Püppi verweigert Wasser/Tee/Saft...HILFE!!!

 Barbara Doyle Frage an Barbara Doyle Ernährungsberaterin

Frage: Püppi verweigert Wasser/Tee/Saft...HILFE!!!

Hallo liebes Experten-Team, unsere Maus ist nun 10 Monate alt, wiegt ca. 8,5kg und ist 75cm groß. Mit dem Brei essen klappt es seit kurzem recht gut, klar hat sie mal einen oder zwei Tage wo sie nicht viel essen mag, aber das ist für mich ok da wir Erwachsenen ja auch schon mal einfach nicht so viel Appetit haben. Ihr Speiseplan sieht etwa so aus: 6:00 Uhr: aufstehen, waschen, wickeln, anziehen 7:00 Uhr: 100-150ml Pre 7:30 Uhr: 1/4 Scheibe Brot mit Butter oder Frischkäse 10:00 Uhr: 1/2-1 Gläschen Hipp „Guten Morgen“ oder noch etwas Brot mit Butter (diese Zwischenmahlzeit lässt sie aber sehr oft aus weil sie dann einfach nichts möchte) Zwischen 12:00 Uhr und 13:00 Uhr: 2/3 - 3/4 Gläschen Mittagsbrei (Gemüse-Fleisch mit Kartoffeln, Reis oder Nudeln; Fisch mag sie nicht) 15:00/15:30 Uhr: ähnliche Menge Getreide-Obst-Brei, manchmal auch 1/4 Brötchen und Banane oder Apfel oder Gurke 18:00 Uhr: 1 Gläschen Milch-Getreide-Brei (den LIEBT sie!) und ca. 150ml 1er-Milch vor dem einschlafen (die fordert sich aber auch ein, ohne die schläft sie partout nicht!) Im Laufe des Abends und der Nacht wird sie mehrmals (meistens so dreimal) wach und will trinken, wir haben nun die 3 Flaschen die sie sich dann noch einfordert insoweit verdünnt als das darin 170ml Wasser und 3 Löffel Milchpulver drin sind. Ihre Ernährung ist glaube ich ganz gut und ausgewogen, auch die Menge scheint ok zu sein. ABER: sie nimmt keinen Tropfen Wasser zu trinken! Kein Kräuter- oder Früchtetee, keine Saftschorle! Nur ihre Flasche mit Pre oder 1er-Milch. Hier steht ein ganzes Arsenal an Trinklernflaschen und -bechern herum, aber das ist eher Spielzeug für sie. Wenn Papa eine Cola oder ein Bier trinkt, jo! DAS will sie dann haben bzw wohl mal probieren, soweit kommt’s noch Madame! :-D Gerade bei der aktuellen Hitze mache ich mir da schon Sorgen das sie zu wenig Flüssigkeit bekommt, viel Urin kommt tagsüber nicht (der ist aber hell!). Was können wir tun? Vielen lieben Dank!!!

von MiriD am 12.08.2020, 10:30



Antwort auf:

Re: Püppi verweigert Wasser/Tee/Saft...HILFE!!!

Liebe „MiriD“, mit der Beikost klappt es bei Ihrer Tochter ja schon richtig gut! Dass Ihre Tochter pures Wasser, Tees oder Saftschorle aber noch nicht so gerne mag ist wirklich nicht ungewöhnlich – sie verspürt einfach noch keinen riesen Durst, denn der Flüssigkeitsbedarf wird im Moment noch durch Milch gedeckt. Einmal zur Orientierung für Sie: für ein Kind 7-12 Monate werden mindestens 400 ml Flüssigkeit pro Tag empfohlen. Hier ist die Trinkmilch bereits mit dazugerechnet. Bieten Sie einfach alle ein bis zwei Stunden ein paar Schlückchen Wasser an und vertrauen Sie auf das Durstempfinden Ihrer Tochter. Ihr Mädchen wird trinken, wenn es durstig ist. Ganz wichtig ist, dass Sie keinen Druck ausüben. Ihre Kleine merkt es, wenn Mama etwas „unbedingt will“, und blockt dann erst recht ab. Will sie nichts trinken, akzeptieren Sie das und versuchen es einfach später noch einmal. Machen Sie ein Spiel daraus. Kann Ihre Püppi schon gut aufrecht sitzen? Dann bieten Sie den Durstlöscher z.B. aus einem kleinen Becher an, den Sie mit nur ganz wenig Flüssigkeit füllen. Schenken Sie sich ebenfalls etwas zu trinken ein und stoßen Sie mit Ihrer Kleinen an. Sie werden sehen, Ihre Geduld zahlt sich schon bald aus und Ihr Mädchen wird trinken. Ist es draußen richtig heiß, dann ist ungesüßter Früchte- oder Kräutertee eine willkommene Abwechslung zu Wasser. Am besten ist auch hier immer Abwechslung. Bieten Sie Ihrem Mädchen aber immer auch wieder Wasser an, damit sie sich langsam damit „anfreunden“ kann. Geeignet ist hier Leitungswasser oder gebrauchsfertiges, abgepacktes Wasser, das speziell für Säuglinge und Kleinkinder geeignet ist. Der Blick in die Windel ist eine gute Kontrollmöglichkeit über den Flüssigkeitshaushalt, da haben Sie völlig recht. Ist die Windel regelmäßig nass, der Urin hellgelb und ist der Stuhl weich geformt, dann passt alles. Einen sonnigen Tag wünscht Ihnen Barbara Doyle

von Barbara Doyle am 14.08.2020


Ähnliche Fragen ähnliche Fragen

Warum verweigert mein Kind sowohl Brei als auch Wasser/Tees?

