Sylvia Ubbens

Trotzphase

Antwort von Sylvia Ubbens

Frage:

Unsere Tochter ist 2 ¾ Jahre alt und steckt seit Monaten in einer Schlimmen Trotzphase. Sie hat am Tag mehrere Wutanfälle die auch schlagen, beißen und pfetzen beinhalten. Läuft etwas nicht wie sie es will oder wir müssen ihr etwas wegnehmen weil Sie trotz Aufforderung etwas nicht hergibt, wird sie sofort wütend und tut uns weh. Auch das anziehen oder Zähne putzen wird zur Geduldsprobe und kann auch mal 30 Minuten dauern. Selbst Ablenkungen klappen nicht immer. Wenn Sie schlägt oder beißt ermahnen wir und passiert es gleich nochmal kommt sie in den oberen Stock und wir machen das Treppengitter zu. Da muss sie bleiben bis sie sich beruhigt. Oftmals hält das „lieb sein“ nur paar Minuten an und sie muss wieder hoch. Auch Kinder im Kindergarten werden gebissen. Das Abholen im Kindergarten ist auch jeden Tag eine Geduldsprobe weil sie nicht mit will und einfach bockt. Wenn sie daheim einen Wutanfall hat wirft sie auch mal absichtlich einen vollen Becher oder einen Teller auf den Boden. Wir haben am Tag mehrere Wutanfälle. Es kommt auch vor das sie bei uns im Bett schläft, aufwacht und sofort beißt.
Eigentlich schläft sie seit 1,5 Jahren in Ihrem Bett aber nachts kommt sie immer zu uns. Auch das einschlafen klappt abends nicht und wir müssen bis zum schlafen bei ihr sein und das dauert oft mal eine Stunde weil sie dann viel erzählt oder sing und zappelt. Sie war schon immer ein sehr aktives Kind, als Baby hat sie am Tag kaum geschlafen und wenn dann nur in der Trage und war immer am zappeln.
Ich verbringe viel Zeit mit ihr aber lasse sie auch mal alleine spielen damit sie es lernt. Auch gibt es bei uns viel Zuneigung und auch Lob wenn sie was toll macht.

Haben Sie Tipps ob wir was ändern sollten oder was wir tun sollten.
Sobald Sie schlägt oder so müssen wir sie noch oben verbannen weil wir nicht mehr an sie rankommen, sie ist quasi nicht ansprechbar und wenn wir im gleichen Raum oder Stockwerk bleiben läuft sie uns nach und schlägt und beißt einfach weiter. Wenn wir fragen warum sie uns weh tut oder anderen Kindern dann kommt die Antwort "weil es Spaß macht"

von Jessi1084 am 22.05.2019, 12:56 Uhr

 

Antwort auf:

Trotzphase

Liebe Jessi1084,

schlägt und beißt Ihre Tochter beide Elternteile? Wer zieht Ihre Tochter i.d.R. an, wer putzt i.d.R. mit ihr die Zähne usw.? Haben Sie schon ausprobiert, wie Ihre Tochter reagiert, wenn der andere Elternteil, der i.d.R. Ihre Tochter nicht anzieht, sie anzieht? Oder/und Sie wechseln den Ort des Anziehens oder Zähneputzens. Statt am Waschbecken zu stehen, wird zukünftig die Zähne geputzt, während Ihre Tochter auf der Waschmaschine sitzt o.ä.?

Kann Ihre Tochter gut hören, sprich ist das Gehör in Ordnung? Haben Sie es bereits abklären lassen? Oft sind Kinder eher unausgeglichen, wenn sie mit dem Hören Probleme haben. Ebenso die Sprachentwicklung. Kann sich Ihre Tochter schon gut sprachlich ausdrücken oder kann das Beißen gerade im Kindergarten daran liegen, dass ihr die Worte fehlen und sie das Gefühl hat, sich nicht anders verständlich machen zu können?

Da das In-die-obere-Etage-bringen keinen Erfolg bringt, versuchen Sie es doch für die kommenden zwei Wochen mit gegenteiligem Verhalten Ihrerseits. Ihre Tochter wird wütend, dann nehmen Sie sie in den Arm, wenn sie es zulässt oder hocken sich zumindest zu ihr und erklären liebevoll, dass Sie ihre Wut verstehen können. Vielleicht hauen Sie dann gemeinsam auf ein Kissen. Hat sich das Verhalten Ihrer Tochter schon leicht verbessert und sie kann sich schneller beruhigen?

