*
Sozialpädagogin Sylvia Ubbens

Kindererziehung

Sylvia Ubbens, Dipl.-Sozialpädagogin

   

 

Ärger mit einem Kind in der kita

Hallo,
Meine fast 6jährige Tochter kommt im Sommer in die Schule. Doch die letzten kita Monate werden irgendwie grauenhaft.
In ihrer Kita Gruppe gibt es ein Kind, das alle tyrannisiert. Meine Tochter kommt wöchentlich mit Verletzungen nach Hause.
Letzten war es ein blaues Auge. Der junge hatte ihr absichtlich ins Auge getreten.
Ich habe schon mehrmals mit den Erziehern gesprochen.
Angeblich sind Anträge gestellt und man könnte nichts machen.
Leider hört es mit den Verletzungen nicht auf und mittlerweile leidet meine Tochter unter Albträume.
Bei uns in der kita gilt die Regel, was in der kita passiert, wird in der kita geregelt und nicht im Nachhinein unter den Eltern.

Aber was mache ich jetzt? Wie kann ich meine Tochter schützen? Sie ist oft am weinen wenn ich sie abhole und mittlerweile können wir nirgendwo hingehen, sie hat vor allem Angst.

Den Träger habe ich schon angesprochen, der wusste von nichts und die Kita Leitung wäre zuständig.

Meine Tochter ist auch nicht die einzigste die unter diesem Kind leidet. Es gibt viele Kinder die darunter leiden. Die Gruppe darf das Kind nicht wechseln.

von Pinkymam am 11.03.2019, 21:35 Uhr

 

Antwort:

Ärger mit einem Kind in der kita

Liebe Pinkymam,

meine Vorrednerin hat schon sehr ausführlich und richtig geantwortet. Ich werde die Worte hier nicht wiederholen.

Sprechen Sie mit der Kitaleitung. Ggf. sprechen Sie sich mit anderen Eltern ab und sprechen gemeinsam mit der Leitung. Machen Sie auf die dringende Notwendigkeit aufmerksam, dass etwas passieren muss.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 12.03.2019

Antwort:

Ärger mit einem Kind in der kita

Die Regel ".... wird in der Kita geklärt" ist ja grundsätzlich richtig bzw. bezieht sich ja eher darauf, dass man als Eltern nicht zu Hause auch noch mal ein Fass bzgl. zum Beispiel Quatsch machen aufmacht, obwohl die Erzieherinnen sich bereits mit dem Kind auseinandergesetzt haben/Maßnahmen ergriffen haben.
Diese Regel gilt aber nicht mehr, wenn es den Erzieherinnen nicht gelingt, ein Problem im KiGa zu lösen. Und hier kommt ja noch dazu, dass es sich um Verletzungen handelt und es dem KiGa nicht gelingt, diese zu unterbinden.

Unabhängig von seiner sonstigen Kompetenz und Qualität: der Kiga irrt, wenn er meint, "da könne er gerade nichts machen". Im Gegenteil hat der KiGa für die Betreuungszeit eine Aufsichts- und FürsorgePFLICHT. Und das heißt im Klartext, er hat so etwas schnellstmöglich zu unterbinden. "Können nichts machen" gilt nicht mehr, wenn ein Kind andere ständig verletzt.
Da muss der KiGa im Zweifelsfall diesem Kind den Betreuungsvertrag kündigen bzw. für die Zeit, in der es noch keine Lösung wie Hilfskraft/I-Kraft oä gibt, ausschließen. Ja, das ist blöd für dieses Kind - aber letztendlich müssen andere vor ihm geschützt werden.
Tatsächlich ist mir aber nicht klar, wieso es icht gelingt, dieses Kind so nah bei einer Erzieherinnen zu behalten, dass diese solche Angriffe sofort unterbinden kann.

