Christiane Schuster

Eßverhalten und sonstiges Verhalten

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Hallo,

ich habe ein großes Problem, Tim ist jetzt 2 Jahre alt, wiegt 10,6 Kilo bei 86 cm.Er hat schon als baby nur wenig getrunken und oft gespuckt ( organisch und Blut ist aber in Ordnung ).Stückiges aß er erst mit über einem Jahr..im Juli hat er einen Bruder bekommen..da kam er gar nicht mit zu Recht und hat daraufhin mit Absicht beim essen erbrochen...das macht er nun nicht mehr und inzwischen hat er seinen bruder auch lieb ( sagt er jedenfalls)...er hat Phasen wo er einigermaßen gut ißt, dann nimmt er auch zu...dann kommt wieder die Phase wo er kaum was ißt...da nimmt er wieder ab...so geht das immer hin und her...hier mal eine typischer Ablauf :

7.30 Uhr Früstück ( wir essen immer zusammen alle Mahlzeiten )

2 bissen trockener Toast, oder 1 kleinen Jogurt...oder nur 150 ml Milch..oder gar nix

Zwischendurch bißchen Apfel

Mittags selbstgekochtes...2 Löffel..oder gar nix...2 Schluck Milch...

Nachmittags nix oder bißchen Apfel, Stück Schoki...

Abends manchmal nochmal warm, halbe Portion..oder von der Hälfte des Brotes die Hälfte..nur mit Lätta...

Wenn er gar nix will am Tisch dreht er sich sofort weg und versteckt sich hinter seinen Händen und sagt nein er will nicht...er trinkt gerne Tee, das haben wir nun schon eingeschränkt ( etwa 600ml am Tag ).Trotzdem ißt er nicht mehr..wir haben schon alles versucht, schimpfen, ignorieren, freundlich alles wieder abräumen..nichts hilft...was kann man noch machen?

Und zum zweiten...wenn Tim mit andren Kindern spielt....hat er z.B ein Spielzeug in der hand und das andre Kind kommt auf ihn zu, dann läßt er es sofort fallen, Schreit wie am Spieß das er es haben möchte und weint..er läßt sich auch alles wegnehmen und schreit dann richtig laut mit Tränen. Im Kinderturnen sind auch 10 monate alte Krabbelbabys..Tim läuft mit einem Seil dran vorbei, das Baby hält das seil fest und Tim läßt es sofort los und schreit..haben wir da was falsch gemacht? Wie kann man ihn da stärken?

Ich hoffe sie haben einen Rat für mich..

L.G. Katrin

von mamadieerste am 25.11.2008, 20:42 Uhr

 

Antwort auf:

Eßverhalten und sonstiges Verhalten

Hallo Katrin
Solange Tim gesund ist und insgesamt einen zufriedenen, ausgeglichenen, wenn auch sensiblen Eindruck auf Sie macht, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Kinder holen sich schon genau die Nährstoffe, die sie benötigen, wenn sie ihnen ohne Ausübung von Druck angeboten werden.
Kennen Sie den Ratgeber: "Mein Kind will nicht essen" von Gonzàlez?

Gehen Sie in beschriebener Situation möglichst rechtzeitig zu Ihrem Sohn in direkten Blick- und möglichst auch Augenkontakt, ermutigen Sie ihn, das Spielzeug festzuhalten, indem Sie seine "Größe" und sein Können loben. Schlagen Sie ihm anschließend eine friedliche Konfliktlösung vor, indem Sie z.B. zum gemeinsamen Spiel, zu einem Abwechseln oder zum Hinzuziehen eines weiteren Spielzeuges/Seiles o.Ä. anregen.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

von Christiane Schuster am 26.11.2008

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Verhaltensauffälligkeiten

Hallo, seit Monaten ist mein 3,5 Jähriger Sohn recht wild, laut, hier und da aggressiv, hat häufig Wutausbrüche und hört meist überhaupt nicht. Als es jetzt auch noch ein Gespräch im Kindergarten wegen seines nicht hören wollen und seinem "auffälligen Verhalten" gab ...

von mantine 18.11.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Kind verhaltensgestört?