Ihre Tochter braucht viel Bewegung. Wie verhält sich Ihre Tochter, wenn sie draußen unterwegs sind? Gehen Sie viele Stunden am Tag mit ihr raus. Spazieren im Wald, lassen sie Laufrad fahren, gehen auf den Spielplatz usw.. Hat Ihre Tochter noch genauso viel Wut, wenn sie über einen längeren Zeitraum ausgepowert wurde? Auch dies sollten Sie etwa zwei Wochen ausprobieren, um zu gucken, ob es eine Veränderung gebracht hat.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 23.05.2019

Antwort auf:

Trotzphase

Danke für Ihre Antwort Frau Ubbens.
Ja sie schlägt und beißt beide Elternteile aber mich vermehrt, ich bin auch mittags bei ihr und hole sie vom Kiga ab und bringe sie oft ins Bett. Mein Mann macht sie auch fertig vorallem morgens aber oft verlangt sie (wenn beide da sind) das ich sie waschen und anziehen soll und nicht der Papa. Manchmal in Zeitmangel oder so mache ich es dann auch aber dann lässt sie sich oft trotzdem nicht von mir waschen oder anziehen obwohl sie es fordert.

Ich würde schon sagen das sie hören kann. Die Sachen die sie hören will hört sie sogar im Flüsterton. Sie redet auch schon ganze Sätze aber vielleicht nicht 100% deutlich wobei die Frage ist wie deutlich es in diesem Alter sein muss. Ich kann sie verstehen und andere im Normalfall auch. Manchmal will sie zuviel und zu schnell erzählen und stottert dann, aber das ist nur wenn sie wirklich nicht immer.

Wir unternehmen viel mit ihr und ich schaue das wir sowohl ruhige Tage als auch Tage mit Programm haben. Gestern sind wir mit dem Bus in die Stadt und haben dort eingekauft und Eis gegessen. Leider ist der Ausflug geendet im Streit. Sie ist dann wieder so hoch gedreht das sie nicht gehört hat und das an der Straße. Sie proviziert dann richtig und läuft auch auf die Straße und ich musste sie am Arm dann festhalten. Sie kann die Gefahr nicht einschätzen und will mich provizieren und leider an einer Stelle wo es gefährlich ist.

In ihrer Wut lässt sie sich leider nicht festhalten oder in den Arm nehmen. Dann kommt es auch vor das sie mich im Gesicht trifft mit einem Schlag.
Sie ist so ein tolles MÄdchen mit kleinen Kindern oder sagt mir dann einfach mal so das sie mich lieb hat oder gibt mir einen Kuss und dann sind da die Momente wo sie komplett austickt.
Ich habe auch schon getestet ob ihr ruhige Tage nur daheim besser tun aber da ist sie dann glaub nicht ausgepowert und langweilt sich. Sie fragt mich oft im Kiga war wir jetzt machen. Ich sage dann wir gehen nach Hause und dann kommt immer "und dann?". Laden wir aber jm ein oder sind unterwegs ist oft der Punkt irgendwann erreicht wo sie "drüber" ist und blöd wird. Dann kommt es auch mal vor das sie mich schlägt wenn Besuch da ist

von Jessi1084 am 24.05.2019

Antwort auf:

Trotzphase

Liebe Jessy1084,

Ihre Tochter fragt beim Abholen aus der Kita, was sie gleich machen? Dann fragen Sie doch mal nach, was sie gerne machen möchte oder haben eine Antwort parat, aufgrund derer Ihre Tochter Spaß daran hat, nach Hause zu gehen. "Wir lesen gleich dein Lieblingsbuch und können ein kleines Eis essen."

Wenn Sie mit Ihrer Tochter raus gehen, muss es kein Einkaufsbummel o.ä. in der Stadt sein. Dieser lastet sie nicht aus. Gerne powern Sie sie bei einem Waldspaziergang, beim Fußballspielen, Laufrad fahren oder ähnlichem aus.

Viele Grüße Sylvia

von Sylvia Ubbens am 24.05.2019

Stift selbst eine Frage stellen
geöffnet:   Montag ab 7 Uhr bis Donnerstag 17 Uhr
Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen zum Thema Kindererziehung

Trotzphase?

