Birgit Neumann

Birgit Neumann

Dipl. Ökotrophologin

Birgit Neumann studierte Ökotrophologie mit dem Schwerpunkt Ausbildung und Beratung und schloss ihr Studium mit dem Titel Diplom Ökotrophologin (Dipl.oec.troph.) ab. Seit dem Studium ist sie als Ernährungs­beraterin und Kursleiterin tätig. Mit regelmäßigen Fortbildungen hält sie ihr Wissen zur Baby- und Kinder­ernährung auf dem aktuellen Stand.

Birgit Neumann

Frühstück für 10 Monate altes Baby

Antwort von Birgit Neumann

Frage:

Hallo ,

Meine Tochter ist 10 Monate alt. Ich würde gern wissen, was ich ihr zum Frühstück anbieten kann.
Zurzeit bekommt sie morgens 240ml Pre, mittags ein komplettes Menü, nachmittags einen Obstsnack, zum Abendessen Milch-Getreidebrei und nachts nochmal 240ml Pre, die verlangt sie aber nicht immer.

Kann ich Brot zum Frühstück anbieten? Zusammen mit der Pre oder würde die wegfallen, bzw. weniger werden?
Welche Alternativen habe ich noch? Ich habe das Gefühl, dass ihr die Pre alleine morgens nicht mehr ausreicht.

Danke für Ihre Antwort und liebe Grüße

von Linsla am 30.04.2020, 19:08 Uhr

 

Antwort auf:

Frühstück für 10 Monate altes Baby

Hallo Linsla
Morgens kannst und solltest du die Pre-Milch auf jeden Fall weiterhin geben. Und du kannst jetzt morgens, zusätzlich zur Milch, mit Brotstückchen starten. Die zurecht geschnittenen Brotstückchen kann deine Tochter selbständig mit den Fingern greifen und sich diese selbständig in den Mund geben. Auch zu den anderen Mahlzeiten kannst du mit dem Fördern der Selbständigkeit, zusätzlich zu den gefütterten Breien, weiter machen.
Wann der Ideale Zeitpunkt für die Brotmahlzeit am Morgen ist - ob vor oder nach der Pre-Milch oder sogar gleichzeitig - das musst du mal sehen. Insgesamt bräuchte deine Tochter aktuell noch etwa 400-500 ml Säuglingsmilch täglich. Davon kannst du etwa 200 ml durch Kuhmilch in Brei ersetzen. Den Abendbrei wiederum kannst du allmählich auch durch Brot plus Milch ersetzen. Wenn deine Tochter an manchen Tagen etwas mehr als die 500 ml Pre-Milch braucht, bspw nachts, dann ist das auch völlig in Ordnung.

Zur Orientierung könntest du den folgenden Plan nehmen:
morgens:
Butterbrotstückchen und Milch, Beilagen
neu ist jetzt, dass der Start in den Tag mit einer Beilage zur Säuglingsmilch begonnen werden kann/sollte. Ideal ist hier Brot oder eine Getreidesorte in einem babygeeigneten Müsli.
Gewöhne deine Tochter langsam an eine erste Mahlzeit am Tag. Das Frühstück gibt es jetzt am Tisch. Idealerweise esst ihr das Frühstück gemeinsam. Denn deine Tochter wird umso mehr Spaß und Appetit entwickeln, je mehr sie euch Eltern zusehen kann: Kinder machen alles nach - eure Tochter wird euch imitieren und das essen, was ihr esst.
ZMZ: Brot oder Obst
je nach dem wie lange die Zeitspanne bis zum Mittagessen ist, kann eine Zwischenmahlzeit sinnvoll sein oder weggelassen werden. Biete an: entweder etwas Obst oder je nach Hunger noch einmal etwas Brot (bspw die Reste vom Frühstück).
Mittagessen:
gib den gewohnten Brei, dazu geeignete Familienkost - diese entweder sehr basic und in Anlehnung an die üblichen Breie (evtl jetzt alle Zutaten separat servieren - die Konsistenz kann breiig oder stückig sein). plus Familienkost - für den Geschmack.
neu ist jetzt, dass neben dem üblichen Brei auch Familienkost und insgesamt mehr stückige Nahrung gegeben werden kann. Das selbständige Essen, sowie das Erlebnis der Mahlzeit ist wichtig. Es gilt auch jetzt: die gemeinsamen Mahlzeiten steigern den Appetit und die Neugier.
Nachmittag/ZMZ:
Obst oder Getreidestängelchen o.ä., ggf unsüßen Kuchen, zuckerfreie Babykekse, Muffins, Waffeln etc
Abends:
Brot und Milch oder Nudeln, ggf gewohnter Brei, Grießschnitten
die Kombination aus Getreide mit Milch fördert den guten Nachtschlaf.
dazu Obst/Gemüse nach Wahl

