Christiane Schuster

Einschlafsmethode und Verhalten des Papas

Antwort von Christiane Schuster

Frage:

Liebe Fr. Schuster,
Vor einpaar Wochen hatte ich angefangen nach dem Schlafrituell mein Kind (14 Monate) ins Bett zu legen . Am vierten Tag schafften wir es nur mit einer Minute Weinen zu schlafen .Aber danach fing schon die Unruhe und die Weinerei am Anfang des Schlafrituells an und jetzt möchte sie überhaut kein Rituellstep mitmachen (Zaehne putzen , Buch lesen,
usw.). Danach habe ich angefangen bei ihr am Bett zu stehen bis sie einschlief. Aber jetzt schlaeft sie mehr als einer Stunde nicht ein ,dann bin ich am Sofa eventuell eigeschlafen oder bin mit den Nerven am Ende und gehe aus dem Zimmer schimpfend raus und der Papa übernimmt den Dienst . Und danach faengt das ganze Teather von einer ganz anderen Seite an. Der Papa nimmt sie gleich in den Arm und schaukelt sie so lange bis sie einschlaeft.
Jetzt bin ich als Mutter die Böse und der Vater der Gute. Ých bin eine ganztaegig beschaeftigte Mutter, vorher rannte sie mir in den Arm als ich von der Arbeit zurück kam aber jetzt tut sie das nicht mehr und bleibt bei der Tante und wenn der Papa da ist , ist sie ausgeschlossen bei ihm.
Dem Papa bin ich auch sehr böse ,weil er ihr alles gleich gibt was sie will
Ých weiss nicht was zu tun.
Ých würde für jeden Rat sehr dankbar sein.
Sebat

von Sebat am 13.01.2000, 07:47 Uhr

 

Antwort auf:

Einschlafsmethode und Verhalten des Papas

Hallo Sebat,

Ihr Kind muß lernen allein einzuschlafen und der Papa muß lernen, dass es seine und Ihre Aufgabe gemeinsam ist, das Kind an die Selbstständigkeit zu führen. Stellen Sie Ihrer Tochter ein leise Einschlafmusik an und geben Sie ihr etwas zum Kuscheln mit ins Bett, wie ein Stofftier oder ein T-Shirt von Ihnen. Nur, wenn sie damit nicht zufrieden einschläft, sollten Sie ihr nach einer Weile ein paar tröstende Worte sagen, sie streicheln oder ganz kurz auf den Arm nehmen. Anschließend probieren Sie das Gleiche nochmal von vorne. Sie werden sehen: bald wird es klappen!
Bleiben Sie ruhig und: bis bald?

von Christiane Schuster am 13.01.2000

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.