Vielen Dank für Ihre bisherige Hilfe. Ich bin die, deren knapp 2 Jahre alter Sohn ständig nur getragen werden möchte und Bobby Car, Dreirad usw. verweigert. Seit ca. 2 Wochen möchte unser Sohn nun immer nach Hause, wenn wir unterwegs sind, selbst wenn er von meinem Mann oder ...

von Tina 242 13.05.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Trotzphase mit fast 4 Jahren ( wird in 5 Tagen 4 Jahre alt)

Hallo, Heute war ein schlimmer Tag. Als ich meine Tochter aus der Kiga abgeholt habe wollte sie nicht zu Hause sie hat sich auf den Boden geschmissen und geschrien und geheult. Sogar eine Erzieherin kam zur Hilfe aber es brach nichts. Ich hab ihr gesagt das es schon 17.00 Uhr ...

von Nola21 18.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

2 1/2 Jähriger Trotzphase nimmt ungeahnte Dimensionen an

Guten Morgen, Ich entschuldige mich vorab, ich tippe vom handy... Es geht um meinen 2 1/2 Jährigen Sohn, unser kleiner ist 6 Monate alt also er ist deit rinem halben Jahr großer Bruder. Ich muss etwas ausholen um zum Kern zu kommen. Er war schon immer ein Kind mit ...

von Unduriel 12.03.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Ständiges necken - Trotzphase

Guten Abend! Ich bin zur Zeit mit meinen Nerven am Ende. Meine 3jährige Tochter neckt seit einiger Zeit ihren Bruder ununterbrochen. Er kann nicht in Ruhe Hausaufgaben machen, spielen, essen, oder sogar auf die Toilette gehen. Sie nimmt ihm seine Sachen und lacht, sie kritzelt ...

von meggi2006 16.01.2019

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Trotzphase

Liebe Fr. Ubbens, mein Sohn ist jetzt 19 Monate alt und momentan befinden wir uns in einer sehr schwierigen Phase. Alltägliche Dinge wie z.B. Wickeln stellen eine große Herausforderung dar. Sobald er etwas nicht darf oder es nicht nach seinem Kopf geht, gibt es Geheule, er ...

von Emmi29 03.10.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Wie gehe ich mit meinem Sohn in der Trotzphase um?

Hallo, Ich brauche dringend Rat. Mein Sohn, 3,5 Jahre alt treibt mich seit kurzem in den Wahnsinn. Er hat Schwierigkeiten sich ohne mich zu beschäftigen, läuft mir dann meist hinterher wenn ich etwas mache. Ich würde ihm wünschen dass er sich mal in etwas vertiefen kann. Er ...

von Mummy242 25.06.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Trotzphase

Hallo Frau Ubbens, nochmal ich :-) Mein Sohn hat derzeit wirklich eine richtige Trotzphase. In manchen Situationen weiß ich nicht wie ich mit ihm umgehen soll. Wie kann ich ihm signalisieren dass man gewisse Dinge nicht tut? 1. Beispiel: Er wirft sein Spielzeug mit ...

von Gutholz 23.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

2 jahre trotzphase extrem

Hallo frau Ubbens Mein Sohn wird in einer Woche 2 jahre alt und befindet sich grad in einer ganz miesen phase oder ich habe was komplett falsch gemacht.... Jedenfalls ist mir bewusst das die Kinder die in der trotzphase sind vieles durchmachen jedoch weiß ich manchmal ...

von Ciko87 14.05.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Kind 18 Monate Trotzphase oder schlechte Erziehung?

Hallo, ich habe zurzeit viel zu kämpfen mit meiner kleinen Tochter. Wir hatten einige Startschwierigkeiten. (Schreibaby, Blockaden, Regulationsstörungen) Sie hat immer noch Schlagprobleme, findet schwierig in den Schlaf, wacht sehr oft weinend auf und braucht meine ...

von Finja88 18.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Trotzphase mit fast 5?

Hallo. Meine 4 1/2 jährige Tochter versucht jetzt sehr stark ihre Grenzen auszutesten. Sie schreit mich an, gehorcht nicht und schlägt auch manchmal zu. Ich habe noch eine 9 Monate alte Tochter die viel Zeit in Anspruch nimmt, jedoch versuche ich auch mit meiner Älteren alleine ...

von elli02 17.04.2018

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Trotzphase

Anzeige
Folio
Mobile Ansicht

Impressum Team Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2021 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.