Redet unbedingt noch mal mit der Leitung. Am Besten über/mit dem Elternbeirat/Vertreter und macht klar, dass ihr das so nicht weiter hinnehmen werdet.
Ihr müsst aber solche Verletzungen wie ein blaues Auge auch ärztlich dokumentieren lassen. Denn im Zweifelsfall müsst ihr nachweisen, dass euer Kind tatsächlich mehr oder weniger schwer und oft verletzt wurde.

von cube am 12.03.2019

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Jeden Tag Theater vor der Kita

Liebe Frau Ubbens, Mein Sohn ist etwas über zwei Jahre alt und geht seit Oktober in die Kita. Am Anfang war es gar kein Problem, danach wurde es sehr schwierig. Die Eingewöhnungsphase hat bei uns etwas über drei Monate gedauert, und war für alle sehr emotional sehr ...

von LEXlo 26.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kind ärgert andere Kinder

Hallo, Da ich langsam etwas verzweifelt bin, wende ich mich mit der Bitte einer Einschätzung unserer Situation an Sie. Meine Tochter wird Anfang März zwei Jahre alt und geht seit Anfang November zu einer Tagesmutter. Eigentlich sollte sie erst in nächsten August in den ...

von KleinesGespenst 31.01.2019

Frage und Antworten lesen

Kind zunehmend trauriger/unglücklich in Kita

Guten Tag Frau Ubbens, ich wende mich in ziemlicher Sorge um meinen Sohn (5) an Sie. Seit zwei Monaten geht mein Sohn nicht mehr gerne in die Kita. Nach und nach stellte sich heraus, dass er wohl von einem Kind, welches er zu seinen Freunden zählt, immer geärgert wird. Es ...

von Lania1985 24.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Super unzufrieden mit der Kita. Wie kann ich wechseln?

Sehr geehrte Frau Ubbens, mein Sohn ist jetzt 14 Monate alt und wird seit einem Monat in eine private Kita eingewöhnt. Ihm gefällt es an sich sehr gut, da er andere Kinder liebt, keine Trennungsängste hat, offen und auch sehr autonom ist. Ich bin sehr stolz auf ihn. ...

von Fee07 23.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kita früher als geplant?

Liebe Frau Ubbens, Meine Tochter wird im Mai 2. Sie hat einen 3,5 jährigen Bruder, der seit er 2,5 ist zur Kita geht. Also gehen wir jeden Tag dahin, um ihn da abzugeben. Neulich habe ich sie für ca 1,5 Stunden aus einem bestimmten Grund ausnahmsweise abgegeben. Sie hat da ...

von Whity 09.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Sohn (9 Jahre) haut sich manchmal bei Ärger selbst

Hallo Frau Ubbens, mein Sohn (9 Jahre) schlägt sich bei Ärger manchmal selbst. Wir haben z.B. für seinen ersten Vortrag in der Schule geübt. Da es sein erster Vortrag war, haben wir ihm Hinweise gegeben, wie dieser zu halten ist. Dabei ist er wütend geworden, weil er es ...

von Susann09 08.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Ärger

Was kann ich tun, wenn meine Tochter in der Kita ausgegrenzt wird?

Sehr geehrte Frau Ubbens, ich schreibe Ihnen, da ich mit den Nerven am Ende bin. Meine Tochter ist fünf Jahre alt, und geht täglich in die Kita. Seit der Krippenzeit ist sie mit einem Mädchen befreundet auch fünf Jahre alt, die schon sehr oft bei uns zum Spielen war. Bis dahin ...

von Azi79 07.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kita-Wechsel wg. Einschulung?

Hallo Frau Ubbens, bräuchte dringend Ihren Rat bzw. eventuelle Erfahrung. Meine kleine Tochter wird 2020 eingeschult. Ist jedoch in einem Kiga nicht im Schuleinzugsgebiet. Kiga vor Ort nahm damals erst mit zwei und meine kleine war 19Monate. Eigentlich wollten wir bis zur ...

von lulumäuschen 07.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kind 3,2 Jahre alt haut,beisst, kratzt andere Kinder in der KiTa..

Liebe Frau Ubben, mein Sohn ist 3,2 Jahre und geht seit September in die Kindergartengruppe der 3-6 Jährigen. Vorher war er in der Krippengruppe. Dort gab es nie Probleme: er hat sich toll entwickelt - das Entwicklungsgespräch war auch super. Jetzt, in seiner neuen Gruppe, ...

von Ladykier303 04.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Kita

Hallo, Mein Sohn geht seit Oktober für zwei Vormittage in die Kita. Er ist 17 Monate alt und ist dort Montag und Dienstag von 7:30 bis 13:30. Die Eingewöhnung hat sieben Wochen gedauert und war sehr schwierig ( er war jeden Tag dort ) zum Schluss war er für fünf Stunden ...

von Krümelchen2017 03.12.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Kita

Die letzten 10 Fragen im Expertenforum Kinderziehung
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.