Hallo Frau Schuster! Eigentlich lasse ich mich selten verunsichern was meine Erziehung angeht aber manchmal nagt es nach einer blöden Bemerkung von anderen auch an mir. Zur Sache : meine Tochter ( 3 ) ist zur Zeit im Krankenhaus wg. Brechdurchfall. Der Papa ist bei ihr, weil ...

von dark-mama 30.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten unseres Sohnes

Wir sind ein wenig am Ende mit unseren Mitteln. Unser Sohn 5 1/2 J. ist auf der einen Seite hilfsbereit, zuvorkommend, ein schlaues Bürschchen,.. Aber in letzter Zeit ist das neueste das er nicht mehr hört. Wir besprechen mit ihm z.B. vor dem rausgehen, das es sofort reingeht ...

von gritis 23.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten

Ich weiß nicht, was ich tun soll. Mein Sohn (27 Monate) ist mal wieder in einer Trotzphase, aber diesmal ist es wirklich schlimm. Wenn ihm etwas nicht passt, wirft er Sachen, z.B. Autos, Spielzeug, Bücher einfach weg. Ich schimpfe dann immer und sage, dass er das nicht darf ...

von josie2006 07.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Trennung - Verhalten 4- jähriger (leider sehr lang)

Liebe Frau Schuster! Ich habe drei Kinder, zwei Jungs 1Jahr und fast 6 Jahre alt und eine Tochter fast vier Jahre alt. Vor ca. einem halben Jahr haben mein Mann (er hatte eine Neue...) und ich uns getrennt. Wir wohnen allerdings immer noch im gleiche Haus in getrennten ...

von MalRia 03.10.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verhalten NACH dem Kindergarten

Liebe Frau Schuster, meine Tochter geht nun die 3. Woche in den Kindergarten und es klappt soweit super. Sie geht sehr gern dort hin, freut sich morgens, weint nicht, sondern "schmeißt den Papa raus, damit er arbeiten gehen kann". Und wenn ich sie abhole freut sie sich auch, ...

von Ayana&Mira 08.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Nägelzupfen - wie soll ich mich verhalten

Hallo Frau Schuster, mein 4jähriger Sohn hat aus irgendeinem Grund die Angewohnheit, an seinen Fingernägeln zu zupfen. Er knabbert nicht daran, er zupft "nur". Aber teilweise, bis der Finger leicht blutig ist. Es ist auch kein Muster erkennbar - es hat nichts mit Stress, ...

von babsi3009 01.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

wie soll man sich verhalten?

hallo frau schuster, vor ca. fast 4 wochen hat unsere "grosse" (genau 2 jahre alt) eine schwester bekommen. zuerst lief noch alles relativ unproblematisch, der papa hat sich um sie gekümmert und ich musste mich noch nach dem kaiserschnitt erholen. jetzt verbringe ich auch zeit ...

von angel18 01.09.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

unzufriedenes verhalten

Hallo Frau Schuster, am 20.06. habe ich Ihnen bereits einmal die Situation unserer Tochter geschildert: http://www.rund-ums-baby.de/erziehung/beitrag.htm?id=79601 Es hat sich nichts zum Positiven geändert, nein, es wird sogar immer schlimmer. Wenn sie ihren Willen nicht ...

von logout 14.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Verändertes Verhalten

Sehr geeherte Frau Schuster, Ich bin seit 19.6. in stationärer Behandlung meiner Essprobleme wegen. Meine Tochter ist mit dabei. Sie wird nächsten Monat 2 Jahre. In diesen 3 Wochen hat sie sich „auffällig“ verändert. Vom Charakter her ist sie schon immer unglaublich ...

von windrad 14.07.2008

Frage und Antworten lesen

Stichwort: verhalten

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.