie einige Zeit krank und ...

von andreaw74 12.11.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kita Eingewöhnung

Sehr geehrte Frau Ubbens, wir ziehen im Dezember in eine andere Stadt. Das heißt meine Tochter muss ihren Kindergarten wechseln. Sie ist seit etwas über einem Jahr im Kindergarten und wird 5 wenn sie in den neuen kommt. Wir waren jetzt bei dem Kennenlerntermin bei dem mir ...

von annSophie2016 29.10.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

KiTa Eingewöhnung super, jetzt alles kaputt. Verzweifelte Eltern

Hallo, Im Moment bin ich mehr als verzweifelt. Meine Tochter begann mit 12 Monaten im März dieses Jahr mit der KiTa-Eingewöhnung. Corona-bedingt war nach einigen Tagen Schluss, da der Lockdown kam. Im Juli, mit 16 Monaten starteten wir erneut mit der Eingewöhnung. Nach ...

von Sonse123 29.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kind, 4 Jahre, will nicht in die Kita

Sehr geehrte Frau Ubbens, mein Sohn ist 4 Jahre alt und geht seit einem Jahr in den Kindergarten. Davor habe ich ihn zu Hause betreut. Ich habe noch einen Sohn, 20 Monate alt. Diesen betreue ich auch zu Hause. Der Große tat sich von Anfang an schwer mit der Eingewöhnung. ...

von Blue Hardy 29.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kind mag nicht alleine in Kita - Eingewöhnung

Hallo, Ich schildere einfach mal die Situation und hoffe sie können mir ihre Meinung/Rat sagen. Bin richtig verzweifelt. Meine Tochter 3,7 Jahre alt. Ist meiner Meinung nach Hochsensibel und auch intelligent. Ihr Wortschatz ist schon sehr weit. Sie ist ein extremes Mama ...

von Mrs.B. 24.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kind dreht nach Kita komplett auf

Hallo Meine Tochter ist gerade 3 geworden und geht seit September in die Kita. Davor ging sie ein Jahr in die Krippe. Nun ist es so dass ich sie gegen 14.30 abhole und sie danach kaum zu bändigen ist. Sie dreht komplett auf und haut, beißt stellt alles mögliche an. Mein ...

von MarLen17 23.09.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Einnässen Einkoten in Kita u zuhause

Hallo. Seit drei Wochen geht unser Sohn 3,3Jahre nun in den Kindergarten. Er kennt die Einrichtung aus der Krippe im gleichen Gebäude. War aber jetzt Corona bedingt auch lange Zeit zuhause. Er ist seit 3 Monate tagsüber trocken. Es gab ganze Wochen in denen es super klappte ...

von blubb09 31.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Schlechte Laune nach Kitabesuch

Guten Tag Frau Ubbens, ich suche dringend Rat in Sachen schlechte Laune und Kita. Uns zwar geht meine zweijährige Tochter seit Mitte letzten Jahres in die Kita. Nach der Unterbrechung wegen Corona besucht sie nun seit einigen Wochen wieder regelmäßig den Kindergarten. Da ich ...

von Sabsch201 25.08.2020

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.