Hallo liebes Hipp-Team, meine Tochter ist nun bald 7 Monate alt. Wir haben mit der Beikost angefangen als sie ca. 5,5 Monate alt war. Ich habe zu dem Zeitpunkt für sie nicht selbst gekocht sondern Gläschen gegeben. Etwa zwei Wochen lang hat sie den Mund schön geöffnet, wenn auch nicht viel gegessen. Ein halbes kleines Gläschen hat sie gegessen....


Stillkind verweigert Flasche , wie kann er Milch/Wasser trinken?

Hallo! Unser 5.5 Monate alter Sohn wurde durchwegs mit wenigen Ausnahmen ( schwieriger Start sowie Brustentzündung nach 2 Monaten) nur gestillt. Die Avent Flasche hatte er in den Ausnahme Fällen ohne Probleme genommen. Nun zum Beikost Start habe ich versucht Wasser anzubieten und musste feststellen, dass er weder Wasser noch abgepumpte Muttermil...


8 Monate altes Baby verweigert Wasser!

Hallo und Guten Tag, Ich biete meine Tochter oft Wasser an, aber sie weigert sich es zu trinken , bei Fencheltee genauso. Was sie ohne Probleme annimmt ist ihr normales Fläschchen, aber sie muss doch auch was anderes trinken ? gruß Kimmi2012


Verweigert Essen

Hi,  mein 10 Monate alter Sohn verweigert seit einigen Tagen tagsüber sein Essen, bzw isst kaum was. So gut wie keinen Brei, vielleicht ein halbes Glas über den Tag verteilt. Bei unserem Essen (Brot , Nudeln, Obst etc.) isst er auch kaum was, wird nur damit gespielt. Seine Flasche würde er nur trinken wenn wir sie ihm tagsüber zu seinen Schläfc...


Baby 8,5 Monate verweigert plötzlich Essen

Hallo, unsere Tochter ist 8,5 Monate und verweigert plötzlich den Brei. Sie haut mit den Händen und macht den Mund nicht auf wenn sie den Löffel schon sieht presst sie ihn zusammen. Wir haben mit 6 Monaten angefangen und es lief bis vor ca. 2 Wochen sehr gut mit dem Essen und plötzlich von jetzt auf gleich verweigert sie es komplett. Ich biete ...


Sohn verweigert Beikost

Guten Tag!   Mein Sohn ist nun 6 Monate, und alle bisherigen Versuche mit Brei sind gescheitert. Versucht habe ich es das erste Mal mit 5 Monaten. Er verzieht das Gesicht, drückt alles wieder raus mit der Zunge.  dazusagen muss ich, dass er ein etwas verkürztes Zungenbändchen hat. Jedoch war dies nie ein Hindernis, er trinkt von Anfang an oh...


Baby 7 Monate verweigert Beikost

Guten Frau Schwiontek,   Meine kleine ist gerade 7 Monate geworden. Seid dem Sie ca 5 Monate jung war hatte Sie schon die Beikostreifezeichen erfüllt. Wir haben dem entsprechend auch mit der Beikost langsam und ohne zwang angefangen mit purer Gemüse hat Sie alles ausgespuckt dann haben wir nach einer Woche mit dem probieren pausiert un...


Baby 7 Monate verweigert jegliches Essen

Guten Morgen, mein Sohn ist mitlerweile etwas über 7 Monate. Mit 6 Monaten haben wir in etwa mit dem Thema Beikost begonnen. Erst mit Brei (Gemüse Kartoffeln). Da das nicht so gut geklappt hat, haben wir auf BLW gewechselt. Unser Sohn wollte hier aber garnicht essen und hat Alles nur zwerdrückt und auf den Boden geworfen. Also sind wir nach ca....


Wie viel Milch und Wasser trinken?

Guten Tag,  meine Tochter (6 Monate alt) isst seit knapp 2 Monaten Beikost. Mittlerweile bekommt sie einen Mittagsbrei und Obstkompott am Nachmittag. Dazu trinkt sie tagsüber 30-50ml Wasser. Wie viel Pre-Nahrung muss sie noch trinken? Momentan pendelt es zwischen 550ml und 700ml. Kann ich weiterhin einfach nach Bedarf Milch geben?    Vielen...