Du kannst Familienspeisen welche in ihrer Konsistenz noch nicht optimal geeignet (zu groß, zu unförmig etc) sind, bspw vor den Augen deines Kindes, auch einfach klein schneiden. Du kannst manche Speise mit der Gabel zerdrücken.
Ganz wichtig bei der Stückchenkost: lass deine Kleine diese stückige Kost unbedingt selbständig essen. So dass dabei viel Handkontakt mit den Speisen erlebbar wird. Der haptische Eindruck verschafft deinem Kind einen ersten Eindruck einer Speise und gibt deinem Kind damit wichtige Impulse zum Handeln.
Fange also ruhig gleich morgen früh an, erste Brotstsückchen mit Butter/Margarine zu geben. Richte die Stückchen auf einem Teller mit einem flachen Rand, so dass dein Baby diese alleine essen kann.

Also dann
Viel Spaß mit der Familienkostphase
Grüße
Birgit Neumann

P.S.
Hier sind noch ein paar konkrete Ideen, mit denen du auch mittags starten kannst:
Kartoffelwolken:
160g gekochte (Salz-)Kartoffeln
30 ml Öl
2 Eier
100g Schmand (oder saure Sahne/Creme Fraiche)
80g Mehl
1 Msp Backpulver
aus den Zutaten einen Teig (mit dem Handrührgerät) mixen.
Den Teig in kleinen Klecksen auf ein Backblech (Backpapier/Backmatte) geben uund bei 180° ca 20 min bis sie gar sind, backen.

Herzoginkartoffeln
750g geschälte Kartoffeln in Salzwasser kochen. Wasser abschütten, Kartoffeln stampfen, zu Kartoffelbrei. Etwas auskühlen lassen.
mit
1 Ei, 1 Eigelb, Salz, 1 EL Butter vermengen, Hauch Muskat nach Belieben.
Alles gut vermischen und mit dem Spritzbeutel Rosetten auf eine Backblech spritzen.
Wenn das zu mühselig ist, also für die Alltagsküche, kann man den Teig auch mit Hilfe von zwei TL als Nocken auf ein Backblech setzen.
Die Dinger werden noch mit einer Eigelb/Milch-Mischung bepinselt und ca 15 min im Ofen bei 190° gebacken. Auch Sahne reicht zum Bepinseln aus. Sie werden dann nur nicht so schön leuchtend gelb.


Hafer-Bananen-Cookies:
1 große, reife, gelbe Banane (oder Apfelmus)
ca 100-120g feine Haferflocken
viel weniger als 1 Msp Bourbonvanille
zerkleiner die Haferflocken in einem Blitzhacker zu "Mehl". Zermuse oder püriere die Banane, vermische sie mit der Vanille.
Gib das Hafermehl dazu und bereite aus allen Zutaten einen Brei
Heize den Ofen auf 175° hoch und bereite ein Backblech mit Backpapier vor. Mit Hilfe von 2 TL und deinen Händen kannst du jetzt aus dem Teig kleine Kekse formen, etwas flach drücken und ca 10-12, ggf länger, im Ofen backen. Anschliessend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Diese Kekse sind bei vielen Müttern beliebt. Ggf musst du etwas experimentieren, bis du nach dem Backen die richtige Konsistenz erhält

von Birgit Neumann am 03.05.2020

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen an Ernährungsberaterin Birgit Neumann

Frühstück baby 10 monate

Hallo, Ich lese immer wieder, dass jetzt das Alter beginnt, wo man den Babys Essen in geeigneter Form von Familientisch anbieten kann. Beim Frühstück bin ich mir nicht sicher, was sie mit ihren 10 Monaten von dem essen darf, was wir essen. Was ist mit Wurst (Lyoner Salami ...

von Bernina30 13.02.2019

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Frühstück, Baby

Frühstück 10 Monate altes Baby

Liebe Frau Neumann, So mittlerweile ist mein kleiner fast 10 Monate alt und das Frühstück gestaltet sich so wie Sie es damals vorgeschlagen haben ganz gut:-) Wir sitzen gegen halb neun immer zusammen am Tisch und mein Kleiner bekommt ca. eine halbe Scheibe Butter Brot, ...

von Maria Buntspecht 07.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Frühstück, Baby

Frühstück Baby 8 Monate

Hallo, ich versuche mich gerade mit dem Essensplan meines Sohnes auseinander zu setzen: Mein Sohn hat derzeit folgenden Essensplan: So ca. 4 Uhr-6 Uhr Milchflasche 200ml 8-9 Uhr ? Banane oder Bircher- Müsli Gläschen 11-12.30 Uhr Mittagsbrei selbst gekocht mit ...

von Rena2707 13.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Frühstück, Baby

Frühstück 8 Monate altes Baby

Liebe Frau Neumann, Ja danke, nun ist es mir klar geworden. Ich war irgendwie der Meinung dass ein Frühstück eher eingeführt werden müsste. Aber dann werde ich noch eine Weile morgens weiter stillen. Es scheint ihm ja noch zu reichen.. Wenn er dann um den 10. ...

von Maria Buntspecht 26.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Frühstück, Baby

Frühstück 8 Monate altes Baby

Liebe Frau Neumann, Danke für die Antwort. Irgendwie bin ich nun aber nicht wirklich schlauer:-) oder ich steh einfach auf dem Schlauch!? Also doch ich denke er wird im Moment noch gut satt. Ich stille meist um 24, 5 und 9 Uhr . Und die 3 Breie isst er auch gut. ...

von Maria Buntspecht 16.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Frühstück, Baby

Frühstück 8 Monate altes Baby

Liebe Frau Neumann, Ich weiß zu diesem Thema gibt's schon viele Infos. Was mir allerdings immer noch nicht ganz einleuchtet ist folgendes: Im Moment bekommt mein Sohn, 8 Monate alt, morgens um 9 Uhr die Brust, um 12 Uhr sein Gemüse, Kartoffel, Fleisch Brei, um 15 Uhr rum ...

von Maria Buntspecht 14.03.2018

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Frühstück, Baby

Frühstück für 9 Monate altes Baby

Hallo, mein Sohn isst sehr gerne und mittlerweile möchte er immer das haben, was Mama oder Papa gerade essen. Soweit funktioniert alles super! Ich frage mich nun, was ich ihm noch zum Frühstück anbieten könnte....? Momentan isst er folgendermaßen: 3-6Uhr (je nachdem) ...

von dodo168 21.07.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Frühstück, Baby

Babys Frühstück

Hallo, Da für meine 7,5 Monate alte Tochter ein Abendbrei einfach noch nicht in Frage kommt (sie schläft tagsüber wenig und ist deshalb abends viiiiel zu müde für Brei), würde ich gerne einen Frühstücksbrei einführen die ich vor kurzem im Laden entdeckt hab. Allerdings sind ...

von HannahsMom 12.01.2016

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Frühstück, Baby

Frühstück Baby 8,5 Monate, Mandelmilch, Obstpüree,einwecken

Hallöchen, wir wollen jetzt mit dem Frühstück beginnen und nun kommen so einige Fragen auf....Wieviel Milch darf unser Spatz pro Tag zu sich nehmen?Ich dachte immer bloss die 200ml die im Abendbrei sind?Da kann er ja frühs im Müsli keine Milch bekommen oder? Alternativ habe ...

von gummibaerchen0505 06.12.2015

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Frühstück, Baby

8 Monate altes Baby, was zum Frühstück und Abendessen?

Liebe Birgit Mein Sohn ist jetzt 8 Monate alt. Ich stille ihn noch 3-4 mal am Tag. Nun möchte ich gern das Vormittagsstillen weglassen. Was könnte ich ihm zum Frühstück anbieten? Was für einen Brei könnte er am Abend essen? Muss es unbedingt ein Brei sein? Und muss ich ...

von Nougatli 31.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Frühstück, Baby

Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.